Ihr Weg zu uns
Rufen Sie uns an

Schicken Sie uns Ihre Anfrage

Chatten Sie mit uns

Krüger-Nationalpark

Als echtes Flaggschiff unter den afrikanischen Nationalparks ist der Krüger-Nationalpark wohl der bekannteste und einer der interessantesten Parks des afrikanischen Kontinents.

Aufgrund seiner Größe von fast 2 Millionen Hektar und vielen unterschiedlichen Ökosystemen kann der KNP eine enorme Anzahl verschiedenster Tier- und Pflanzenarten aufweisen. Es gibt hier 330 Baumarten, 49 Fischarten, 34 verschieden Amphibien, 114 Reptilien, 507 Vogelarten und 147 verschiedene Säuger. Schon die Säugetiere gibt es in hoher Anzahl. So bevölkern unter anderem über 170.000 Impala den Park. Man findet 32.000 Zebras und mehr als 25.000 Büffel, ganz zu schweigen von den über 11.000 Elefanten.

Im Blickfeld der meisten Besucher liegen natürlich die großen Tiere der "Big Five". Diese sind Büffel, Elefant, Leopard, Löwe und Nashorn. Aber es lohnt auch nach den "Five Trees", den fünf markantesten Bäumen (Baobab, Fieberbaum, Süßdornakazie/Knob Thorn, Marula und Mopane) oder den kleinen "Little Five" (Büffel-Webervogel, Rüsselspringer, Pantherschildkröte, Ameisenlöwe und Nashornkäfer) Ausschau zu halten.

Klassische Safari, 4 Tage

Veranstalter: Outlook Safaris

Diese Safari kann nach Ihren Wünschen verkürzt oder verlängert werden. Um dem Park und seiner Bewohner gerecht zu werden, empfehlen wir aber einen Aufenthalt von mindestens 3 Nächten.

Tag 1: Gauteng - Krüger Park

Sie verlassen Johannesburg zwischen 6:30 und 8:00 Uhr, um evtl. noch andere Gäste abzuholen. Ihre Fahrt bringt Sie durch die offenen Ebenen das Highveld, über eine Bergregion und durch das hübsche Gebiet des Lowveld. Sie erreichen den Kruger Park am Nachmittag, unterwegs nehmen Sie Ihr Mittagessen ein (auf eigene Kosten).

Nachdem Sie ihre Rondavels im Skukuza Camp bezogen haben, geht es auf Ihre erste Safari, eine Kombination von Nachmittag- und Nachtpirschfahrt. Einzig parkeigene Fahrzeuge haben die Genehmigung zu Nachtfahrten, d. h. Sie sind mit den offenen Geländefahrzeugen und den Guides der Parkverwaltung unterwegs und Sie teilen evtl. das Fahrzeug mit anderen Gästen des Camps. Im Dunkel der Nacht haben Sie die Chance, nachtaktive Tiere wie den Leoparden, den Serval, Buschbabys oder Ginsterkatzen zu erspähen. Aber schon allein der Sternenhimmel und die vielen Tierstimmen in der Nacht sind ein Erlebnis!

Nach der Rückkehr steht Ihr erstes Abendessen in Form eines 3-Gänge- Menüs schon bereit und das Lagerfeuer verspricht einen gemütlichen Ausklang des Tages.

Mahlzeiten inkludiert: Abendessen, einschließlich Wein. Weitere Getränke können Sie im Shop des Camps einkaufen.

Tage 2 und 3: Zwei volle Tage im Krüger Park

Heute heißt es früh aufstehen! Denn besonders die nachtaktiven Tiere und Großkatzen sind um die Morgenstunden noch oft in Aktion zu sehen, bevor sie sich für die lange Tages-Siesta in den Schatten legen. Zudem dürfen Sie sich das Licht des langsam erwachenden Tages, die vielen, wiederum unterschiedlichen Stimmen und die aufgehende Sonne über dem Busch nicht entgehen lassen! Auch den Morgen hier zu erleben ist ein wunderschönes Naturerlebnis!

Nach dem frühen Weckruf und einem schnellen Frühstück mit Tee, Kaffee und Rusks - den typischen Einstipp-Keksen der Buren - brechen Sie zu Ihrer etwa 3-4 Stunden langen Pirschfahrt auf. Mit viel Glück finden Sie heute die Big 5! Aber allein schon die Fauna & Flora des Parks, die Vogelwelt und die vielen Kleintiere machen diese Tour zu einem großen Erlebnis! Ihr Guide kennt sich bestens aus in "seinem" Park und wird Alles tun, um Ihnen ein unvergessliches Safarierlebnis zu bereiten. Manchmal ist dabei Ihre Geduld gefragt, denn die Natur ist unvorhersehbar.

Nach der Morgenpirschfahrt genießen Sie ein herzhaftes Frühstück im Camp. Danach haben Sie Zeit für sich. Kühlen Sie sich ab mit einem Sprung in den Swimmingpool, besuchen Sie das Museum oder den Shop oder relaxen Sie auf der Beobachtungsplattform des Camps, die eine herrliche Sicht auf den Sabie River bietet. Skukuza ist auch bekannt für tolle Vogelbeobachtungen, also auf keinen Fall die Ferngläser vergessen!

Am Nachmittag steht die nächste Safari an und Sie machen sich auf die Suche nach den Tieren, die Sie am Morgen noch nicht aufspüren konnten. Nach einem leckeren Abendessen zurück im Camp, lassen Sie Ihren Tag dann noch ganz romantisch am Feuer ausklingen.

Mahlzeiten inkludiert: Frühstück, Abendessen.

Tag 4: Krüger Park - Johannesburg

Früh morgens, nach einer starken Tasse Kaffee oder Tee, erleben Sie den Busch noch ein letztes Mal. Nehmen Sie Afrika noch einmal mit allen Sinnen wahr, wenn über die Wildnis der Tag hereinbricht!
Zurück im Camp frühstücken Sie ausgiebig und machen sich auf den Weg nach Johannesburg. Die Fahrt dauert ca. 6 Stunden, daher empfehlen wir Ihnen, dort noch einmal zu übernachten, bevor Sie Ihren Rückflug nach Europa antreten.

Mahlzeiten inkludiert: Frühstück.

Alle Krüger-Park-Safaris ab einer Länge von 3 Nächten bieten die Option für einen Abstecher entlang der traumhaften Panorama Route. Dieser Ausflug wird an einem der beiden Morgen an Tag 2 oder 3 stattfinden und ersetzt dann eine Safariausfahrt zu Sonnenaufgang. Sollten sich alle Gäste für diese Option entscheiden, kann sie auch für den letzten Morgen auf der Rückfahrt nach Johannesburg eingeplant werden. Dies stimmen Sie vor Ort mit Ihrem Guide ab. Die Panorama Route bietet herrliche Ausblicke auf die Drakensberge. Sie besuchen Attraktionen wie den Blyde River Canyon, God's Window, die Lisbon Wasserfälle und die Drei Rondavels.

Unser Safaripartner hat im Skukuza Camp ein eigenes kleines Camp, in dem die Fahrzeuge untergestellt werden, gekocht wird und alles für Ihre Safari geplant wird.

Die Rondavels mit eigenem Badezimmer sind zweckmäßig, aber angenehm ausgestattet mit Kühlschrank, Klimaanlage und Moskitonetzen vor den Fenstern. Handtuch und Seife liegen für Sie bereit.

Die Safaris sind für jedermann buchbar, das heißt u. U. begleiten auch weitere Gäste Ihre Tour. Auf Anfrage und gegen Aufpreis können aber auch Privatsafaris arrangiert werden. Ihr Rückflug nach Europa bzw. Ihre Weiterreise nach der Safari sollte nicht vor 19 Uhr des letzten Reisetages (Tag 4) stattfinden. Besser noch, Sie legen eine zusätzliche Übernachtung in Johannesburg ein, denn Ihre rechtzeitige Ankunft hier kann nicht garantiert werden kann.

Im Preis inkludiert:

  • Transport während der Safari ab/an Johannesburg
  • Professionelle, mit FGASA registrierte, englischsprachige Guides (deutsch auf Anfrage)
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Tagespirschfahrten im Kruger Park im offenen Geländewagen
  • Sunset Nachtpirschfahrt am ersten Tag mit Fahrzeugen der Parkverwaltung
  • Alle Eintrittsgebühren und Conservation Fees
  • Unterkunft laut Ausschreibung
  • Mineralwasser ganztags und Wein zum Abendessen
  • Panorama Route am letzten Tag

Nicht im Preis inkludiert:

  • Flüge ab/an Johannesburg
  • Mahlzeiten, die nicht im Reiseverlauf genannt sind
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

 

Krüger-Nationalpark & Sabi Sands Game Reserve, 5 Tage

Veranstalter: Outlook Safaris

Auf dieser Safari erleben Sie das Beste aus dem Krüger-Nationalpark und dem Sabi Sands Game Reserve.

Das weltberühmte Sabi Sands Game Reserve grenzt direkt an den Krüger-Nationalpark. Zwischen beiden Gebieten gibt es keine Zäune, so dass sich die Tiere frei bewegen können. Das Sabi Sands wurde weltbekannt durch seine großartigen Sichtungen von Leoparden. An kaum einem anderen Ort haben Sie die Chance, diese majestätischen Großkatzen so aus nächster Nähe in der Wildnis zu beobachten. Aber auch die Big Five, viele Antilopen, Kleintiere und Vögel leben im Game Reserve und machen Tierbeobachtungen unübertroffen!

Im Unterschied zu den Nationalparks sind in einem Game Reserve keine Privatfahrzeuge erlaubt. Es gibt keine Campingplätze, die Unterkünfte sind gehoben und Sie fahren mit den Fahrzeugen der Lodges und deren Guides auf Pirsch. Die Fahrzeuge sind offene Geländewagen und werden von einem professionellen Ranger sowie einem Shaana Tracker begleitet. Die Shaanas gehören zu den besten Spurenlesern der Welt. Anders als in den Parks können die Guides hier die Pisten verlassen, was noch nähere Tiererlebnisse ermöglicht. Aber keine Angst, Ihre Guides sind sehr erfahren und werden Sie wieder sicher und mit vielen Fotos im Gepäck zurückbringen.

Tag 1: Gauteng - Krüger Park

Sie verlassen Johannesburg zwischen 6:30 und 8:00 Uhr, um evtl., noch andere Gäste abzuholen. Ihre Fahrt bringt Sie durch die offenen Ebenen das Highveld, über eine Bergregion und durch das hübsche Gebiet des Lowveld. Sie erreichen den Krüger Park am Nachmittag, unterwegs nehmen Sie Ihr Mittagessen ein (auf eigene Kosten).

Nachdem Sie ihre Rondavels im Skukuza Camp bezogen haben, geht es auf Ihre erste Pirschfahrt! Die Safaris werden alle in offenen Geländewagen durchgeführt, die speziell für den Busch umgebaut wurden und allen Gästen beste Beobachtungsmöglichkeiten bieten.
Nach der Rückkehr ins Camp haben Sie Zeit, um sich frisch zu machen oder das Camp zu erkunden. Anschließend lassen Sie sich zum Abendessen mit einem 3-Gänge-Menü verwöhnen und lassen den ersten Tag gemütlich ausklingen.

Mahlzeiten inkludiert: Abendessen, einschließlich Wein. Weitere Getränke können Sie im Shop des Camps einkaufen.

Tag 2: Ein ganzer Tag im Krüger Park

Heute heißt es früh aufstehen! Denn besonders die nachtaktiven Tiere und Großkatzen sind um die Morgenstunden noch oft in Aktion zu sehen, bevor sie sich für die lange Tages-Siesta in den Schatten legen. Zudem dürfen Sie sich das Licht des langsam erwachenden Tages, die vielen, wiederum unterschiedlichen Stimmen und die aufgehende Sonne über dem Busch nicht entgehen lassen! Auch den Morgen hier zu erleben ist ein wunderschönes Naturerlebnis! Mit viel Glück finden Sie heute die Big 5, aber auch die Fauna des Parks, die Vogelwelt und viele Kleintiere machen den Krüger so besonders.

Nach der Morgenpirschfahrt genießen Sie ein herzhaftes Frühstück im Camp. Danach haben Sie Zeit für sich. Kühlen Sie sich ab mit einem Sprung in den Swimmingpool, besuchen Sie das Museum oder den Shop oder relaxen Sie auf der Beobachtungsplattform des Camps, die eine herrliche Sicht auf den Sabie River bietet. Skukuza ist auch bekannt für tolle Vogelbeobachtungen, also auf keinen Fall die Ferngläser vergessen!

Am Nachmittag steht die nächste Safari an und Sie machen sich auf die Suche nach den Tieren, die Sie am Morgen noch nicht aufspüren konnten. Nach einem leckeren Abendessen zurück im Camp, lassen Sie Ihren Tag dann noch ganz romantisch am Feuer ausklingen.

Mahlzeiten inkludiert: Frühstück, Abendessen.

Tag 3: Krüger Park - Sabi Sands

Nach dem frühen Weckruf und einem schnellen Frühstück mit Tee, Kaffee und Rusks - den typischen Einstipp-Keksen der Buren - brechen Sie zu Ihrer etwa 3 Stunden langen Pirschfahrt auf.

Zurück im Camp stärken Sie sich beim Frühstück, um dann in das, an den Krüger Park angrenzende Sabi Sands Game Reserve zu fahren. Rechtzeitig zum Mittagessen erreichen Sie Ihre Lodge für die nächsten 2 Nächte. Nach einer Siesta geht es am Nachmittag mit den Fahrzeugen und Guides der Lodge auf Pirsch, auf der Suche nach den Big Five. Das Game Reserve ist bekannt geworden durch seine sensationellen Sichtungen von Großkatzen. Die Natur ist zwar immer unvorhersehbar, aber die Chance, hier eine der großartigen Katzen zu sehen, ist sehr gut.

Das Abendessen wird unter dem freien Himmel serviert. Danach genießen Sie den Abend unter dem unglaublichen Sternenhimmel und am Lagerfeuer. Sie tauschen Ihre Erlebnisse aus und lauschen den Buschgeschichten Ihrer Guides … alles in einer Kulisse, die man sonst nur aus dem Fernsehen kennt.

Mahlzeiten inkludiert: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

Tag 4: Ein ganzer Tag im Sabi Sands Game Reserve

Die privaten Game Reserves führen generell 2 Pirschfahrten am Tag durch. Eine am Morgen und eine am Nachmittag. Ein erfahrener Guide und ein lokaler Shangaan Spurenleser begleiten Ihre Pirschfahrten und werden Ihr umfassendes Wissen und ihre Leidenschaft für den Busch mit Ihnen teilen. Viele Tiere in den Game Reserves haben sich im Laufe der Jahre an die Fahrzeuge gewöhnt und erlauben es den Guides, nahe an sie heranzufahren. Halten Sie daher immer Ihre Kamera bereit und nehmen Sie genügend Speicherkarten mit!

Nach dem Frühstück im Camp haben Sie die Option, an einem Buschpirschgang teilzunehmen. Einmal auf gleicher Augenhöhe mit den Tieren zu stehen, ist ein ganz neues und anderes Erlebnis. Aber keine Bange, Sie haben sehr erfahrene Spurenleser dabei und werden erfahren, dass die Tiere mehr Angst vor uns, als wir vor ihnen haben. Zu Fuß geht es vielmehr um die kleinen, aber oftmals sehr interessanten Dinge des Busches wie Insekten und Pflanzen, Spuren oder Federn.

Mittagessen wird gegen 14 Uhr serviert. Davor und danach haben Sie alle Ruhe, um die Lodge am Pool oder auf Ihrem Zimmer zu genießen.
Nach der Pirsch am Nachmittag, die oft bis in den frühen Abend dauert, treffen Sie wieder alle Gäste zum Abendessen, das aus den Produkten der Region und mit viel Liebe bereitet wird und von Weinen aus den bekannten südafrikanischen Lagen begleitet wird.

Mahlzeiten inkludiert: Frühstück, Mittagessen, Abendessen.

Tag 5: Sabi Sands - Panorama Route - Johannesburg

Nach einer starken Tasse Kaffee oder Tee geht es auf Ihre letzte Pirschfahrt! Erleben Sie die frühen Morgenstunden noch einmal im Busch auf der Suche nach all den faszinierenden Geschöpfen Afrikas.
Nach dem Frühstück auf der Lodge machen Sie sich auf die Rückfahrt nach Johannesburg. Das letzte Highlight Ihrer Safari erleben Sie heute auf der wunderschönen Panorama Route, die Sie zum traumhaften Blyde River Canyon, den Drei Rondavels, den Lisbon Wasserfällen und zu "Gottes Fenster" führt. Das Mittagessen wird unterwegs eingenommen (auf eigene Kosten).

Die Fahrt nach Johannesburg dauert ca. 6 Stunden, deswegen ist es ratsam, eine Nacht in Johannesburg zu verbringen, bevor Sie Ihren Rückflug nach Europa antreten.

Mahlzeiten inkludiert: Frühstück.

Krüger-Nationalpark:
Unser Safaripartner hat im Skukuza Camp ein eigenes kleines Camp, in dem die Fahrzeuge untergestellt werden, gekocht wird und alles für Ihre Safari geplant wird. Die Rondavels mit eigenem Badezimmer sind zweckmäßig, aber angenehm mit Kühlschrank, Klimaanlage und Moskitonetzen vor den Fenstern ausgestattet. Handtuch und Seife liegen für Sie bereit.

Sabi Sands:
Sie übernachten in Doppelzimmern in einer luxuriösen Lodge, die alle Serviceleistungen eines gehobenen Hotels bietet.

Die Safaris sind für jedermann buchbar, das heißt u. U. begleiten auch weitere Gäste Ihre Tour. Auf Anfrage und gegen Aufpreis können aber auch Privatsafaris arrangiert werden. Nach Anfrage können Privatsafaris gebucht werden.

Je nach Verfügbarkeit werden unterschiedliche Lodges im Sabi Sands gebucht, alle jedoch von sehr gutem Standard. Während der Hochsaison und zu Feiertagen können die Lodges auch einmal ausgebucht sein. Dann werden die Tage in einem anderen nahegelegenen Game Reserve verbracht, deren Tierbeobachtungen dem des Sabi Sands nicht nachstehen.

Ihr Rückflug nach Europa oder Ihre Weiterreise nach der Safari sollte nicht vor 19 Uhr des letzten Reisetages (Tag 5) stattfinden. Wir empfehlen Sie, verbringen eine Nacht in Johannesburg, da die Ankunftszeit in Johannesburg nicht garantiert werden kann.

Im Preis inkludiert:

  • Transport während der Safari ab/an Johannesburg
  • Professionelle, mit FGASA registrierte, englischsprachige Guides (Deutsch auf Anfrage)
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Tagespirschfahrten im Krüger im offenen Geländewagen
  • Pirschfahrten im Sabi Sands Game Reserve
  • Alle Eintrittsgebühren und Conservation Fees
  • Unterkunft laut Ausschreibung
  • Mineralwasser und Wein zum Abendessen während der Tage im Krüger
  • Panorama Route am letzten Tag

Nicht im Preis inkludiert:

  • Flüge ab/an Johannesburg
  • Mahlzeiten, die nicht im Reiseverlauf genannt sind
  • Alle Getränke im Sabi Sands
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

 

Weitere Unterkünfte

Die folgenden Unterkünfte können ebenfalls über Wirodive gebucht werden:

Malerisch gelegen inmitten eines privaten Wildreservats und etwa 20 km unweit vom berühmten Krüger Nationalpark erwartet das Manyatta Rock Camp seine Gäste in herrlich ruhiger Atmosphäre. Die Lodge ist von Nelspruit, dem heutigen Mbombela in einer guten halben Stunde mit dem Auto erreichbar. Von der Hauptstadt Mosambiks, Maputo, dauert die Fahrt knapp drei Stunden.

Das Kwa Madwala Private Game Reserve ist mit ca. 4.000 ha ein eher kleiner und dank seiner berühmten Bewohner, zu denen auch die Big Five zählen, feiner Park. Ein eigenes Team von Rangern und Trackern (Fährtenlesern) sorgt für umfassenden Wildschutz und unvergessliche Safari-Abenteuer für die Gäste des Manyatta Rock Camp.

Insgesamt 34 individuelle Zimmer-Einheiten sind mit landschaftsplanerischer Sorgfalt in die umliegenden Felsen der namensgebenden Manyatta-Landschaft eingebunden. Alle Zimmer verfügen über Bad / Dusche, eigene Terrasse mit Außendusche, Klimaanlage, Minibar und Safe.

Guter Komfort und eine atemberaubende Kulisse machen das Camp zu einem idyllischen Ausgangspunkt für Ganz- oder Halbtagesausfahrten in den bekannten Krüger Nationalpark. Gleichzeitig bietet es sich auch an für Entdeckungstouren "direkt vor der Haustür". Zur Auswahl stehen Ihnen Safaris auf dem Rücken von Elefanten, geführte Safari-Wanderungen, Nachtausfahrten und Touren in den ganz frühen Morgenstunden.

Dank der gut ausgebildeten Ranger werden auf Wunsch auch Ihre ganz individuellen Safariträume wahr! Das Team von der Lodge sorgt rundum für Ihr Wohl, auch für das Leibliche. Die Vollpension umfasst Frühstück, Mittagessen und Abendessen sowie Tee, Kaffee und Kekse, auch während der Safari-Ausfahrten.

Die Pestana Kruger Lodge zählt zu den exklusivsten Hotels direkt am Kruger National Park, Südafrika. Zum Malelane Eingang des Nationalparks sind es nur wenige Meter. Für Sie bedeutet das: Hier sind Sie den "BIG 5“ - Löwe, Leopard, Elefant, Büffel und Nashorn – ganz nah.

Ihr modernes Vier-Sterne-Basislager für spannende Safaris liegt eingebettet in zauberhafte Gärten und eröffnet Ihnen grandiose Ausblicke in die wilde Natur und über den Crocodile River. Hippos, Krokodile, Zebras, Elefanten und Antilopen lassen sich also bequem von der Veranda aus beobachten.

Die Lodge verfügt über 74 Zimmer. Sie alle sind im afrikanischen Stil dekoriert und bieten entweder einen tollen Blick in den Garten oder auf den Fluss. Klimaanlage, Satellitenfernsehen, Fön, Wandsafe sowie ein Tee- und Kaffee-Bereiter zählen zur Grundausstattung einer jeden Wohneinheit. Mini-Bar kann zusätzlich erbeten werden.

Drei Swimming-Pools (davon ist einer speziell für Kinder), ein Spa & Health Club, eine Aussichtsplattform, WiFi & TV und viele Annehmlichkeiten sorgen für eine herrliche Zeit vor und nach den Safari-Ausfahrten.

Das Buhlebethu Restaurant und das Eshonalanga Bar Deck bieten Ihnen eine gigantische Aussicht über den Crocodile River. Eine tolle Kulisse für ein ausgiebiges Frühstück und ein köstliches 3-Gänge Dinner, das Ihnen in Büffetform serviert wird.

Ausflüge / Safaris:

Das Pestana Kruger Lodge Tourismusbüro ist Ihnen bei der Planung Ihrer Ausflüge behilflich. Sie können an geführten Safaris teilnehmen (und die auch direkt vor Ort buchen) oder auch auf eigene Faust mit Ihrem Mietwagen den Kruger Park erkunden.

Weitere tolle Ausflugsideen: Swasiland ist nur ca. 1 Auto-Stunde entfernt. Nach Maputo, wo Sie drei Länder an einem Tag besuchen können, sind es ca. 2 Stunden mit dem Auto. Nach Nelspruit, in die kosmopolitische Stadt, die mit ihren vielen Geschäften zum Bummeln einlädt, brauchen Sie ca. 45 Minuten mit dem Auto. 

Die Rhino Post Safari Lodge ist ein absolutes Highlight für Naturliebhaber. Mitten im afrikanischen Busch, nördlich von Skukuza (einem der Hauptcamps im Park), liegt sie direkt an einem Flussbett mit herrlichem Blick auf ein Wasserloch. Sie ist eine der wenigen privat geführten Lodges im eigenen, unumzäunten (!) Konzessionsgebiet innerhalb des berühmten Krüger-Nationalparks. Direkt von hier aus gehen Sie im Jeep oder auch zu Fuß (bei sogenannten "Bushwalks") auf Safari. Aufgrund der idealen Lage entfallen lange Anfahrten zu den besten Plätzen für die Tierbeobachtung. Zudem können alle Touren sehr individuell mit Ihnen abgesprochen und auf Ihre Wünsche zugeschnitten werden.

Anreise: Ihre Anreise zur Lodge erfolgt in der Regel via Maputo, der Hauptstadt Mosambiks. Hier machen Sie einen Zwischenstopp, um für Ihre Abholung in den frühen Morgenstunden des Folgetages frisch und ausgeruht zu sein. Auf der ca. 6-stündigen Fahrt zur Lodge sammeln Sie dann bereits Ihre ersten Eindrücke vom Krüger-Nationalpark.

Die Lodge

Die eigentliche Lodge, das Hauptcamp, verfügt über 8 luxuriöse und mit viel Liebe zum Detail ausgestattete Zimmer. Eingebettet in die afrikanische Wildnis und inspiriert von der Schönheit der Natur wurde das Camp aus natürlichen Materialien wie Stein, Holz, Schilf und festen Leinenstoffen erbaut. Die maximal 16 Gäste erleben so eine absolut authentische Buschcamp-Atmosphäre.

Auf Stelzen erbaut liegen die geräumigen Suiten direkt am Ufer des Mutlumuvi Flussbetts. Für angenehmes Klima sorgt die offene Bauweise der Zimmer und Deckenventilatoren. Die Bäder verfügen über eine freistehende Wanne und eine offene Dusche. Die Fußböden sind in liebevoller Kleinstarbeit mit wunderschönen Mosaiken verziert.

Zur Lodge gehört eine Lounge mit Weinkeller (gut gefüllt mit ausgewählten südafrikanischen Weinen), einem Kamin für die kühlen Abende und eine kleine Bar. Die Mahlzeiten werden in einem offenen Essbereich im Schatten prächtiger Tamboti Bäume serviert. Nach den Safariausflügen lädt der Pool zu einem erfrischenden Bad ein. Selbst von hier aus eröffnet sich ein sagenhafter Blick auf die Landschaft und in die Wildnis. Sie können zum Beispiel beobachten, wie die Tiere zum Wasserloch schlendern und dort aktiv sind.

Neben ihrer phantastischen Lage punktet die Lodge auch mit ihren 'Erweiterungen' für die ganz intensive Afrika-Erfahrung! Eine davon ist das Rhino Plain Camp, das aus Holz und Zelten errichtet ist. Hier, inmitten des afrikanischen Buschs, sind maximal 8 Gäste in 4 Zelten untergebracht. Im Plain Camp werden hauptsächlich Buschwanderungen angeboten.

Die zweite Erweiterung sind die Rhino Sleep Outs, die auf Stelzen & Plattformen angelegten Unterkünfte. Die Unterbringung hier ist wetterabhängig und wird als Übernachtungsoption bei Buchung des Plain Camps angeboten. Aufgrund der Organisation und Abhängigkeit verschiedener Gegebenheiten wird die Übernachtung im Rhino Sleep Out erst kurzfristig bestätigt. Alternativ verbringen die Gäste eine weitere Nacht im Plain Camp. Wenn aber alle Voraussetzungen stimmen, ist auch eine spontane Übernachtung in wilder Natur und unter Mosquito-Netzen auf den Plattformen möglich.

Wichtig: Die Touren zum Plain Camp werden von zwei sehr gut ausgebildeten und erfahrenen Rangern begleitet. Haben Teilnehmer der Gruppe die Sleep Outs im Vorfeld gebucht, müssen alle Gäste mitgehen, die Gruppe wird niemals geteilt.

Buchungsanfrage

Persönliche Daten

Angaben zum gewünschten unverbindlichen Reiseangebot