MV Adelaar

Die wohl eleganteste und zugleich luxuriöseste Art und Weise, die Wunder Komodos zu entdecken, dürfte eine Tauchsafari an Bord der Adelaar sein. Mit 2 Dekaden im Dienst auf diesen abgelegenen Routen ist sie sicherlich das erfahrenste Schiff in den Traumtauchrevieren. Und zugleich das mit der längsten und wohl auch interessantesten Geschichte, die bis in die Anfänge des 20. Jahrhunderts zurückreicht. Von 2008-2010 durchlief sie eine massive Transformation vom früheren Handels- und Frachtschiff in ein charmantes, speziell auf Taucherbedürfnisse zugeschnittenes Safarischiff für anspruchsvolle Tauchgäste, die den „Mainstream“ meiden.

Schiffsbeschreibung

Die Adelaar bietet in vier großen, luxuriösen Kabinen im Unterdeck Platz für bis zu 8 Taucher.

Jede Kabine ist individuell klimatisiert und hat ihr eigenes Badezimmer. Mit seiner edlen Holzausstattung, den hohen Decken und dem wunderschön dekorierten Interieur wird das ganze Schiff zur ganz “privaten, charmanten Oase”.

Auf Deckhöhe befindet sich der komfortable Salon, der auch als Speiseraum dient. Daran schließt sich die bestens ausgestattete Bordküche an. Alle Kabinen sowie der Salon verfügen über eine moderne Video- und Audioanlage, über die man vom schiffseigenen Server Filme, Fotos und Musik abrufen kann. Das Hauptdeck lädt mit einem großen Tisch im Außenbereich und bequemer Sitzgarnitur zum Abendessen ein. Sonnenschutz bietet hier ein großes Sonnensegel. Das Tauchdeck ist mit zwei Warmwasser-Duschen und Toiletten bestens ausgerüstet.

Fertiggestellt1902, Komplettumbau 2010
Breite5,5 m
Länge38 m
MotorenMercedes Marine Diesel, 380 PS
Generatoren3 x 20 bis 65 kW
InternetWi-Fi je nach Position des Schiffes verfügbar, kostenfrei
Kabinen3 Doppelkabinen Unterdeck, 1 Masterkabine Unterdeck
Sonnendecks1
Kompressoren2 x Bauer
NitroxGegen Aufpreis
SicherheitSauerstoff und Erste-Hilfe-Ausrüstung, Navigations- und Sicherheitsequipment, Satellitentelefon, 2 Rettungsinseln für 30 Personen, 2 Beiboote, Rettungswesten, Nautilus Lifeline für jeden Taucher
Tauchboote 2 Zodiacs
Gästebelegung max.8

Kabinen und Ausstattung

Die exklusive Master-Kabine bietet ein großes Doppelbett, Sofa, Flachbildschirmfernseher, 2 Schreibtische, eine individuell einstellbare Klimaanlage sowie reichlich Stauraum in Schränken und Kommoden. Das Badezimmer hat eine geräumige Dusche, zwei Waschbecken und ein separates WC.

Die drei Gästekabinen sind jeweils ausgestattet mit Doppelbett, einer individuell einstellbaren Klimaanlage und einem eigenen Badezimmer mit separater Dusche, WC und Waschbecken. Die Kabinen 2 und 3 haben zudem eine Couch, die zu einem Einzelbett für Kinder oder für diejenigen, die getrennte Betten haben möchten, umgewandelt werden kann.

Der Hauptsalon, der sich auf Kabinenebene befindet, ist der ideale Ort, um sich zu treffen und Zeit miteinander zu verbringen. Egal, ob um über die Erlebnisse am Tage zu berichten, zum Ausspannen oder um einfach ein gutes Buch aus der umfangreichen Bibliothek zu lesen. Der lange Tisch, der an den Hauptsalon angrenzt, kann als Computer-Station, Kamera- oder auch einfach als Schreibtisch genutzt werden. Das Speisezimmer wurde auf das obere Deck verlegt. Es befindet sich nahe der Bordküche und bietet eine herrliche Aussicht aufs Meer und die wunderschöne Inselwelt.

Das Hauptdeck bietet unter einem großen Sonnendach bequem ausgelegte Sitzgelegenheiten – ein idealer Platz, um bei einem Glas Wein den warmen Fahrtwind und die vorbeiziehenden Landschaften zu genießen.

Verpflegung

Die Chefköche der Adelaar zaubern in der modernen Küche täglich einen gesunden Mix aus indonesischer und westlicher Gerichten. Frühstück gibt es nach Wahl – entweder Fruchtsalat und Pancakes oder ein Omelett, oder eine der berühmten ADELAAR “Super Mi” – Nudelsuppen. Mittag- und Abendessen sind gewöhnlich Drei- oder Vier-Gang-Menüs zum Verwöhnen und können entweder als “Al Fresko” – Erlebnis unter dem großen Sonnensegel auf dem Mittelschiff oder aber im klimatisierten Salon eingenommen werden. Dazu natürlich nach Wahl Bier, Wein oder gar Champagner. Interessierte Gäste sind herzlich willkommen, den Köchen bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen oder an einem Kurs in indonesischer Küche teilzunehmen.

Nachmittags werden Snacks, selbst gebackene Kuchen und Erfrischungsgetränke gereicht. Die Bar ist vorzüglich bestückt und für eisgekühlte Getränke und Cocktails ist natürlich immer genügend Eis an Bord vorhanden.

Tauchbetrieb

Getaucht wird 3-4 Mal täglich, abhängig vom Wetter- und Strömungsverhältnissen.

24 x 12 Liter mit INT Anschlüssen versehene Aluminium Tauchflaschen (größere Tauchflaschen und DIN Adapter können auf Anfrage organisiert werden)

Die Mannschaft dieses luxuriösen Safarischiffes besteht aus neun kompetenten Seeleuten, die aus allen Teilen Indonesiens stammen. Die gesamte Crew spricht Englisch (zum Teil auch ein wenig Deutsch), ist bestens ausgebildet in sämtlichen Sicherheits- und Erste-Hilfe-Protokollen und ist erfahren im Umgang mit internationalen Gästen an Bord. 

Tauchgebiete / Safarirouten

Die meisten Touren der Adelaar führen Sie zu den Weltklasse-Tauchplätzen von Komodo. Start- und Endpunkt ist meistens Bali, so dass Sie eine Tauchsafari ideal mit einem Aufenthalt auf der "Insel der Götter" kombinieren können.

Daneben fährt die Adelaar "Komodo Extended"-Touren von Bali nach Labuan Bajo (Flores) und umgekehrt, sowie Manta und Walhai-Spezialtrips.

Ab Herbst 2018 geht die Adelaar auf Explorertouren nach Alor. Entdecken Sie Alors Unterwasserwunder ab/bis Maumere in 11 Nächten. Östlich von Flores geht es abseits der größeren Touristenströme in Richtung des Alor-Archipels. Die Chancen auf Wale und Delfine auf dem Weg stehen sehr gut! Entdecken Sie die unberührte Natur dieses Archipels und treffen Sie deren Einwohner beim traditionellen Fischen!

Reiseziele in Indonesien

Die beinah unglaubliche Geschichte der Adelaar

Im Jahre 1902 wurde die Adelaar ursprünglich als Handels- und Frachtschiff von der Schiffswerft “Staadskanal” in Zaandam, Holland gebaut. Sie kreuzte zwischen England, Schweden, Norwegen und Russland. Das damalige Schiffslogbuch kann heute im Schifffahrtsmuseum in Groningen eingesehen werden.

Im 2. Weltkrieg war sie von den Deutschen zum Transport von Rüstungsgütern requiriert worden und in „Heimatland“ unbenannt.  Nach dem Krieg befuhr der deutsche Kapitän Thimian mit ihr als Cargoschiff die Baltische See. Die Masten wurden entfernt und Schiffsdieselmotoren eingebaut.

Im Jahr 1981 haben die heutigen Besitzer es unter mysteriösen Umständen geschafft, die „Heimatland“ aus Ost-Berlin in den Westen Deutschlands zu segeln. Nun endlich „frei“, wurden umgehend umfangreiche Restaurierungsarbeiten aufgenommen.

Erst später wurde man sich gewahr, dass dies genau auf demselben Dock geschah, wo sie einst vom Stapel gelaufen war. Es war ein alter Mann, der die „Heimatland“ als das Schiff erkannte, das sein Vater vor 80 Jahren gebaut hatte. Seine Originalfotos wurden dazu genutzt, um viele Details zu rekonstruieren. Während der 4-jährigen Restauration bekam das Schiff eine neue, Jacht-ähnliche Innenausstattung, einen 40 Tonnen schweren Stahlbetonkiel und eine traditionelle Schoner-Takelage. Endlich wieder “fit”, um erneut als Adelaar über die Weltmeere zu segeln, erhielt sie schließlich auch noch ihren Königlich- Holländischen Seebrief.

Bereits seit 1994 kreuzt die Adelaar im indonesischen Inselarchipel und wurde zwischen 2008 und 2010 aufwendig renoviert und in ein luxuriöses Tauchsafari-Schiff umgebaut.

 

Termine & Verfügbarkeiten

Wir haben geschlossen!
Bürozeiten: Mo - Fr 09.00 - 18.00 Uhr, Samstag 09.00 - 13.00 Uhr

Dieses Feld bitte ausfüllen.
Dieses Feld bitte ausfüllen.
Bitte eine Telefonnummer eintragen.
Rückruf anfordern