Orca-Expedition und Aurora Borealis in Norwegen

Termin

26.01. - 02.02.2019

Reisezeit: 25.01.-02.02.2019

Freie Plätze

22/28 - Frei!

Stand: 18.12.2017

Reisepreis

ab 2.738,- EUR

zzgl. Flug und Extrakosten


Orcas lieben Hering! Und den gibt es im Winter satt vor Norwegens Nordwestküste. Das lockt die Wale jedes Jahr zwischen November und Februar zu Hunderten hierher. Nirgendwo sonst auf der Welt finden sich so viele von ihnen zusammen. In Gruppen von 50 – 60 Tieren jagen sie ihr Leibgericht und begeistern ihre Beobachter zum einen mit Schönheit und Eleganz und zum anderen mit ihren ausgefeilten Jagdtechniken.

Die Formulierung „Diese Tour hat Expeditionscharakter“ wäre untertrieben. Tatsächlich IST sie eine Expedition. Und zwar eine mit dem Ziel, Orcas zu beobachten. Dafür fahren Sie nach Norwegen (nicht nach Florida zu SeaWorld!). Sie beobachten die Tiere in freier Wildbahn, nicht im Zoo. Daher heißt es: Rein ins kalte Wasser wenn Orcas auftauchen, und viel paddeln… Es wird also mit Sicherheit anstrengend!

Seit über 20 Jahren taucht und schnorchelt man in Norwegen mit den Orcas – bislang ohne Zwischenfall. Dennoch gibt es eine Bedrohung: eiskaltes Wasser! Die Durchschnittstemperatur im norwegischen Winter liegt bei ca. 1°. Die gute Nachricht: Die Sichtweiten betragen üblicherweise zwischen 10 und 25 m.

Grundsätzlich ist ein solcher Ausflug auch mit Tagesbooten möglich. Für die Expedition spricht aber, dass man viel schneller, komfortabler und wärmer (!) zu den entlegenen Plätzen gelangt, als mit zwei- bis dreistündigen Schlauchbootfahrten. Es gilt die Regel: Wer zuerst eine Gruppe Orcas entdeckt, hat das Vorrecht!

Selbstverständlich können Sie Ihre Orca-Beobachtung auch viel bequemer haben, nämlich beim Whale Watching. Das ist aber vergleichsweise unspektakulär. Schließlich beobachten Sie die Tiere „nur“. Sie begegnen Ihnen nicht in ihrem Element.

Wichtig zu wissen: Es handelt sich hierbei um eine Expedition. Hier hängt alles an den kleinen Fischen, den Heringen, und an Mutter Natur. Passt es wie normalerweise üblich & geplant, bietet sich Ihnen eine der weltweit ganz wenigen Möglichkeiten, mit Orcas im Wasser zu sein - EIN TRAUM!

Reiseablauf

Änderungen des Ablaufes auf Grund von Wetter, Guide Entscheidung vorbehalten

25.01.2019 EINSCHIFFUNG IN TROMSØ

Sie fliegen mit Lufthansa/Iceland Air oder vergleichbar am 25.01.2019 ab vielen deutschen, Schweizer oder österreichischen Flughäfen nach Tromsø wo die Reise beginnt.

Dort verbringen sie eine Nacht, bevor Sie am nächsten Tag aufs Schiff gehen.

26.01.2019 EINSCHIFFUNG IN TROMSØ

Tromsø wird wegen seiner schönen Atmosphäre auch "Paris des Nordens" genannt. Hier wird die Rembrandt van Rijn im Hafen auf Sie warten. Am Abend haben Sie Zeit, in Eigenregie die Stadt zu erkunden.

27.01.2019 INSEL SENJA

Am frühen Morgen fahren wir von Tromsø ab. Die Route hängt weitgehend von den Wetterbedingungen, dem Tageslicht während der Reise und dem möglichen Aufenthaltsort der Wale ab. Ad hoc wird entschieden, entweder im Uhrzeigersinn oder gegen den Uhrzeigersinn die Insel Senja zu umrunden.

28.01.-31.01.2019 ORCAS, BUCKELWALE, SEEADLER

Die nächsten Tage werden wir in den Gebieten verbringen, in denen in den letzten Jahren viele Wale gesichtet wurden. Entlang der Nordküste von Senja und in Andfjorden. Neben Orcas und Buckelwalen gibt es auch Chancen, Pottwale zu sehen (einzelne Exemplare). In der Nähe von Andenes, am Rande des Kontinentalschelfs, tauchen diese großen Wale in die Tiefen des Ozeans ein, wo sie Riesenkalmare jagen.

Darüber hinaus gibt es sehr gute Chancen, Seeadler zu sehen, die ebenfalls an dem Hering-Spektakel teilnehmen. Dieser prächtige Raubvogel ist einer der größten Vögel Europas und ein ständiger Bewohner in Nordnorwegen.

Am Nachmittag finden wir einen Platz für die Nacht in einem der malerischen Fischerdörfer wie Skrolsvik, Andenes, Gryllefjorden und Sommarøy. Wenn die Sonne untergegangen ist, können wir kleine Wanderungen entlang der Küste unternehmen und auf einen klaren Himmel hoffen, um die Nordlichter (Aurora Borealis) zu sehen.

01.01. – 02.02.2019 SENJA, SOMMARØY, AUSSCHIFFUNG IN TROMSØ

Wir setzen unsere Umrundung der Insel Senja fort und segeln auf die kleine Insel Sommarøy zu. Auch hier gibt es gute Möglichkeiten, die Nordlichter zu sehen und die Insel bietet traumhaft schöne Wandermöglichkeiten. Deshalb erkunden wir am Morgen des letzten Expeditionstages die Küste mit ihren kleinen Buchten und weißen Stränden. Zudem versuchen wir, auf die Spitze des 211 Meter hohen Mount Hillesøya zu steigen, von wo aus sich ein herrlicher Panoramablick auf die zerklüftete Küste eröffnet (bei entsprechendem Wetter versteht sich). Am Nachmittag fahren wir zurück in Richtung Tromsø.

02.02.2019 HEIMREISE

Wir verbringen die letzte Nacht an Bord in Tromsø, wo wir das Schiff am Morgen verlassen und von Bord gehen. Von hier aus treten Sie die Heimreise an.

OPTIONALE VERLÄNGERUNG

Hundeschlitten-Tour

Freuen Sie sich auf jede Menge Husky-Action! Bei diesem Abenteuer dürfen Sie den Hundeschlitten selbst durch die atemberaubende Schneelandschaft Norwegens lenken. Die Fahrt geht durch das Vass Valley – eine unbewohnte Waldregion umgeben von majestätischen Bergen.

Von einem Pick-Up oder Minibus werden Sie direkt im Stadtzentrum von Tromsø vor dem Scandic Ishavs Hotel am Hafen abgeholt. Die Fahrt zum Camp Tamok, dauert etwa 75 Minuten. Hier startet und endet Ihre Tour. Dort angekommen erhalten Sie Kleidung und Schuhe, die sie während der Fahrt warmhalten werden. Erfahrene Hundeschlittenführer geben Ihnen wichtige Anweisungen und Tipps für das Lenken der Hundeschlitten und dann kann es auch schon losgehen!

Sie werden paarweise, jeweils ein Fahrer und ein Beifahrer, auf dem Schlitten fahren. Wer möchte, kann auf der Hälfte der Fahrt tauschen. Eine Tour ist etwa 10 bis 12 Kilometer lang – Sie verbringen etwa 1,5 bis 2 Stunden auf dem Schlitten. Zurück im Camp Tamok wartet eine warme Mahlzeit und frischer Kaffee in einem lavvo, einem traditionellen samischen Zelt auf sie. Aufgewärmt und gestärkt geht es dann zurück nach Tromsø.

Schneemobil Tour

Hier ist Action vorprogrammiert! Während einer Schneemobil Safari fahren Sie durch die bergige Landschaft des hohen Nordens und erleben Norwegens Wildnis hautnah.

Von einem Pick-Up oder Minibus werden Sie direkt im Stadtzentrum von Tromsø vor dem Scandic Ishavs Hotel am Hafen abgeholt. Die Fahrt zum Camp Tamok, dauert etwa 75 Minuten. Hier startet und endet Ihre Tour. Dort angekommen erhalten Sie Kleidung und Schuhe, die sie während der Fahrt warmhalten werden. Ihr Abenteuer beginnt mit einer ausführlichen Sicherheits Einweisung und einer praktischen Vorführung. Um ein Schneemobil zu fahren sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Sie sollten jedoch über eine normale körperliche Fitness verfügen.

Sie werden paarweise, jeweils ein Fahrer und ein Beifahrer, auf dem Schneemobil fahren. Wer möchte, kann auf der Hälfte der Fahrt tauschen. Eine Tour ist etwa 30 Kilometer lang – Sie verbringen etwa 2 bis 2,5 Stunden auf dem Schlitten. Sie fahren durch die Berglandschaft das schneebedeckte Finn Valley und beginnen bei 250 Meter über dem Meeresspiegel und fahren den Pfad höher bis zu 900 Meter über dem Meeresspiegel. Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten ist es besonders wichtig nicht zu schnell zu fahren, um gefährliche Situationen zu vermeiden. Am höchsten Punkt des Pfades liegt der zugefrorene Lake of Finn – hier dürfen Sie endlich beschleunigen und das Adrenalin steigt. Spielt das Wetter mit und passt es zeitlich können Sie hier Eisfischen ausprobieren. Zurück im Camp Tamok wartet eine warme Mahlzeit und frischer Kaffee in einem lavvo, einem traditionellen samischen Zelt auf sie. Aufgewärmt und gestärkt geht es dann zurück nach Tromsø.

Beide Touren werden tagsüber und abends angeboten. Während Sie tagsüber eine einmalige Aussicht auf die endlose bergige Landschaft Nordnorwegens genießen können, besteht abends die Möglichkeit während der Fahrt das Nordlicht zu sehen.

Ihr Schiff: S/V Rembrandt van Rijn

Der 3-Mast-Schoner S/V Rembrandt van Rijn wurde Anfang des vorigen Jahrhunderts ursprünglich als Heringskutter gebaut. Nach seinem Umbau zum Passagierschiff in den Niederlanden segelte er von 1994 bis 1996 in Spitzbergen und von 1998-2001 in Galápagos. Anschließend erfolgte erneut ein kompletter Umbau, der bis 2011 dauerte. Heute erstrahlt die Rembrandt van Rijn in neuem Glanz und ist ausgestattet mit modernster Technik. Die Kommunikations- und Navigationsausrüstung wurde nach den neuesten SOLAS-Regelungen (Safety of Live at Sea, zu dt. „Internationales Übereinkommen zum Schutz des menschlichen Lebens auf See“ von 1974) komplett erneuert.

Das Schiff eignet sich besonders gut für Expeditionsfahrten zwischen kleinen Inseln und verfügt über gute Aussichtsmöglichkeiten vom Außendeck – auch mit gesetzten Segeln. Die zwei aufblasbaren Schlauchboote (Zodiacs) erlauben Landgänge und Tierbeobachtungen in sonst unzugänglichen Gegenden.

Die Rembrandt van Rijn misst 49,5 m in der Länge, knapp 7 m in der Breite und hat einen Tiefgang von 2,8 m. Ihre durchschnittliche Geschwindigkeit beträgt 6,5 Knoten. Die erfahrene Crew zählt 12 Mitglieder, allein zwei davon sind Tourguides. Das Schiff kann maximal 33 Passagiere in insgesamt 16 Doppel- und einer Dreier-Kabine (mit Dusche, Toilette und Bullauge) beherbergen. 6 Doppelkabinen sind innen (mit Dusche & WC, ohne Bullauge), 9 Doppelkabinen außen (mit Dusche & WC und Bullauge). An Bord haben Sie 220 Volt Stromversorgung (europäische Stecker

weitere Infos zur Rembrandt van Rijn 

Sonderreise Expedition Norwegen SV Rembrandt van Rijn

7 Nächte ORCA EXPEDITION NORWEGEN REMBRANDT VAN RIJN 

Leistungen lt. Reisebeschreibung inkl. Guide, Unterkunft und Vollpension, Schnorcheln, Ausflüge, Transfers


REISEPREISE pro Person

Twin Kabine innen

2.738,-

EURO

Twin Bullauge 

2.888,- 

EURO


Optionale Verlängerung Tagestouren

Übernachtung im StadtzentrumTromso, pro Person im Doppelzimmer ab 

80,-

EURO

Hundeschlitten Tour inkl. Transfer, Guide, thermische Kleidung, Heißgetränke & Mahlzeit

240,-

EURO

Schneemobil Tour inkl. Transfer, Guide, thermische Kleidung, Helm, heiße Getränke & Mahlzeit

240,-

EURO

Aufpreis Schneemobil zur Einzelnutzung(ab 18 Jahren, Führerschein vorausgesetzt)

85,-

EURO


Extrakosten (bei Buchung)

Flug Europa - Tromso & retour inkl. Taxen und Kerosinzuschlägen

350,- bis 550,- *

EURO

Stopovernacht in Tromso vom 25.01. bis 26.01.2019 pro Person im Doppelzimmer *

100,-

EURO

Aufpreis für ein Einzelzimmer *

85,-

EURO

Aufpreis Einzelkabine auf der Rembrandt van Rijn: + 40% auf den Normalpreis 

* Richtpreise 2017. Flug- und Hotelleistungen werden circa 1 Jahr vor Abreise zum tagesaktuellen Preis angeboten.


Extrakosten (vor Ort)

Transfers Flughafen Tromso - Hafen - Flughafen Tromso

 52,-*

EURO

Trinkgelder, Softdrinks sowie alkoholische Getränke an Bord, Verpflegung an Land

Verpflegung während des Hotelaufenthaltes


Wichtig:

Alle Reisepreise der Sonderreise vorbehaltlich Änderungen von Seiten der Anbieter bzw. Behörden vor Ort und eventuellen Währungsschwankungen USD-EUR-IDR. Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten. Es gelten unsere AGB. Bitte beachten Sie die geänderten Reisebedingungen bei dieser Sonderreise. Preise gültig bei Angebotserstellung, Moosburg im Januar 2017.

Es besteht kein Anspruch auf Reisepreisminderung bei Ausfall der Reiseleitung, Änderungen zum Reiseablauf/Reisetage, Schiffsroute sowie Tour- und Routenbeschreibung seitens Veranstalter vor Ort sowie Entscheidungen der lokalen Behörden/Regierungen oder des Kapitäns auf Grund von Naturkatastrophen, höhere Gewalt, Tauchunfall, Wind und Wetter welche die gebuchte Reise verändern oder abbrechen könnten.


Buchungsanfrage

Persönliche Daten

Angaben zum gewünschten Reiseangebot

Art der Reise


Wir haben geschlossen!
Bürozeiten: Mo - Fr 09.00 - 18.00 Uhr, Samstag 09.00 - 13.00 Uhr

Dieses Feld bitte ausfüllen.
Dieses Feld bitte ausfüllen.
Bitte eine Telefonnummer eintragen.
Bitte eine Email eintragen.
Rückruf anfordern