Amba

Die Amba, das einzige Safarischiff im Norden der Malediven bietet einen unvergesslichen Tauchurlaub abseits vom Massentourismus in familiärer Atmosphäre. Nicole und Franco, die seit über 25 Jahren auf den Malediven tätig sind, betreuen ihre Gäste fast das ganze Jahr über selbst an Bord. Unterstützt werden die beiden von einer perfekt eingespielten Crew, die seit vielen Jahren in derselben Konstellation zusammenarbeitet.

Im Jahr 2016 wurde die Amba komplett renoviert und wird jedes Jahr während der Sommermonate auf den neuesten Stand gebracht. Nur die Amba steuert seit 2004 Tauchplätze im Haa Alifu Atoll und Haa Dhaalu Atoll, ganz im Norden der Malediven an. Rund 280 km von Male entfernt und in nur 35 Minuten mit dem Propellerflugzeug zu erreichen, fährt die Amba ab Hanimaadhoo zu entlegenen Tauchspots. Das Schiff kreuzt überwiegend im Haa Alifu und Haa Dhaalu Atoll, bietet jedoch auch regelmäßig Sondertouren ins Baa Atoll an. Dort befindet sich der beliebte Manta und Walhaispot „Hanifaru“. Außerdem finden Sondertouren ins Raa Atoll sowie einige „Best of Maldives“  Touren zum Saisonstart im September ab Male statt, wo kein Inlandsflug erforderlich ist . Entlegene Riffe mit Mantas und Riffhaien, aber auch Stachelrochen, Gitarrenrochen. Leopardenhaien und eine Vielzahl an sonst eher für Indonesien typische „Critters“  laden zu unvergesslichen Tauchgängen ein. Vor allem seit der letzte El Nino einen großen Teil der Hartkorallen auf den Malediven zerstört hat, wissen nicht nur die Unterwasserfotografen die großen, farbenfrohen Felder von Weichkorallen im Norden der Malediven noch mehr zu schätzen.

Schiffsbeschreibung

Im großen Salon auf dem Hauptdeck wird das Essen serviert. Trinkwasser ist an Bord der Amba im Preis enthalten. Die Bar lädt zu geselliger Runde ein. Komfortabel mit Multmediabereich, TV, Hifi, DVD und Bordspielen bietet der Salon viel Abwechslung, und eine kleine Bibliothek rundet den Service ab. In der überdachten Open-Air-Lounge mit Sitzgelegenheiten und Sunbeds lässt es sich wunderbar entspannen.

Selbstverständlich wird an Bord Vollpension geboten, und beim ausgiebigen Frühstück sind Tee, Kaffee und Fruchtsäfte inkludiert.

Salon
Fertiggestellt2004. 2016 komplett renoviert.
Breite10
Länge33
MotorenVolvo, 430 PS
Generatoren3 Fischer Panda Generatoren, deutsche Steckdosen
Kabinen9 Standardkabinen mit Waschbecken, WC und Dusche (Warmwasser), Klimaanlage, Ventilator. 1 Luxuskabine mit Waschbecken, WC und Dusche (Warmwasser), Klimaanlage, Ventilator.
Sonnendecksja
NitroxJa
SicherheitNotfallkoffer, Sauerstoff, Mobiltelefon, Feuerwarneinrichtung in allen Räumen
TauchbooteTauchdhoni
Gästebelegung max.20

Kabinen und Ausstattung

Die Kabinen der Amba sind auf zwei Decks verteilt. Im Unterdeck befinden sich 7 Kabinen, auf dem Oberdeck zwei weitere Standardkabinen und die Luxuskabine. Alle Zimmer sind mit einem eigenen Bad, WC und Dusche, regulierbarer Klimaanlage und Ventilator ausgestattet.

In einigen Kabinen befinden sich ein Doppelbett und ein Einzelbett, so dass Einzelreisende problemlos untergebracht werden können. Das Bullauge in den Unterdeck-Zimmern wird in den Kabinen auf dem Oberdeck durch große Fenster mit traumhaftem Blick aufs Meer ersetzt. Jede Kabine verfügt über 220 V, Adapter sind nicht notwendig.

Tauchbetrieb

Die Amba wird von einem Tauchdhoni begleitet. Das Equipment verbleibt während der gesamten Reise hier an Bord. Nach einem ausführlichen Briefing fährt das Dhoni die Taucher direkt zu den Tauchplätzen.

Die Nitrox Füllanlage sorgt für einen optimierten Füllbetrieb und das moderne Filtersystem erfüllt die höchsten Qualitätsstandards.

Täglich werden 2-3 Tauchgänge geplant. Einmal pro Woche wird ein Nachttauchgang angeboten. Die erfahrenen Guides der Amba garantieren einen traumhaften Einblick in die teilweise noch unberührte Unterwasserwelt.

Termine & Verfügbarkeiten