Ihr Weg zu uns
Rufen Sie uns an

Schicken Sie uns Ihre Anfrage

Chatten Sie mit uns

Sea Explorers Cabilao

Cabilao ist eine kleine Insel westlich von Bohol, mit Blick auf Cebu. Die Insel ist ein Naturschutzgebiet und vor allem für Taucher geeignet, die Ruhe und Abgeschiedenheit suchen. Unter Tauchern ist Cabilao für seine sehr vielseitige Unterwasserwelt bekannt.

Das Pura Vida Cabilao liegt in Cambaquiz an der Nordostspitze der Insel Cabilao, direkt am weißen und mit Palmen gesäumten Sandstrand. Das Resort wurde 2004 eröffnet und steht unter deutsch-philippinischer Leitung. Die familiäre Anlage liegt in einem tropischen Garten mit vielen Palmen und Orchideen.

Anreise

In ca. 1½ Stunden gelangt man mit der Schnellfähre von Cebu City nach Tagbilaran. Von dort aus geht es mit dem Auto oder Minibus nach Sandingan (ca. 1½ Stunden) und dann per Auslegerboot direkt zum Hotel (ca. 20 Minuten).

Pura Vida Cabilao

Das Resort hat 20 Zimmer in 5 Kategorien. Die zwei geräumigen Suiten sind mit Kingsize- und Sofabetten, Deckenventilatoren sowie einem großen Balkon mit Sonnenliegen ausgestattet.

Die 12 Deluxe-Zimmer verfügen über einen Deckenventilator und in den 2 einfachen Standardzimmern finden Sie komfortable Betten vor. Seit Oktober 2016 verfügt das Pura Vida Cabilao nun auch über vier Deluxe Beachfront Zimmer.

In allen Zimmern gibt es Warm- und Kaltwasser, Klimaanlage sowie Balkon oder Terrasse, mehrheitlich mit Blick auf das Meer. WLAN wird gegen Gebühr angeboten.

Das Restaurant des Pura Vida Cabilao befindet sich, genauso wie die Bar, auf den Klippen und bietet daher eine herrliche Aussicht auf das Meer. Angeboten werden hier philippinische und einzelne europäische Gerichte - sogar frisch gebackenes europäisches Brot gibt es! Meeresfrüchte und Fischgerichte werden fangfrisch angeboten. Auf der Getränkekarte stehen unter anderem Milch-Shakes und Fruchtsäfte, die ausschließlich frisch gepresst serviert werden.

Bitte beachten Sie:

  • Auf der ganzen Insel ist die Stromversorgung eingeschränkt (kein 24-h-Strom). Nur die Ladestation für Akkus und UW-Lampen ist unabhängig und rund um die Uhr verfügbar.
  • Nebenkosten im Resort können in bar (Philippinische Pesos, Euro und US Dollar) oder mit Kreditkarte (ca. 7% Aufschlag!) bezahlt werden.
  • Auf Cabilao kann kein Geld gewechselt oder abgehoben werden. Wir empfehlen Ihnen daher, entweder im Hafen von Tagbilaran oder besser gleich bei Ankunft am Flughafen Cebu Geld zu holen oder zu wechseln.

Die Tauchbasis: Sea Explorers Cabilao

Sie tauchen mit der Basis der Sea Explorers direkt im Pura Vida Cabilao. Für den Tauchbetrieb stehen 3 basiseigene Tauchboote zur Verfügung, zwei traditionelle Auslegerboote für maximal 12 und 20 Taucher und ein kleines Fiberglas-Schnellboot für max. 8 Taucher. Getaucht wird mit Alu-Flaschen (10, 12 und 15 Liter mit INT- und einigen DIN-Anschlüssen), die von einem Bauer-Kompressor gefüllt werden. Auch Nitrox wird gegen Aufpreis angeboten. INT-Bügeladapter werden benötigt. Vor der Tauchbasis befindet sich ausreichend Platz für das Trocknen der Tauchausrüstung.

Leihausrüstung ist nur in begrenzter Anzahl vorhanden, bitte melden Sie daher Ihren Ausrüstungswunsch vor Reiseantritt an, besonders wenn Sie bestimmte Größen benötigen.

Eine komplette medizinische Notfallausrüstung mit Sauerstoff steht an der Basis für den Ernstfall zur Verfügung; auch auf den Booten ist jeweils ein tragbares O2-System und ein Erste-Hilfe-Set vorhanden. Für kleinere Reparaturen gibt es eine Werkstatt.

Ausgebildet wird mehrsprachig nach den Richtlinien von PADI. Neben regelmäßigen Kursen vom Anfänger bis zum Divemaster werden auf Wunsch diverse PADI-Specialties angeboten (z.B. Navigation, Strömung, Tieftauchen, und weitere).

Das Tauchgebiet

In den Gewässern um Cabilao kann man das ganze Jahr über gut tauchen. Die Sicht unter Wasser ist in der Regel sehr gut und die Strömung leicht bis mittelstark, so dass auch Tauchanfänger gut zurechtkommen. Die beste Jahreszeit ist von März bis Juni; von Juli bis September kann der Tauchbetrieb eingeschränkt sein, da es in dieser Zeit ab und zu Stürme gibt.

Direkt vor der Tauchbasis befindet sich ein exzellentes Hausriff, das sich vor allem für Early-Morning- und Nachttauchgänge eignet. Vormittags und nachmittags finden Bootsausfahrten zu den umliegenden Tauchspots statt. Die ca. 12 verschiedenen Tauchplätze (Entfernung von der Tauchbasis mit dem Boot: zwischen 3 und 30 Minuten), fallen überwiegend steil ab und zeichnen sich durch intakte Korallen sowie eine große Artenvielfalt aus. Am "Shark View Point", einem Plateau in 30 m Tiefe, herrscht meist Strömung, so dass man hier gelegentlich Großfische wie Weiß- und Schwarzspitzenriffhaie, Barrakudas und Makrelen antreffen kann. Pygmäen- und Dornige Seepferdchen, Geisterpfeifenfische und Nacktschnecken in großer Artenvielfalt gibt es hier eigentlich immer zu beobachten. Das bekannte "Lighthouse" ist ein Hang, bewachsen mit Seegras und Korallen, der bis auf 20 m gleichmäßig abfällt. Hier gibt es ein unglaublich breites Spektrum an "Critters", wie z.B. Schaukelfische, Krötenfische, Seegras- und Harlekin-Geisterpfeifenfische und Himmelsgucker. Ein Nachttauchgang an diesem Platz ist ein Muss! Die Steilwand "Gorgonia Wall" verläuft etwa 100 m parallel zum Ufer, beginnt bei 5 m und reicht bis etwa 60 m Tiefe. Die Wand ist komplett mit Korallen aller Arten bewachsen, hat unzählige kleine Höhlen, Überhänge, riesige Gorgonien und beherbergt außerdem unzählige bunte Korallenfische in allen Farben.

Buchungsanfrage

Persönliche Daten

Angaben zum gewünschten unverbindlichen Reiseangebot