Costa Rica Rundreise

"In einer dunklen, wolkenlosen Nacht wurden wir Zeuge der feurigen Explosionen des Vulkans Arenal. So muss die Erde in ihren stürmischen Anfängen ausgesehen haben."

"Tief im Regenwald umringte uns die stille Wachsamkeit von tausend Lebewesen und wir fühlten uns eins mit dem Wesen der Erde."

Phantasiebeflügelnde Bilder, tiefe Gefühlsregungen: So stimuliert die magisch anmutende Natur Costa Ricas die ermüdete Seele des heutigen Reisenden. Costa Rica ist das Mekka für Menschen, die dem Stress und der Langeweile der modernen Welt entfliehen wollen. Es ist ist der Platz, um Ruhe zu finden und die Verbindung zur Natur wiederherzustellen. 

WIRODIVE arbeitet vor Ort mit Ocarina Expeditions zusammen, einem Trekkingveranstalter, der seit vielen Jahren in Costa Rica tätig ist. Gegründet wurde die Agentur vom Deutschen Jimi Fey, der seit langem als Reiseleiter in Lateinamerika arbeitet. Zusammen mit Jimi haben wir für Sie ein Programm zusammengestellt, bei dem Sie die gesamte Bandbreite der Naturschönheiten Costa Ricas erleben können.

Individuelle Tourplanungen nach Ihren Wünschen und Interessen sind selbstverständlich ebenfalls möglich.

Costa Rica gehört zu den Juwelen Mittelamerikas. Es ist ein tropisches Paradies mit einer unglaublich reichen Flora und Fauna. An kaum einem anderen Ort der Erde findet man eine solche Artenvielfalt auf so engem Raum. Mehr als ein Viertel des Landes sind Nationalparks und geschützte Gebiete. In verschiedenen Klimazonen leben über achthundert Arten von Vögeln, Hunderte Spezies von Säugetieren, fast vierhundert Arten von Reptilien und Tausende Pflanzenarten; darunter zählen über tausend zur Familie der Orchideen. Zahlreiche Baumarten sind hier beheimatet und farbenfrohe Schmetterlinge flattern durch die tropische Luft. Das Land ist auch ein Paradies für Ornithologen.

Costa Ricas atemberaubende Vielfalt lädt zum Entdecken ein, und das zu Fuß, mit dem Boot, zu Pferd, mit dem Jeep oder über Canopys. Wir haben für Sie mit unseren bewährten, deutschsprachigen Partnern ein Landprogramm zusammengestellt, das Sie Costa Rica intensiv und von seinen eindrücklichsten Seiten erleben lässt. Für optimalen Reisekomfort haben wir sehr sorgfältig gute bis sehr gute Hotels ausgesucht und wissen ganz genau, wie wir Sie vor Ort bestens betreuen und verköstigen. Selbstverständlich ist auch für die fachkundige Begleitung bei Ihren Abenteuern in unberührter Natur gesorgt. Und ebenso selbstverständlich sind individuell auf Ihre Wünsche abgestimmte Touren möglich.

Tourprogramm

mit deutschsprachiger Reiseleitung

1. Tag

  • Ankunft und Transfer
  • Übernachtung: Hotel Martino Resort
  • Mahlzeiten: keine

2. Tag

  • Nationalpark Poas / Wasserfallgarten La Paz
  • Übernachtung: El Martino Resort
  • Mahlzeiten: F,M

Nach einem reichhaltigen Frühstück fahren wir vorbei an Kaffeeplantagen, landestypischen Obst- und Gemüsefarmen zum aktiven Vulkan Poas (2.704m). An seinem Kraterrand bietet sich ein fantastischer Ausblick über den türkisblauen Kratersee und seinen aufsteigenden Schwefeldämpfen.

Bei einer Wanderung (1 Stunde 2.700 m /leicht) durch den mit Moosen und Flechten bewachsenen Krüppelwald zur malerischen Lagune Botos, einem erloschenen Nebenkrater, erleben Sie den faszinierenden Kontrast zwischen üppiger, tropischer Gebirgsvegetation und bizarrer Vulkanlandschaft. Am Nachmittag spazieren wir durch den Wasserfallgarten (2 Stunden 2500 m/leicht) durch Kolibri- und Schmetterlingsgärten entlang eines Flusslaufes mit 2 beeindruckenden Wasserfällen. Gut gesicherte Stahlkonstruktionen erlauben es Ihnen, einen Blick hinter die herabstürzenden Wassermassen zu werfen.

3. Tag

  • Nationalpark Braullio Carrillo / Nationalpark Tortuguero
  • Übernachtung: Laguna Lodge
  • Mahlzeiten: VP

Zeitig am Morgen führt uns unsere Reiseroute vorbei am Braulio Carrillo Nationalpark, bekannt für seine üppige Vegetation durch die atlantische Tiefebene. Die weitere Fahrt verschafft Ihnen einen umfassenden Einblick in die karibische Landwirtschaft. Rinderzucht, Erdfruchtanbau, Ananas und kurz vor Ankunft am Bootssteg durchqueren Sie eine Bananenplantage. Genießen Sie auf dem Boot das langsame Eintauchen in die Welt des tropischen Urwaldes. Am Nachmittag wird noch ein geführter Spaziergang durch das Dorf Tortuguero angeboten und ein Besuch des Schildkrötenmuseums der Archi Carr Stiftung.

4. Tag

  • Bootstouren im Nationalpark Tortuguero
  • Übernachtung: Laguna Lodge
  • Mahlzeiten: VP

Im Morgengrauen gleiten wir mit dem Boot durch den Regenwald. Das Leben erwacht. Kapuzineräffchen turnen durch die Bäume, Tukane flattern mit ihren großen Schnäbeln von einem Flussufer zum anderen. Versteckt im Flussdickicht lauern verschiedene Reiherarten, ruhig stehend, auf ihre erste Beute. Urwaldriesen bis zu 60 m stehen am Kanalufer mit kreischenden Papageien in ihren mächtigen Baumkronen. Unbeweglich, auf einem in den Kanal ragenden Zweig oder Ast geklammert, ein Reptil aus der Drachenzeit, der Basilisk. Die Bootstour am Nachmittag führt Sie wieder in das grüne Paradies von Tortuguero. Brüllaffen wandern gemächlich zu ihren Schlafplätzen zurück. Die rote Flusschildkröte nimmt, auf einem aus dem Wasser ragenden Baumstamm sitzend, ihr letztes Sonnenbad. Sie werden viele Vogelarten sehen, wie z. B. Kolibris, Zaunkönige, Rallen und Trogone.

5. Tag

  • Vulkan Arenal
  • Übernachtung: Hotel Arenal Manoa
  • Mahlzeiten: F,M

Auf der Rückfahrt lassen Sie die Erlebnisse Revue passieren und genießen noch einmal die wunderschöne Landschaft des Flusses. Anschließend geht es mit dem Bus weiter nach La Virgen de Sarapiqui. Sie besuchen das Naturreservat Tirimbina. Während der Tour wird die naturhistorische und kulturelle Geschichte des Kakaos anschaulich erklärt. Anschließend können Sie den Verarbeitungsprozess und die Entstehung von Schokolade aus nächster Nähe beobachten und dürfen natürlich auch von der leckeren, organischen Regenwaldschokolade naschen. Danach besuchen Sie die Schule "La Lucha", wo Ihnen die Kinder und Lehrer Einblicke in den Schulalltag geben.

6. Tag

  • Vulkan Arenal
  • Optional: Canopytour oder Kayaktour auf dem Arenalsee
  • Übernachtung: Hotel Arenal Manoa
  • Mahlzeiten: F

Auf gut angelegten Pfaden kann man am Fuße des Arenal zu einer der erkalteten Lavazungen wandern. In der direkten Umgebung des Vulkans ist kaum Vegetation vorhanden, der 4000 ha große Nationalpark Arenal schützt Primärwaldreste der Cordillera Tilarán, die kaum zugänglich sind. Am Nachmittag bietet sich die Gelegenheit, optional eine Canopytour zu machen oder mit dem Kayak den Arenalsee zu erkunden. Die kleine Stadt La Fortuna hat sich im Laufe der vergangenen Jahre in eines der touristischen Hauptzentren des Landes gewandelt. Im Ortskern finden sich Ladengeschäfte aller Art, Banken und Restaurants mit einheimischer und internationaler Speisekarte.

7. Tag

  • Hängebrücken / Liberia, die "weiße Stadt"
  • Übernachtung: Borinquen Mountain Resort & Spa
  • Mahlzeiten: F,M

Nach dem Frühstück unternehmen wir eine Wanderung durch ein Hängebrückensystem in den Baumkronen. Fantastische hängende Gärten tun sich vor uns auf. Bei der Vielzahl der Pflanzen auf den Bäumen fällt es schwer zu unterscheiden, was ist Baum und was sind die Aufsitzerpflanzen. Entlang des Arenalsees erreichen wir über die Stadt Cañas die Hauptstadt Guanacastes, Liberia. die weiße Stadt, bekannt, da ihre Häuser früher aus weißen, quarzhaltigen Steinen gebaut wurden. Auf einer Citytour erfahren wir, was es mit den Sonnentüren auf sich hat. Dann fahren wir weiter in unser Berghotel.

8. Tag

  • Resort und Umgebung
  • Übernachtung: Borinquen Mountain Resort & Spa
  • Mahlzeiten: F

Heute haben Sie Gelegenheit die Anlage zu erkunden. Optional können Sie eine Reittour zu Wasserfällen unternehmen, oder vielleicht eine Canopytour? Für die Motorfreunde empfehlen wir eine Quadtour durch die Berge. Genießen Sie die herrliche, natürliche Thermalquelle des Hotels, die direkt aus dem Vulkan gespeist wird.

9. Tag

  • Nationalpark Rincón de la Vieja / Tamarindo Beach
  • Übernachtung: Hotel Tamarindo Diria Poolside
  • Mahlzeiten: F

Der Rincón ist ein typischer Eruptiv-Vulkan mit insgesamt 9 Ausbruchstellen. Seinen Namen Rincón de la Vieja (Nische der Alten) hat der Vulkan einer Legende zu verdanken. Demnach war ein Kazike (Indianerhäuptling) seiner Ehefrau überdrüssig und verbannte sie in die Höhen des Vulkanes, wo sie aber von ihren treuen Untertanen versorgt wurde. Sie beginnen Ihre Wanderungen im Nationalpark: Ca. 2 Stunden führt Sie Ihr Guide abwechselnd durch Feuchtwald mit Überquerung mehrerer Gebirgsbäche und über vegetationsarme, trocken-heiße Savannen zu den Hauptattraktionen des Nationalparks im Sektor Las Pailas: Blubbernde Schlammlöcher, Geysire und stinkende Fumarolen (dampfende Erdspalten) geben Ihnen einen eindrucksvollen Einblick in die mächtige Naturgewalt. Dann fahren wir weiter und genießen am Abend den spektakulären Sonnenuntergang an der Playa Tamarindo.

10. Tag

  • Entspannen am Strand von Tamarindo
  • Übernachtung: Hotel Tamarindo Diria Poolside
  • Mahlzeiten: F

11. Tag

  • Transfer nach San José
  • Übernachtung: Hotel Radisson
  • Mahlzeiten: F

Am frühen Nachmittag heißt es Abschied nehmen und es geht zurück nach San José. Am Abend laden wir Sie zu einem leckeren Abschiedsessen ein.

12. Tag

  • San José Citytour mit Goldmuseum / Transfer zum Flughafen
  • Mahlzeiten: F

Heute steht das Goldmuseum in San José auf dem Programm, mit seinen außergewöhnlich schönen und faszinierenden präkolumbianischen Stücken. Danach machen wir noch einen kleinen Rundgang durch die Innenstadt und tauchen ein, in das rege Treiben der Metropole Costa Ricas. Anschließend Transfer zum Flughafen.

Buchungsanfrage

Persönliche Daten

Angaben zum gewünschten Reiseangebot

Art der Reise