Ihr Weg zu uns
Rufen Sie uns an

Schicken Sie uns Ihre Anfrage

Chatten Sie mit uns

Gorillas, Schimpansen, Rhino Watch und Big Five (Uganda & Kenia)

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, in Moglis Dschungelbuchwelt einzutauchen oder auf den Spuren von Heinz Sielmann oder Prof. Bernhard Grzimek zu wandeln?

Das Team von Rhino Watch Safaris nimmt sie mit auf eine solche fantastische Reise. Sie beobachten Gorillas und Schimpansen in ihren letzten Refugien und Nashornherden am Fuße des Mount Kenia.

Reiseablauf

Tag 1: Ankunt in Entebbe (Lake Victoria/Uganda)

Ihr Ankunftsflughafen ist Entebbe Airport. Hier erwartet Sie Ihr Guide und heißt Sie herzlich willkommen. Er fährt Sie zur ersten Übernachtung nach Kampala in das Sojovalo Guesthouse.

Tag 2: Kampala - Kibale Forest

Nach dem Frühstück geht's zum Kibale Forest Nationalpark, den Sie etwa am frühen Nachmittag erreichen. Dieser geschützte Teil des Regenwaldes gibt einer Vielzahl von Primaten ein Zuhause. Halten Sie Ausschau nach Schimpansen, grauen Mangaben (Meerkatzenverwandte), rotschwänzigen Meerkatzen (Red Tailed Monkey) und dem roten Colobus (Stummelaffen).

Im Chimpanzee Forest Guest House übernachten Sie nach einem ausgiebigen Abendessen.

Tag 3: KibaleForest

Los geht's zum Schimpansen-Trekking im Kibale Forrest. Insgesamt 13 verschiedene Arten von Primaten leben hier, dazu eine unglaubliche Vielzahl an Vögeln. Die Tour dauert den ganzen Vormittag bis zum Mittagessen. Sie haben dann später am Abend noch einmal die Gelegenheit, im Rahmen einer zweiten geführten Wanderung das Bigodi Sumpfgebiet zu erforschen.

Geleitet von der Land- und Umweltorganisation Kibale, steht das Gebiet unter Schutz und wird für die soziale und wirtschaftliche Entwicklung für lokale Gemeinden genutzt. 137 verschiedene Vogelarten leben hier inmitten wilder Palmen, Polita-Feigen und Papyrus-Pflanzen.

Abendessen und Übernachtung im Chimpanzee Forest Guest House.

Tag 4: Kibale - Bwindi

Nach dem reichhaltigen Frühstück machen Sie sich auf in Richtung Bwindi Nationalpark, den Sie gen Nachmittag erreichen. Die hier lebenden Berggorillas haben den Park berühmt gemacht, aber er bietet auch zahlreichen anderen Lebewesen und auch einer Vielzahl seltener Vogelarten eine Heimat.

Nach Ihrer Ankunft in Bwindi haben Sie Zeit, um sich herrlich zu entspannen und sich für das Gorilla-Trekking am nächsten Morgen vorzubereiten. Oder Sie nehmen noch an einem Nature Walk (vor Ort buchbar für USD 20 pro Person) zu den Munyaga Wasserfällen teil und beobachten Meerkatzen und andere Affenarten.

Das Abendessen wird Ihnen im Buhoma Community Rest Camp serviert, wo Sie auch übernachten.

Tag 5: Gorilla Trekking - Bwindi Nationalpark

Nach dem Frühstück fahren Sie los in den Bwindi Nationalpark, um nach der Registrierung vor Ort mit den Rangern eine Gorillagruppe zu besuchen.

Mit je maximal 8 Teilnehmern pro Trekkinggruppe plant der Ranger die Tour und informiert seine Gäste ausführlich über die Verhaltensmaßregeln in An- und Abwesenheit der Gorillas.

Wer mag, kann für seinen Rucksack und die Ausrüstung einen Träger engagieren. Es kann bis zu zwei Stunden und manchmal sogar etwas länger dauern, bis die nächste Gorilla-Gruppe erreicht ist. Je nachdem, ob die Tiere evtl. auch unterwegs sind.

Von den Teilnehmern wird eine normale Fitness erwartet. Die Ranger bauen bewusst viele Pausen ein, um Ihnen die Gelegenheit zum Verschnaufen zu geben und natürlich auch, um damit Sie die grandiose Landschaft genießen und fotografieren können.

Abendessen und Übernachtung im La Palme Hotel.

Jeder Besuch bei den Gorillas bedarf eines sogenannten Gorilla-Permits. Deren Zahl ist begrenzt und entsprechend sind sie stark nachgefragt. Je früher Sie sich also für die geplante Safari anmelden, umso höher sind Ihre Chancen, sich ein Permit zum Wunschtermin zu sichern.

Ein Gorilla-Permit kostet pro Person USD 500 (nicht im Reisepreis enthalten). Eine Garantie für die Gorilla-Begegnung gibt es nicht. Die Chancen stehen aber sehr, sehr gut, da die Parkranger sich bestens auskennen und sich gegenseitig und GPS-gestützt über die jeweiligen Aufenthaltsorte der Gorilla-Gruppen austauschen.

Tag 6: Bwindi - Kampala

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Flughafen nach Entebbe, um den Abendflug nach Nairobi zu nehmen. Transfer ins Gästehaus.

Heute Abend besteht die Möglichkeit, in Nairobi optional essen zu gehen.

Tag 7: Transfer zur Rhino Watch Lodge

Erst frühstücken Sie ausgiebig und dann fahren Sie zur Rhino Watch Lodge ins kenianische Hochland. Unterwegs sind mehrere Stopps eingeplant. Sie erreichen gen Mittag den Tana-Fluss, in dem Fischer den leckeren Tilapia fangen. Freuen Sie sich schon mal aufs gemeinsame Mittagessen mit den Einheimischen, die für Sie den köstlichen Fisch fangfrisch zubereiten.

Ihren nächsten Zwischenstopp legen Sie für den Besuch eines Frucht- und Gemüsemarktes ein, wo die Bauern die Produkte der Region feilbieten.

Mit den ersten Eindrücken Afrikas übernachten Sie in der Rhino Watch Safari Lodge.

Tag 8: Safari ins Reich der Nashörner

Im Solio Schutzreservat leben Breit- und Spitzmaulnashörner noch in Herden wie vor 200 Jahren. Seit langem schon werden auch andere Nationalparks in ganz Kenia von hier mit Jungtieren versorgt. Sie verbringen den ganzen Vormittag bei diesen herrlichen Geschöpfen. Selbstverständlich treffen Sie hier auch andere afrikanische Steppentiere an, außer Elefanten.

Zur Mittagspause und zum Leeren der Speicherkarten und Batterien aufladen geht es zurück zur Lodge. Gegen 16:00 machen Sie sich noch einmal auf in den Solio Park. Diesmal, um das faszinierende Licht und die besondere Stimmung während des Sonnenuntergangs einzufangen. Nach einem Snack im Freien steigt ein Parkranger mit zu Ihnen in den Wagen, um im Dunkel der Nacht und mit Suchscheinwerfern die nachtaktiven Tiere aufzuspüren. Gegen 21:30 Uhr endet dieser erlebnisreiche "Game Drive" und auf der Lodge erwartet Sie noch ein leichtes Abendessen.

Tag 9: Giraffen & Vogelbeobachtung

Am Vormittag besuchen Sie eine Giraffenherde, der Sie sich sogar bis auf wenige Meter nähern können. Die Mittagspause verbringen Sie dann in der Lodge.

Und anschließend wartet Afrikas Vogelvielfalt auf Sie! Eine erhöhte Plattform dient als erstklassiger Beobachtungsposten. Von hier aus eröffnet sich Ihnen ein herrlicher Blick auf den nahegelegenen Teich, wo sich die Vögel gern & zahlreich einfinden.

Sie übernachten in der Rhino Watch Safari Lodge.

Tag 10: Ausflug in den Aberdare-Nationalpark

Auf der Suche nach dem afrikanischen Waldelefanten. Erleben Sie heute eines der letzten intakten Refugien Afrikas, den Bergwald des Aberdare Gebirges mit seinem beeindruckenden Bambusbestand. Halten Sie die Augen auf, denn hier im Dickicht lebt der afrikanische Waldelefant und mit etwas Glück sehen Sie sogar einen Leoparden!

Sie übernachten in der Rhino Watch Safari Lodge.

Tag 11: Relaxen in der Lodge

Den heutigen Tag verbringen Sie ganz ohne Programm. Entspannen Sie sich genüsslich oder erkunden Sie das weitläufige Gelände nach eigenem Gusto.

Sie übernachten in der Rhino Watch Safari Lodge.

Tag 12: Auf der Pirsch im Ol Pejeta Game Reserve

Dieser Tagesausflug führt Sie zur Schimpansen-Aufzucht-Station (ein Projekt der Jane Goodall Stiftung) in das Ol-Pejeta-Schutzgebiet. Und mit ein bisschen Glück treffen Sie auch auf weitere Mitglieder der Big Five.

Auf jeden Fall dürfen Sie sich auf eine sehr ungewöhnliche Begegnung freuen: den ungleichen Freunden Patrick Muriihi (Park Ranger) und Baraka (Breitmaulnashorn).

Sie übernachten in der Rhino Watch Safari Lodge.

Tag 13: Nashörner & Co.

Ihren letzten Safaritag verbringen Sie noch einmal im Solio Schutzgebiet, wo Sie sicher die Nashörner wiedersehen werden. Vielleicht erleben Sie Ihren fulminanten Abschluss mit dem Sichten von Löwen, Leoparden und Geparden.

Abendessen und Übernachtung in der Rhino Watch Safari Lodge.

Tag 14: Abreise

Es ist Zeit für das "sadly say good-bye". Sie werden zurück nach Nairobi gefahren, um von dort aus Ihre Heimreise anzutreten.

Allen, die noch etwas länger bleiben möchten, bieten sich u. a. mit Kurzsafaris in den Samburu Park oder zum Lake Bogoria, dem Flamingo-Paradies, herrliche Anschlussprogramme an.

Buchungsanfrage

Persönliche Daten

Angaben zum gewünschten unverbindlichen Reiseangebot