Panama/Coiba

Highlights

Delfine

Delfine

Natur, Land & Leute

Natur, Land & Leute

Haie

Haie

Es gibt heutzutage nur noch wenig reizvolle Länder, die nicht von Urlaubern überschwemmt sind; Panama ist eines davon. Diese Tatsache und vor allem die Schönheiten des Landes machen es zu einem ganz besonderen Reiseziel.

Panama trennt als Landbrücke den pazifischen vom atlantischen Ozean und ist die geschichtsreiche Verbindung zwischen Nord- und Südamerika. Es gibt viele Theorien über den Ursprung und die Bedeutung des Namens “Panama“. Die offizielle und am weitesten verbreitete Version ist “Das Land des Überflusses von Fischen, Bäumen und Schmetterlingen“. Dies spiegelt sich in der artenreichen Vielfalt der Flora und Fauna wider - dank seiner Lage bietet Panama eine bemerkenswerte Biodiversität.

Ohne Zweifel spielt der Panama-Kanal eine große Rolle in diesem Land, er prägt die Geschichte und auch die Kultur des Landes und der Menschen. Panama ist jedoch weit mehr als nur der Kanal. Das zeigen unter anderem seine knapp 2.900 km Küstenlandschaft an der Karibik sowie am Pazifik, unzählige Inseln und sein Artenreichtum in den Regenwäldern.

Das Land besitzt über 30 Naturschutzgebiete, eine Vielzahl traumhaft weißer Sandstrände und Hunderte von kleinen Inseln. Ca. 50 davon werden von den sehr traditionell lebenden Kuna Indianern bewohnt, die mit ihren kunstvollen Kleidern beeindrucken. Man stelle sich dann noch die unberührten, wunderschönen Nebelwälder der Bergregion im Westen und den nahezu unberührten Regenwald im Osten vor, dessen Durchquerung zu den letzten großen Abenteuern der Welt zählt.

Ganz im Gegensatz dazu steht die moderne Hauptstadt Panama City, die modernste Stadt Mittelamerikas. In der kosmopolitischen Stadt treffen Wolkenkratzer und Kolonialbauten, Salsa-Rhythmen, buntes Treiben auf dem Sonntagsmarkt, eine unglaubliche Internationalität der Einwohner und indigene Völker mit einer Jahrhunderte alten Tradition und Kultur aufeinander.

Die gastfreundlichen, warmherzigen Menschen Panamas, die mit Stolz ihr kulturelles Erbe pflegen und temperamentvolle Feste feiern, sind erstaunt, wenn Touristen ihr Dorf besuchen und Kirchen und sonstige Sehenswürdigkeiten bestaunen. Lassen Sie sich von der unvergesslichen Vielfalt Panamas verzaubern und von dem Lebensgefühl der Panameños anstecken!

Flugzeit:

12 Stunden

Währung:

an Bord USD

Landessprache:

an Bord englisch

Zeitverschiebung:

- 6 Stunden

Klimazone:

Tropen

Wassertemperatur:

26-29 Grad

Foto & Video:

Korallen / Großfische / Landschaften / Tiere

Der Coiba-Nationalpark

Der Coiba-Nationalpark liegt an der Pazifikküste Panamas im Golf von Chiriquí und ist nach der gleichnamigen Insel benannt, die Teil des Nationalparks ist. Üppig grüner Regenwald bedeckt die Insel, Mangroven säumen die Ufer, und unter Wasser erstreckt sich das größte Korallenriffsystem des Zentralpazifiks. Insgesamt umfasst der Nationalpark eine Fläche von 2.701 km².

Trotz der paradiesischen Schönheit sorgte der Name "Coiba" in Panama lange für Angst und Schrecken: Die 12 km vor der panamesischen Küste gelegene Insel war fast 100 Jahre lang eine Strafkolonie für Verbrecher und politische Gefangene. Umgeben von Giftschlangen, Krokodilen und gewalttätigen Mitgefangenen schlossen sich die Sträflinge nachts freiwillig ein, um sicher zu sein. Erst im Juli 2004 wurden die letzten Gefangenen von der ansonsten unbewohnten Insel evakuiert.

Fast 100 Jahre lang war die Gefängnisinsel für alle anderen tabu, was ihre Natur vor störenden Eingriffen bewahrt hat. Heute zählt Coiba zu einem der wenigen heilen Naturparadiese: Der Regenwald ist weitgehend intakt, und die planktonreichen Fischgründe ernähren eine Vielzahl von Meerestieren. Bislang sind sechs Säugetierarten entdeckt worden, 146 Vogelarten und 40 Amphibien- und Reptilienarten. Coiba ist der einzige Platz in Panama, wo der bedrohte Aracangas (Ara Macao) noch in größerer Zahl zu sehen ist. 1992 wurde der Nationalpark gegründet und wird seit 2005 von der UNESCO als Weltnaturerbe geführt. Er ist dem Marineschutzkorridor "East Tropical Pacific" angegliedert, dem die 5 Nationalparks Cocos, Galapagos, Malpelo, Gorgona und Coiba angehören.

Unsere Reiseangebote

1

Landprogramme

Anzeigen

1

Tauchresorts

Anzeigen

Alle Reiseangebote

Ihre Ansprechpartner:

Bettina Kohlsdorf

Mail
bettina@wirodive.de
Tel
+49 (0) 8761 724 8000

Marcel Wilpernig

Mail
marcel@wirodive.de
Tel
+49 (0) 8761 724 8000

Robert Wilpernig

Mail
info@wirodive.de
Tel
+49 (0) 8761 724 8000
Ihre Anfrage

FILTER:

Wir haben geschlossen!
Bürozeiten: Mo - Fr 09.00 - 18.00 Uhr, Samstag 09.00 - 13.00 Uhr

Dieses Feld bitte ausfüllen.
Dieses Feld bitte ausfüllen.
Bitte eine Telefonnummer eintragen.
Bitte eine Email eintragen.
Rückruf anfordern