Ihr Weg zu uns
Rufen Sie uns an

Schicken Sie uns Ihre Anfrage

Chatten Sie mit uns

S/V Rembrandt van Rijn

Grönland kann man wohl kaum stilvoller entdecken, als unter Segeln mit dem 3-Mast-Schoner S/V Rembrandt van Rijn. Ursprünglich war er als Heringskutter Anfang des vorigen Jahrhunderts erbaut. Nach seinem Umbau zum Passagierschiff in den Niederlanden segelte er von 1994 bis 1996 in Spitzbergen und von 1998-2001 in Galápagos. Anschließend erfolgte ein kompletter Umbau, der bis 2011 dauerte. Heute erstrahlt die Rembrandt van Rijn in neuem Glanz und ist ausgestattet mit modernster Technik. Die Kommunikations- und Navigationsausrüstung wurde nach den neuesten SOLAS-Regelungen (Safety of Live at Sea, zu dt. „Internationales Übereinkommen zum Schutz des menschlichen Lebens auf See“ von 1974) komplett erneuert.

Der Schoner eignet sich hervorragend, um durch die vielen kleinen Inseln Grönlands zu kreuzen und die Aussicht vom weiten Deck aus auf sich wirken zu lassen, auch unter Segeln. Zwei Zodiacs machen die Landungen und Naturbeobachtungen in ansonsten unzugänglichen Gegenden möglich.

Allgemeine Informationen

Reisezeit: April - Oktober

Touren:

  • Grönlandwal-Safari (Diskobucht, West-Grönland)
  • Ski & Sail: Die alpine Bergwelt von West-Grönland
  • Nordlicht-Safari (Scoresbysund, Ost-Grönland)
  • u.a.

Ausführliche Informationen zum Reiseziel Grönland finden Sie hier!

Informationen zum Veranstalter:


Das Schiff

Die Rembrandt van Rijn misst 49.5 m in der Länge, knapp 7 m in der Breite und hat einen Tiefgang von 2,8 m. Ihre durchschnittliche Geschwindigkeit beträgt 6,5 Knoten. Die erfahrene Crew zählt 12 Mitglieder, allein zwei davon sind Tourguides.

Das Schiff kann maximal 33 Passagiere in insgesamt 16 Kabinen beherbergen. 6 Doppelkabinen befinden sich innen (ohne Bullauge), 9 Doppelkabinen und 1 Dreibettkabine außen (jeweils mit Bullauge). Jede Kabine verfügt über ein privates Bad mit Dusche & WC. An Bord haben Sie eine 220 Volt Stromversorgung (europäische Stecker).

Verpflegung. Die Küchenmannschaft kocht für Sie internationale Gerichte und serviert sie Ihnen dreimal täglich in Büffet-Form im Restaurant.

Eine Kleiderordnung gibt es an Bord nicht, schließlich sind Sie ja auf Expeditionsreise! Da ist es wichtig, dass Sie bequeme, warme und funktionale Kleidung (in mehreren Lagen) für die anstehenden Aktivitäten tragen. Bedenken Sie auch, dass Sie Vieles vom mitunter rutschigen Deck aus zu sehen bekommen. Tragen Sie also am besten feste Schuhe mit rutschfester Sohle und halten Sie immer Ihren Anorak bereit, damit Sie bei der Lautsprecheransage "Wale!!!", auch gleich in Beobachtungsposition gehen können.

Exkursionen & Landgänge. Täglich gehen Sie auf Erkundungstour an Land, vorausgesetzt, die Wetter- und Eissituation lässt das zu. Sie werden reichlich Zeit haben, um sich ausgiebig an Fauna, Flora, Geografie und Geschichte Grönlands zu erfreuen. Grundsätzlich kann - sofern Wetter & Eis passen - auch auf die Wünsche der Gäste eingegangen werden.

Segeln. Die Crew freut sich über Ihre Hilfe beim Segeln, insbesondere beim Handling der Segel, am Ruder oder während der Nachtwache.

Breite6.65
Länge49.5
Motoren2 x Cummins mit zusammen 550 kW
Internetja
Rebreather-freundlichnein
Kabinen9 x Doppelkabinen außen (mit Dusche & WC und Bullauge) 6 x Doppelkabinen innen (mit Dusche & WC, ohne Bullauge) 1 x Dreier-Kabine (mit Dusche, Toilette und Bullauge)
Sonnendecksnein
NitroxNein
SicherheitDas Schiff ist gemäß der Sicherheitsrichtlinien der Organisationen International Maritime Organisation (IMO) sowie Safety of Life at Sea (SOLAS) ausgestattet.
Gästebelegung max.33

Ein offenes Wort zu Ihrer Fitness

Für diese Expeditions-Fahrten sollten Sie in guter körperlicher Verfassung sein und problemlos pro Tag einige Stunden gehen können. Die Expedition ist schiffsbasiert und setzt eine durchschnittliche Alltagsfitness voraus. Obwohl Sie so viel Zeit als möglich an Land verbringen, steht es Ihnen jederzeit offen, an Bord zu bleiben. Um die meisten Ausflüge mitmachen zu können, müssen Sie die steile Landungsbrücke zum / vom Zodiac hinunter und hinauf gehen können. Selbstverständlich sind Ihnen die Crew-Mitglieder beim Ein- und Ausstieg in die Boote behilflich. Nach einigen Tagen, wird Ihnen das aber ohnehin viel leichter fallen als ganz am Anfang. An Land kann es glatt und felsig sein. Sie reisen schließlich in die entlegensten Regionen unseres Planeten. Bitte bedenken Sie, dass es hier ausschließlich eine medizinische Basisversorgung gibt. Damit ist die Expedition nicht geeignet für Personen, die an einer schweren Krankheit leiden und/oder tägliche medizinische Versorgung benötigen.

Buchungsanfrage

Persönliche Daten

Angaben zum gewünschten unverbindlichen Reiseangebot