Französisch Polynesien

Highlights

Mantas

Mantas

Korallengärten

Korallengärten

Schildkröten

Schildkröten

Fortgeschritten

Fortgeschritten

Haie

Haie

Natur, Land & Leute

Natur, Land & Leute

Schnorcheln

Schnorcheln

SPA / Wellness

SPA / Wellness

Delfine

Delfine

Wale

Wale

Dem Himmel so nah...

Kann man Vollkommenheit noch steigern? Ja man kann! Denn wie kein anderes Reiseland unseres Planeten vereint die Südsee wohl alle Sehnsüchte nach türkisfarbenen Lagunen, weißen Sandstränden und unbeschwertem Lebensstil.

Wenn die Rede auf Französisch Polynesien kommt, taucht vor dem geistigen Auge meist eine märchenhafte Sandbucht mit grünem Regenwald und ein in allen Blautönen schimmerndes Meer auf, das zum Tauchen geradezu einlädt. Französisch Polynesien als Teil der Südsee bietet traumhafte Tauchziele, traditionell lebende Dorfgemeinschaften mit fröhlichen Menschen, Ruhe und einen sehr entspannten Ferienalltag.

Französisch Polynesien besteht aus vielen kleinen Inseln und Atollen, die am besten mit dem Flugzeug oder mit dem Boot erreichbar sind. Eine Reise kombiniert aus verschiedenen Inselgruppen ist die schönste Art, einen Eindruck dieser zauberhaften Region zu bekommen. Tauchen Sie mit uns ab an einem der erlesensten Tauchziele dieser Erde. Erleben Sie eine noch nie gesehene Korallenvielfalt und begegnen Sie Großfischschwärmen aller Art. Ein Tauchparadies das seinesgleichen sucht und in dem die Zeit und Kultur der Menschheit stehen geblieben zu sein scheint...

Tahiti

Tahiti ist die Insel des Lichts, das Tor zum großen Pazifischen Ozean und dank des Flughafens Tahiti Faa'a auch wichtigster Abreisepunkt. Darüber hinaus ist sie administratives Zentrum mit der Hauptstadt Papeete, und das wirtschaftliche Herz der Region, mit Industrie und Markt. Unter dem 2000m hohen Gebirgsmassiv Orohena ist Tahiti in erster Linie eine Insel mit sehr unterschiedlichen Landschaften.

Die größere Insel von Tahiti Nui ist von wunderbaren tiefen Tälern durchzogen und durch den schmalen Isthmus von Taravao mit der kleinen Tahiti Iti verbunden. Der Berg bietet dem Besucher eine Vielfalt an Wanderwegen, wilde Täler, archäologische Stätten, weite basaltfarbige Strände und steinige Klippen.

Taucher beeindruckt die Unterwasserwelt Tahitis mit ihrer atemberaubenden Vielfalt und Schönheit: schwindelerregende, mit Korallen bedeckte Steilwände, Wracks und Korallengärten bieten ideale Bedingungen für atemberaubende Tauchgänge.

Reisezeit und Tauchbesonderheiten:

  • Wale von Juli bis November
  • Haie ganzjährig an bestimmten Stellen
  • Wracks, z.B. ein 1976 gesunkener hölzerner Schoner und ein 1962 gesunkenes Wasserflugzeug  des Typs Catalina
  • Wunderschön mit Korallen bewachsene Steilwände und Spalten

Flugzeit:

20 h

Währung:

Franc Pacific (CFP)

Landessprache:

Französisch, Tahitianisch (reo ma'ohi)

Zeitverschiebung:

- 10 Stunden (GMT)

Klimazone:

Tahiti befindet sich in der tropischen Klimazone. Damit sind die Jahreszeiten konträr zu den europäischen Jahreszeiten – Sommer herrscht dort, wenn bei uns Winter ist und umgekehrt.

Wassertemperatur:

26 - 28 Grad

Bora Bora

270 km nordwestlich von Tahiti liegt Bora Bora, die Perle des Pazifiks, mit den zweifelsohne schönsten Lagunen der Welt, eingebettet in eine fantastische Bergsilhouette und umgeben von paradiesischen Inselchen und türkisfarbenem Wasser. Diese romantische Atmosphäre ist DAS Urlaubsziel für Flitterwochen. Auch traditionelle Hochzeitszeremonien werden hier auf Wunsch ausgerichtet. Die hohe Symbolkraft einer solchen Zeremonie lässt ihr JA-Wort unvergessen machen. Die Unterkünfte in reinem polynesischem Stil und mit direktem Zugang zum türkisfarbenen Wasser der Laguna bieten Ruhe und Intimität in luxuriösen Bungalows und schaffen ein privates Paradies für frisch Vermählte und verliebten Gäste. Die Unterwasserwelt kann durch eine Glasplatte im Boden beobachtet werden und sogar das Frühstück wird in einer traditionellen Piroge gebracht und im Bungalow serviert.

Taucher aller Niveaus kommen hier auf ihre Kosten. Unter den bekanntesten Tauchplätzen: die "Rochenavenue", mit verschiedenen Rochenarten, darunter der Leopardenrochen in einem Schwarm von etwa hundert Exemplaren oder "Das weiße Tal" außerhalb der Lagune im Norden der Insel, das seinen Namen dem blendend weißen Sand verdankt. Die abfallenden Korallenbänke ziehen tausende bunte Fische an, begleitet von Barrakuda-Schwärmen oder Haien. Der Tauchplatz vor der Landspitze Tupitipiti ist als einer der schönsten in ganz Polynesien bekannt. Dieser von Korallen, Schwämmen und Korallentieren überwucherte Steilhang ist von unglaublicher Farbenpracht und ein Tummelplatz für große Haie, Thunfische und Barrakudas.

Besonderheiten: Ganzjährig Zitronenhaie, Mantarochen und Meeresschildkröten. Buckelwale von August bis November.

Flugzeit:

28 - 30 Stunden

Währung:

Franc Pacific (CFP)

Landessprache:

Französisch / Tahitianisch

Zeitverschiebung:

- 12 Stunden

Klimazone:

Tropen

Wassertemperatur:

25 - 28 Grad

Foto & Video:

Großfische / Mantas

Fakarava

Fakarava ist die Insel, die zwischen Himmel und Meer mit Ihren unzähligen blauen Nuancen aufgehängt zu sein scheint. Es ist das zweitgrößte Atoll Polynesiens und misst 60 km x 25 km. Bestehend aus unzähligen Motus (polynesisch für Inselchen, Eiland), die meisten davon unerkundet, ist es ein Ort absoluter Schönheit. Fakarava hat durch die UNESCO den Status eines Biosphärenreservates erhalten.

Die Hauptattraktion der Insel ist das Tauchen. Spannende Tauchgänge an fast unberührten Plätzen, wo sich eine reiche Unterwasserfauna tummelt, wie Drückerfische, Barsche, Barrakudas, Rochen und die nicht wegzudenkenden Hammer- und Tigerhaie. Das Atoll besitzt 2 Kanäle. Der kleinere Südpass bei Tetamanu und der größere und größte Pass Polynesiens, der Nordpass Garuae. Hier herrschen häufig starke Strömungen, im Südpass dagegen fühlen sich auch Taucher mit noch weniger Erfahrung wohl, er ist geprägt von markanten Canyons und üppigen Korallenformationen. Der enorme Fischreichtum in kristallklarem Wasser sucht selbst in Polynesien seinesgleichen. Ein einzigartiges, unvergessliches Taucherlebnis inmitten einer zahlreichen Tierwelt, die sich bis in alle Einzelheiten beobachten lässt.

Besonderheiten: Hammerhaie von November bis April; Adlerrochen von November bis April; Mantarochen von Juli bis Oktober; Grauhaie von Mai bis Juni; Barrakuda-Bänke, Meeresschildkröten, Hochseehaie und Delfine ganzjährig; Fortpflanzung der Zackenbarsche von Mai bis Juni.

Flugzeit:

28 - 30 Stunden

Währung:

Franc Pacific (CFP)

Landessprache:

Französisch / Tahitianisch

Zeitverschiebung:

- 12 Stunden

Klimazone:

Tropen

Wassertemperatur:

26 - 28 Grad

Foto & Video:

Großfische

Moorea

Moorea, die "Schwesterinsel" Tahitis, ist ein geschichtsträchtiger Ort voller Legenden. Einer dieser Legenden zufolge hat der Krieger Pai während eines Kampfes mit dem Gott Hito seinen Gegner mit der Lanze verfehlt, so dass diese gegen den Berg geschleudert wurde und ihn von einer Seite zur anderen durchbohrte. Der durchbohrte mythische Berg Mouá Puta bewacht Moorea seitdem. Das Loch ist heute noch zu sehen. Als Nest des Protestantismus wurde auf Moorea im 19. Jhd. zudem die Bibel erstmalig auch Tahitianisch gedruckt. Landschaft und Geschichte sind jedoch nicht der einzige Reiz der Insel. Die vulkanischen Berge, die in den Himmel ragen, sind von samtweichen, grünen Kokosnussbäumen und Ananasplantagen bedeckt. Moorea ist wegen ihres süßen Lebensstils, der leckeren Ananas, der vielen weißen Strände und ihrer bunten Unterwasserwelt berühmt.

Die Tauchplätze sind zahlreich und vielfältig. Nicht selten trifft man auf einen Grau-, Zitronen- oder Schwarzspitzenriffhai unter den zahlreichen Zackenbarschen, Schmetterlings- und Doktorfischen. Nicht zu vergessen die Muränen und die majestätischen Leopardenrochen. Die Steilwände der Riffe halten wieder andere Überraschungen bereit, eine farbenfrohe Auswahl bunter Schwämme und Korallen.

Reisezeit und Tauchbesonderheiten:

  • Wale von Juli bis Oktober
  • Haie -  besonders Zitronenhaie - ganzjährig
  • Meeresschildkröten ganzjährig
  • Regenbogenstachelmakrelen ganzjährig
  • Delfin- und Walbeobachtungen

Flugzeit:

20 h

Währung:

Franc Pacific (CFP)

Landessprache:

Französisch, Tahitianisch (reo ma'ohi)

Zeitverschiebung:

- 10 Stunden (GMT)

Klimazone:

Moorea befindet sich in der tropischen Klimazone. Damit sind die Jahreszeiten konträr zu den europäischen Jahreszeiten – Sommer herrscht dort, wenn bei uns Winter ist und umgekehrt.

Wassertemperatur:

26 - 28 Grad

Rangiroa

Rangiroa - auf Polynesisch "endloser Himmel", verdankt seinen Namen seiner immensen Weite. Es ist das größte Atoll mit 240 Motus (kleine Inseln) und zählt zu den vier größten Atollen der Erde. Über hundert hoa, kleine Kanäle im Korallengürtel, trennen die Inseln voneinander und in der Mitte der inneren Lagune liegt die Insel Patio. Die Lagune ist so gestreckt, dass sie den Anschein der Unendlichkeit vermittelt und man kann von einem Ende das andere nicht sehen. Die natürliche Schönheit übertrifft jede Vorstellungskraft. Man sieht bei Ankunft zuerst die verlängerten Umrisse der Insel, ihre Strände aus rosa Sand, die grünen weiten Felder der Kokospalmen und Blumen mit berauschendem Duft. Die Lagune ist ein klares Kristall, das sich mit dem Horizont vermischt, mit einer reichen Flora und Fauna des Meeres. Bekannt für den einfachen Lebensstil im Einklang mit der Natur, ist Rangiroa ein perfekter Platz für ein unberührtes Leben mitten in der Südsee.

Rangiroa ist eines der berühmtesten Taucherparadiese der Welt. Von der Anfängertaufe bis zur Erkundung der Lagune, der Riffpassagen und der Steilwände im Ozean sind Taucherneulinge, Kenner und anspruchsvollste Sporttaucher vom Reichtum der Unterwasserfauna und der unvergleichlichen Schönheit des Meeresgrunds und seiner Flora hingerissen. Die Besonderheit des Unterwasser-Eldorados rührt von der außerordentlich zahlreichen und vielfältigen Tierwelt der Lagune und des Ozeans, wie auch von den beiden Riffpassagen mit ihren starken Wechselströmungen.

Zu den spektakulärsten Tauchplätzen gehören eben diese beiden Riffpassagen der Tiputa Pass und der Avotoru Pass sowie die steilen Unterwasserklippen voller Höhlen und Grotten - die "Kavernen" und die "Haigrotte". Der Tiputa Pass mit seinen oft starken Strömungen bietet das ganze Jahr über spannende Tauchgänge. Am Avotoru Pass wird noch das sog. "shark feeding" ausgeübt und so werden mit etwas Glück etliche Silberspitzenhaie angelockt.

Das Tauchen auf Rangiroa ist einzigartig und mannigfaltig. Doktorfische, Rotbarben und Napoleons begleiten das majestätische Ballett der Manta- und Leopardenrochen, während Schwärme von Stachelmakrelen und Barrakudas vorüberziehen. Spannend wird es, wenn die allgegenwärtigen Haie zu Besuch kommen: Riffe und Steilhänge bevölkernde "raira", Grauhaie, Silberspitzenhaie oder Hammerhaie, die die oberen Meeresgründe durchkreuzen. Ein Meeresfestival ohnegleichen.

Besonderheiten: Hammerhaie von November bis April; Adlerrochen von November bis April (Paarung zw. Dezember und Februar); Mantarochen von Juli bis Oktober; Grauhaie von Mai bis Juni; Barrakuda-Bänke, Meeresschildkröten, Hochseehaie und Delfine ganzjährig, Perlenzucht.

Flugzeit:

28 - 30 Stunden

Währung:

Franc Pacific (CFP)

Landessprache:

Französisch / Tahitianisch

Zeitverschiebung:

- 12 Stunden

Klimazone:

Tropen

Wassertemperatur:

26 - 28 Grad

Foto & Video:

Großfische / Haie / Mantas

Besonderheiten:

Hammerhaie von November bis April /Adlerrochen von November bis April (Paarung zw. Dezember und Februar) Mantarochen von Juli bis Oktober / Grauhaie von Mai bis Juni / Barrakuda-Bänke, Meeresschildkröten, Hochseehaie und Delfine ganzjährig/ Perlenzucht

Unsere Reiseangebote

6

Sonderreisen

Anzeigen

1

Tauchsafaris

Anzeigen

11

Tauchresorts

Anzeigen

Alle Reiseangebote

Ihre Ansprechpartner:

Bettina Kohlsdorf

Mail
bettina@wirodive.de
Tel
+49 (0) 8761 724 8000

Marcel Wilpernig

Mail
marcel@wirodive.de
Tel
+49 (0) 8761 724 8000
Peter Schulze

Peter Schulze

Mail
peter@wirodive.de
Tel
+49 (0) 8761 724 8000

Robert Wilpernig

Mail
info@wirodive.de
Tel
+49 (0) 8761 724 8000
Ihre Anfrage

FILTER:

FILTER:

Wir haben geschlossen!
Bürozeiten: Mo - Fr 09.00 - 18.00 Uhr, Samstag 09.00 - 13.00 Uhr

Dieses Feld bitte ausfüllen.
Dieses Feld bitte ausfüllen.
Bitte eine Telefonnummer eintragen.
Bitte eine Email eintragen.
Rückruf anfordern