Ihr Weg zu uns
Rufen Sie uns an

Schicken Sie uns Ihre Anfrage

Chatten Sie mit uns

Grönland Ice Expedition

Termin

22.03. - 29.03.2023

Reisezeit: 21.03. - 29.03.2023

Freie Plätze

10/10 - Frei!

Stand: 23.03.2022

Reisepreis

ab 3.898,-

zzgl. Flug und Extrakosten


Wer einmalige Erlebnisse und Fotomöglichkeiten in einer der abgelegensten Regionen der Welt sucht, ist auf unserer Grönland-Winterexpedition mit den Northern Explorers im März 2023 richtig! Im Mittelpunkt stehen Tauchgänge an (eingefrorenen) Eisbergen, bei exzellenten Sichtweiten. Über zugefrorene Fjorde und Packeis geht es mit Hundeschlitten oder Snowscootern zu den Tauchplätzen, geführt von erfahrenen Inuitjägern und -fischern. Die Tauchgänge finden unter der Eisdecke statt oder auch in offenem Wasser. Wetter und Temperaturen können extrem sein, und es besteht ein Risiko von wetterbedingten Ausfalltagen. Als Belohnung winken jedoch unglaubliche Erlebnisse und Fotomotive, die es so nur sehr selten zu sehen gibt. Erst bei den unglaublichen Sichtweiten zu dieser Jahreszeit werden die wahren Dimensionen des Eises sichtbar.

Zu den Highlights auf dieser Tour gehören:

  • Eisberge, festgefroren in den Fjorden
  • Packeisfelder und offenes Wasser
  • Gigantische Winterlandschaften
  • Hundeschlittentouren mit Inuit-Mushern
  • Eine Stadt in der Arktis und Inuitkultur
  • Tauchgänge unter Eis und in kristallklarem Wasser
  • Helikoperflüge über arktische Winterlandschaften
  • Arktisches Tierleben

Dies ist eine vollwertige Expedition mit allem, was dazugehört! Wer Luxus und „easy diving“ sucht, ist hier falsch. Teamfähigkeit und körperliche Fitness sind Grundeigenschaften, die jeder Teilnehmer mitbringen sollte!


Reiseablauf

(vorbehaltlich etwaiger Änderungen)

21.03.2023: Anreise, Stopovernacht Reykjavik

Sie fliegen mit LUFTHANSA/ICELANDAIR oder vergleichbar am 05.04.2022 nach Keflavik. Nach einer kurzen Taxifahrt checken Sie im Radisson Blu 1919 Hotel (oder vergleichbar) ein. Hier verbringen Sie eine Stopovernacht. Je nach Ankunftszeit ist eine Stadtrundfahrt oder ein Besuch des Thermalbades „Blaue Lagune“ möglich, bevor es am nächsten Morgen Richtung Grönland losgeht.

22.03.2023: Flug nach Kulusuk & Helitransfer

Am Morgen fahren Sie mit Taxi zum Flughafen. Flug von Reykjavik nach Kulusuk und Transfer per Helikopter nach Tasiilaq. Anschließend erfolgt das Beziehen der Unterkünfte und Vorbereitung der Ausrüstung.

23.03. – 28.03.2023: Tauchgänge unter Eis

Mit einem Schneescooter erkunden Sie die zugefrorene Bucht und suchen den ersten Tauchplatz. Je nach Eislage erkunden Sie offene Bereiche, wo Sie entlang der Eiskante oder auch unter dem Eis tauchen können. Die folgenden Tage werden sehr von der Wetter- und Eislage in der Umgebung abhängen! Tauchtage mit Tauchgängen unter Eis, im offenen Wasser von der Eiskante oder vom Boot aus. Tagesausflug nach Tasiilaq zum Tauchen oder für andere Aktivitäten. Wir bieten z.B. die Möglichkeit, mit dem Hundeschlitten und lokalen Hundeschlittenführer die Umgebung auf einer Tagestour zu erkunden (im Reisepreis inkludiert).

29.03.2023: Abreise

Abreisetag. Helikopterflug von Tasiilaq nach Kulusuk. Von hier aus geht es mit dem Flugzeug zurück nach Reykjavik/Island. Je nach Flugverbindung ist eine weitere Stopovernacht in Reykjavik nötig.

Die Wetterbedingungen bei dieser Tour können schwierig oder sogar extrem sein. Es kann zu weitreichenden Änderungen und Ausfällen im Expeditionsverlauf kommen. Bei Sturm müssen Tauchtage möglicherweise komplett ausfallen. Auch die Eissituation bestimmt maßgeblich, welche Regionen wir im Laufe der Expedition besuchen und betauchen können.

 

Grönland - Die größte Insel der Welt

Geschichte

980 nach Christus wurde Erik der Rote von seiner Heimatinsel Island verbannt. Bei einem Streit mit einem Nachbarn hatte er zwei Männer getötet. Die Strafe: Man nahm ihm seinen Besitz und schickte ihn von dannen – für drei Jahre. Danach sollte er wieder zurückkehren dürfen. Er segelte in Richtung Westen, wo er eine riesige Insel erreichte. Erik lebte dort drei Jahre lang unter unwirtlichen Bedingungen. Zurück in Island rührte er die Werbetrommel, um Siedler für die noch unbekannte Insel zu finden. Er schwärmte von "det grønne land", dem grünen Land: Grönland.

Weißer Riese

Eriks Beschreibung der Insel war allerdings ein wenig geschönt. In Grönland gibt es zwar Küstenregionen, die im arktischen Sommer von saftigem, grünem Weideland überzogen sind. Die Hauptfläche der gigantischen Insel ist allerdings von einem riesigen Eisschild, an manchen Stellen über 3000 Meter dick, überzogen. Nur die Antarktis besitzt gewaltigere Eismassen. Immerhin hatte Eriks Werbekampagne Erfolg. 986 landeten die ersten isländischen Siedler mit ihren Schiffen an Grönlands Südspitze.

Grönland ist ein Teil des nordamerikanischen Kontinents und mit über zwei Millionen Quadratkilometern die größte Insel der Welt. Die Küste hat eine Gesamtlänge von 40.000 Kilometern und eine Gesamtfläche von 2,2 Millionen km², wobei aber nur ca. 410.000 km² eisfrei sind. Der Rest der Gesamtfläche wird von einer gigantischen Schicht Inlandeis überzogen. Zehn Prozent des gesamten Süßwasservorkommens der Erde sind darin gespeichert. Der nördlichste Punkt der Insel, Kap Morris Jesup, ist nur 740 km vom Nordpol entfernt.

Wichtige Hinweise zum Tauchen

Hier handelt es sich um eine echte Expedition. Es geht nicht darum, die Anzahl der Tauchgänge zu zählen oder die Tour anhand der Tauchzeit zu bemessen, sondern um taucherische Erlebnisse die extrem außergewöhnlich sind! Wir tauchen an eingefrorenen Eisbergen und unter Eis in der Arktis. Die zu erwartenden Sichtweiten liegen bei 30 bis 70 Metern – das Wasser ist gewöhnlich um diese Jahreszeit kristallklar.

Ausbildungsanforderungen:

  • Erfahrener Kaltwassertaucher
  • Mindestens 20 geloggte Trockentauchgänge in den letzten 2 Jahren
  • Eistauchbrevet erforderlich!

Getaucht wird mit Leinenführung unter dem Eis, in offenem Wasser mit Leinenführung von der Eiskante oder auch vom Boot. Ein Trockentauchanzug ist Pflicht, und es müssen zwei getrennte Atemregler verwendet werden. Das Tiefenlimit beträgt 15 Meter (wegen stark erhöhter Vereisungsgefahr der Atemregler). Besondere Sicherheitsvorkehrungen sind zu beachten. Diese werden vor dem Tauchgang und individuell bezogen auf den jeweiligen Tauchgang erläutert. Eine Sauerstoffausrüstung für Tauchnotfälle steht zur Verfügung.

Die Wassertemperatur beträgt etwa -3 bis -1°C. Extrem warme Unterzieher, Thermounterwäsche oder auch Heizwesten sind notwendig. Ebenso müssen Sie sich zwischen den Tauchgängen im Freien umziehen, weshalb die Kleidung unter dem Trockentauchanzug dafür geeignet sein sollte, den ganzen Tag getragen zu werden. Jeder Teilnehmer muss über Erfahrungen mit Tauchgängen unter geschlossener Eisdecke nachweisen können. Ebenso ist eine gewisse körperliche Fitness bei dieser Tour gefordert.

Nordlichter

Unser Reiseziel im Südosten Grönlands liegt auf exakt der perfekten geografischen Breite, um die „Aurora Borealis“ zu bewundern. Die Nordlichter werden von Eruptionen auf der Sonne ausgelöst. Sie werden ausschließlich - und dazu höchst effektvoll - bei Dunkelheit sichtbar. Die relativ lange Dunkelheit im März bereichert Ihre Grönland-Expedition um die exzellente Gelegenheit, dieses unglaubliche Naturphänomen ausgiebig zu bewundern. In der Nähe der Unterkunft gibt es sehr gute Orte, um das Farbspiel am Nachthimmel zu beobachten und zu fotografieren.

Ihre Reiseleitung: Michael Vogelsang

Jetzt anfragen

 

Grönland-Expedition mit Northern Explorers

Eingeschlossene Leistungen:

  • 7 Nächte Doppelzimmer inkl. Frühstück und Abendessen während der Tour
  • Alle Tauchgänge vom Eis und vom Boot
  • Flaschen (mit Doppelventilen) und Blei
  • Snacks und Getränke während der Tagestouren
  • Deutschsprachige Betreuung

Preise pro Person

Eis-Expedition Grönland, 7 Nächte im Doppelzimmer

3.898,-

EUR


Extrakosten bei Buchung

Flug Deutschland/Österreich/Schweiz - Reykjavik und zurück, ab *

480,-

EUR

Doppelzimmer Radisson Blu 1919, Reykjavik, pro Nacht im Doppelzimmer *

(Einzelzimmer 300,- EUR)

150,-

EUR

Flug Reykjavik – Kulusuk (Grönland) und zurück, ab *

810,-

EUR

Transfer Flughafen – Stopoverhotel Reykjavik – Flughafen

Auf Anfrage

* Richtpreise 2022. Flug- und Hotelpreise werden tagesaktuell ermittelt.


Extrakosten vor Ort

Übergepäck Flug Reykjavik – Kulusuk

Übergepäck beim Helikopterflug

Pass- und Visakosten (für Nicht-EU-Länder)

Ein- und Ausreisesteuern (für Nicht-EU-Länder)

Reise-/Tauchversicherung

Alkoholische Getränke, weitere Verpflegung, die nicht im Reiseverlauf aufgeführt ist

Trinkgelder, persönliche Ausgaben


Alle Preise ICE EXPEDITION vorbehaltlich Änderungen von Seiten der Anbieter bzw. Behörden vor Ort. Preise gültig bei Angebotserstellung im März 2022. Gerne stehen wir Ihnen für weitere Fragen zur Verfügung! Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail. Die Preise für die Reise basieren auf den momentanen Wechselkursen, Preisänderungen auf Grund enormer Wechselkursschwankungen Dollar-Euro behalten wir uns vor. Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten. Es gelten unsere AGB.


BITTE BEACHTEN:

Es besteht kein Anspruch auf Reisepreisminderung bei Änderungen des Reiseablaufs, der Reisetage und der Schiffsroute. Abweichungen von der Tour- und Routenbeschreibung sind mitunter unvermeidbar, zum Beispiel aufgrund von Einflüssen lokaler Behörden/Regierungen, Naturkatastrophen, höherer Gewalt, Tauchunfall, Witterungsbedingungen etc. Die Veranstalter vor Ort und/oder der Kapitän können aufgrund der vorgenannten Faktoren Entscheidungen fällen, die die gebuchte Reise verändern oder abbrechen ohne Anspruch auf Reisepreisminderung.


Buchungsanfrage

Persönliche Daten

Angaben zum gewünschten unverbindlichen Reiseangebot

Termin

22.03. - 29.03.2023

Reisezeit: 21.03. - 29.03.2023

Freie Plätze

10/10 - Frei!

Stand: 23.03.2022

Reisepreis

ab 3.898,-

zzgl. Flug und Extrakosten


Ihre Ansprechpartner

Peter Schulze

Peter Schulze

Mail
peter@wirodive.de
Tel
+49 (0) 8761 724 8000
Robert Wilpernig

Robert Wilpernig

Mail
info@wirodive.de
Tel
+49 (0) 8761 724 8000