Salomonen & Papua Neuguinea

Termin

13.04. - 30.04.2019

Reisezeit: 11.04.-01.05.2019

Freie Plätze

20/20 - Frei!

Stand: 01.01.2018

Reisepreis

ab 7.498,- EUR

zzgl. Flug und Extrakosten


Im April 2019 bieten wir Ihnen ein ultimatives Salomonen- und Papua-Neuguinea-Abenteuer mit der Solomons PNG Master. Die exklusive 17-Nächte-Tour beginnt in Honiara auf den Salomonen und führt Sie bis Rabaul in Papua-Neuguinea.

Die Salomonen sind sicherlich eines der letzten unberührten Tauchreviere mit intakten Korallenriffen in den buntesten Farben, Gorgonien, Steilwänden, Höhlen und einer unvergleichbaren Vielfalt von Unterwasserlebewesen. Auch Wrack-Fans kommen hier auf ihre Kosten. Tauchen Sie ein in die Geschichte und erforschen Sie die vielen Wracks aus dem zweiten Weltkrieg bei Iron Bottom Sound in der Nähe von Honiara. Bewachsen von Korallen und umgeben von unzähligen Meereslebewesen sind diese Wracks stille Zeugen von einigen der wildesten Schlachten des Zweiten Weltkriegs.

Noch unberührter scheinen die Tauchspots in Papua-Neuguinea - so abgelegen und unerforscht, dass dort immer noch neue Spezies entdeckt werden. Hier können Sie so ziemlich alles sehen, was das Taucherherz begehrt - von Hammerhaien, Walhaien, Mantas über Delfine, Schildkröten, Grindwale bis zu diversen Wracks. Die Makrowelt in Papua-Neuguinea zählt zu den vielfältigsten überhaupt. Kurz gesagt: Eine Traumdestination für jeden Tauch-Abenteurer.

Reiseablauf

11.04.2019 Europa - Honiara

Flug von Europa nach Honiara beispielsweise mit Emirates über Dubai und Brisbane. Ankunft am Nachmittag des 13.04.2019.

13.04.2019 Honiara & Boarding

Ankunft in Honiara, der Hauptstadt der Salomonen. Sie werden von einem Mitarbeiter der Solomons PNG Master am Flughafen abgeholt und zum Schiff transferiert.

Das Boarding beginnt um 18 Uhr, pünktlich zum Abendessen. Danach haben Sie genügend Zeit, um Ihre Kabine zu beziehen und erste Kontakte mit den anderen Gästen zu knüpfen, bevor das Schiff den Hafen Richtung Russell Islands verlässt und Ihr Abenteuer beginnt.

14.04.2019 Hai Island, White Beach

Der erste Stopp auf ihrer Reise Richtung Munda ist Hai Island, eine frühere US Versorgungsbasis, mit dem Tauchplatz White Beach. An diesem Spot sind eine Vielzahl an Überresten aus dem Zweiten Weltkrieg, wie Trucks, Jeeps, Planierraupen und Traktoren zu finden. Sie wurden von den Amerikanern versenkt, bevor die Truppen die Salomonen nach dem Krieg verließen.

Die Wurzeln der Mangroven bieten Lebensraum für Schulen von Schützenfischen, und im flacheren Wasser finden sich interessante Makrolebewesen wie Krabbenaugengrundeln, eine Vielzahl an Seenadeln, Garnelen, Krebse und andere kleine Krustentiere. Abends besteht hier sogar die Möglichkeit Mandarinfische zu sehen, die sich zwischen den Korallen verstecken.

15.04.2019 Leru Cut & Mirror Pond

Die Fahrt geht weiter in den westlichen Teil der Russell Islands, zu Leru Cut und Mirror Pond. Diese Tauchplätze sind bekannt für ihre Abgründe, Felsspalten und Kalksteinformationen durch die man hindurch schwimmen kann. Scheint hier die Sonne durch den Dschungel und spiegelt sich auf dem Wasser, entsteht eine unglaubliche Lichtshow. Ein weiterer beliebter Spot ganz in der Nähe ist Bat Cave, hier ist eine Schule von Fledermausfischen zuhause. Außerdem wird jedes Makro-Herz höherschlagen, denn hier wurden bei einem einzigen schon Tauchgang bis zu 70 Nacktschnecken gesichtet.

16.04.2019 Mary Island

Weiter geht es in Richtung der Western Provinz, nach Mary Island. Diese kleine freiliegende Insel verfügt über viele Riffe mit Strömungen und gehört zu einem der besten Spots, um Schulen von Barrakudas und Makrelen zu sehen. Bei besonders starker Strömung haben Sie vielleicht sogar das Glück, Mantas zu sehen.

17.04.2019 Mbulo & Peava Village

Angekommen in der Western Provinz, treffen Sie auf Mbulo Island und das kleine Dorf Peava. Bei Mbulo findet man die größte Vielfalt an intakten Hartkorallen weltweit. Sie bieten Lebensraum für Anemonenfische, Fahnenbarsche und Sepien.

Nach einem morgendlichen Tauchgang gehen Sie an Land. Dort besuchen Sie die kleine Gemeinde von Peava, die bekannt ist für ihre Holzschnitzereien. Außerdem machen Sie eine Tour durch die Schule und lernen die Kinder des Ortes und ihre Lehrer kennen. Wer möchte, darf gerne Schulbedarf mitbringen und der Schule spenden. Diese Spenden werden immer sehr dankend angenommen, und besonders die Kinder freuen sich darüber.

18.04.2019 Helebar & Wickham Harbour

Im Süden von New Georgia machen Sie Halt in Helebar, um einen Tag lang rund um Wickham Harbour zu tauchen. Wickham Harbour war eine Station für die Kaiserlich Japanische Flotte während des Zweiten Weltkriegs. Mindestens vier Schiffe sanken dort und konnten bis heute nicht identifiziert werden. Die Taiyo ist ein beliebtes Wrack. Es ist ein senkrecht stehender Fischkutter, der besonders gute Möglichkeiten für Fotoaufnahmen bietet.

19. & 20.04.2019 Munda

In der Nähe von Munda gibt es mehr als 40 Tauchplätze. Hier fällt es schwer, sich zu entscheiden: Riffe, Wracks, Haie, Höhlen und vieles mehr wartet auf Sie!

Zu den beliebtesten Spots zählen Rendova, Shark Point oder das Airacobra Flugzeug. Wo Sie tauchen werden, wird vor Ort je nach den aktuellen Bedingungen entschieden. Auf dem Weg Richtung Munda stoppen Sie an ein paar der kleinen Inseln und besuchen abgelegene Dörfer. Am Morgen des 20.04.2019 kommen Sie in Munda an. Nutzen Sie die Zeit, um sich vor Ort etwas umzusehen, bevor die Reise am Abend weitergeht Richtung Rabaul.

21.04.2019 Munda

Sie verbringen einen weiteren Tag in der Nähe von Munda und bekommen die Möglichkeit, noch einen der unzähligen Tauchspots zu betauchen.

22.04.2019 Gizo

Von Munda aus geht es weiter zur Insel Gizo. In der Nähe von Gizo liegt die Insel Kasolo (Kennedy Island). Auf diesem Eiland strandete 1943 John F. Kennedy mit seiner Mannschaft, nachdem ihr Schnellboot mit einem japanischen Zerstörer kollidiert war. Hier liegen das Wrack der Toa Maru, ein im Zweiten Weltkrieg von den Amerikanern versenkter japanischer Frachter, das sich in einem sehr guten Zustand befindet, und drei Flugzeuge aus dem Zweiten Weltkrieg. Außerdem ist Gizo bekannt für seine intakten Riffe und beeindruckenden Steilwände.

23.04.2019 Vella la Vella

Sie fahren weiter nördlich Richtung Vella la Vella. Ab hier beginnen die Entdeckertauchgänge: Sie zählen zu den Ersten, die die Spots bis Bougainville in Papua-Neuguinea betauchen.

24.04.2019 Shortland Island

Die nächsten vier Tage tauchen Sie in unerforschten Gewässern. Vor Shortland Island gibt es wunderschöne Sandstrände und von der Sonne gewärmte Lagunen. Freuen Sie sich auf Schildkröten, Haie und intakte Riffe. Außerdem gibt es hier viele gesunkene Flugzeuge aus dem Zweiten Weltkrieg. Vielleicht entdecken Sie ja sogar ein neues Wrack!

25. & 26.04.2019 Bougainville

Am 25.04.2019 überqueren Sie die Grenze zu Papua-Neuguinea und erforschen heute und am folgenden Tag die Insel Bougainville. Auf Bougainville verteilt gibt es ein paar kleine Pensionen, doch internationale Gäste sieht man hier sehr selten. Eine Tauchbasis ist auf der Insel nicht zu finden, was bedeutet, dass Sie hier keinen anderen Tauchern als denen in ihrer eigene Gruppe begegnen.

Es ist wichtig, sich darüber im Klaren zu sein, dass Sie zu den ersten gehören, die diese Gewässer betauchen. Bei einigen Tauchgängen werden Sie viele interessante Dinge entdecken, aber seien Sie nicht enttäuscht, wenn dies bei anderen Tauchgängen nicht der Fall sein sollte.

In jedem Fall können wir Ihnen versprechen, dass diese Reise einmalig und unvergesslich sein wird!

27.04.2019 Latangai Island

Nachts erfolgt die Überfahrt von Bougainville zum südlichsten Punkt von New Ireland, auch bekannt als Latangai Island. Hier werden Sie am Morgen des 27.04.2019 aufwachen und das nächste Abenteuer wartet auf Sie! Auch diese Gegend ist weitestgehend unerforscht, doch können sie hier in jedem Fall mit großartigem ‚Muck diving‘ rechnen.

28. & 29.04.2019 Kokopo & Rabaul

Die darauffolgenden beiden Tage tauchen Sie rund um Kokopo. Hier gibt es einen Hafen, in dem Schiffswracks einer ganzen Flotte und Flugzeuge aus dem Zweiten Weltkrieg liegen. Aufgrund der wenigen Taucher um New Britain Island sind die Riffe intakt und voller Leben. Dieser Spot ist besonders beliebt bei Makroliebhabern. Außerdem leben hier Muscheln, die nur Papua-Neuguinea zu finden sind.

Der Hafen von Rabaul entstand, als vor langer Zeit ein uralter Krater teilweise einstürzte und vom Meer überschwemmt wurde. Im September 1994 brachen zwei Vulkane in der Nähe gleichzeitig aus und sind bis heute aktiv. Genießen Sie abends vom Oberdeck aus die Aussicht auf den einzigartigen Sonnenuntergang und die leuchtende Lava von Tarvuvur in der Ferne.

30.04.2019 Ankunft in Rabaul

Am nächsten Morgen verlassen Sie nach dem Frühstück die Solomons PNG Master in Rabaul und treten mit vielen bleibenden Erinnerungen die Heimreise an. Rückflug ab Rabaul über Port Moresby. Ankunft in Europa am 01.05.2019.

Das Schiff

Die Solomons PNG Master fährt, wie der Name schon verrät, nicht nur ein, sondern gleich zwei Reiseziele im sogenannten "Korallendreieck" an: die Salomonen und Papua-Neuguinea! An Bord des Schiffes erwarten Sie nach bewährtem Tauchsafarikonzept verlässliche Standards in Sachen Tauchsicherheit, Komfort und Urlaubsvergnügen

Maximal 20 Gäste können in 12 geräumigen und komfortablen Kabinen an Bord untergebracht werden. 5 Premiumkabinen auf dem Oberdeck verfügen über ein privates Bad mit WC und Dusche mit Doppelbett (teilweise auch mit zusätzlichem Stockbett). Ebenfalls auf dem Oberdeck befindet sich eine Deluxekabine mit einem Doppelbett sowie einem privaten Bad.

4 Standardkabinen im Unterdeck sind mit Stockbetten ausgestattet, die Gäste teilen sich die Gemeinschaftsbäder auf dem Mitteldeck. 2 weitere Standardkabinen im Unterdeck verfügen über je 4 Einzel-Stockbetten, werden allerdings jeweils nur mit 2 Personen belegt. Auch hier teilen sich die Gäste die Gemeinschaftsbäder auf dem Mitteldeck.

Die große klimatisierte Lounge dient gleichzeitig als Essbereich und ist mit einem TV, DVDs und einem Kamerabereich extra für die Fotografen unter Ihnen, ausgestattet. Machen Sie es sich hier bequem für einen „Taucherplausch“ oder einfach um nach einem langen Tauchtag zu entspannen. Nehmen Sie sich auf den Sonnenliegen auf dem Oberdeck eine Auszeit, während die Welt an Ihnen vorbeizieht. Außerdem gibt es auf dem Mitteldeck einen Bereich mit ausreichend bequemen Sitzmöglichkeiten – lehnen Sie sich zurück und genießen Sie Ihren Urlaub in vollen Zügen.

Ein üppiges Buffet mit frisch zubereiteten nationalen und internationalen Gerichten steht täglich für Sie bereit. Auf spezielle Essenswünsche wird gerne Rücksicht genommen. Sprechen Sie das bitte vorher ab. Erfrischungsgetränke, Fruchtsäfte, frisch gebrühter Kaffee und verschiedene Tees stehen rund um die Uhr für Sie bereit. An der Bar sind gegen Aufpreis alkoholische Getränke erhältlich.

Das Tauchdeck verfügt über ausreichend persönlichen Stauraum und ein großes Spülbecken mit Frischwasser speziell für Kameraausrüstungen. Über zwei Leitern gelangen Sie von dort aus bequem ins Wasser und wieder heraus. Die meisten Tauchgänge werden direkt vom Tauchdeck aus absolvier

Weitere Informationen zur Solomons PNG Master

Sonderreise Salomonen & Papua Neuguinea

15 Tauchtage, Vollpension (außer An - und Abreisetag), alle nichtalkoholischen Getränke, bis zu 36 Tauchgänge inkl. Flasche, Blei, Guide (außer An - und Abreise), Transfer zwischen Flughafen und Solomons PNG Master am An - und Abreisetag


REISEPREISE pro Person

Standardkabine

7.498,- 

EURO

Premiumkabine

8.748,-

EURO

Deluxekabine

9.598,-

EURO

Aufgrund der großen Währungsschwankungen (USD / EUR) werden die Rechnungen für die Anzahlung der Reise (30%) für Inselaufenthalt und Tauchsafari in EUR zum jeweiligen Tageskurs quotiert. Die Restzahlung 8 Wochen vor Abreise wird ebenfalls zum tagesaktuellen Umrechnungskurs in Rechnung gestellt.


Extrakosten (bei Buchung)

Flug Europa - Honiara / Rabaul - Europa, je nach Flugverbindung ca.

1.800,-*

EURO

evtl. anfallende Stopover - Übernachtungen falls Anreise abweichend vom Programm

auf Anfrage

* Richtpreise 2017. Flug- und Hotelleistungen werden circa 1 Jahr vor Abreise zum tagesaktuellen Preis angeboten.


Extrakosten (vor Ort)

Marinepark - und Hafengebühren, Steuern

425,-

USD

Nitrox

450,-

USD

Alkoholische Getränke an Bord

Leihequipment

Trinkgelder an Bord (nur USD oder AUD möglich)


Wichtig:

Alle Reisepreise der Sonderreise vorbehaltlich Änderungen von Seiten der Anbieter bzw. Behörden vor Ort und eventuellen Währungsschwankungen USD-€. Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten. Es gelten unsere AGB . Bitte beachten Sie die geänderten Reisebedingungen bei dieser Sonderreise. Preise gültig bei Angebotserstellung, Moosburg im Dezember 2016.

Es besteht kein Anspruch auf Reisepreisminderung bei: Ausfall der Reiseleitung, Änderungen zum Reiseablauf/Reisetage, Schiffsroute sowie Tour - und Routenbeschreibung seitens Veranstalter vor Ort sowie Entscheidungen der lokalen Behörden/Regierungen oder des Kapitäns auf Grund von Naturkatastrophen, höhere Gewalt, Tauchunfall, Wind und Wetter welche die gebuchte Reise verändern oder abbrechen könnten


Buchungsanfrage

Persönliche Daten

Angaben zum gewünschten Reiseangebot

Art der Reise


Wir haben geschlossen!
Bürozeiten: Mo - Fr 09.00 - 18.00 Uhr, Samstag 09.00 - 13.00 Uhr

Dieses Feld bitte ausfüllen.
Dieses Feld bitte ausfüllen.
Bitte eine Telefonnummer eintragen.
Bitte eine Email eintragen.
Rückruf anfordern