Forgotten Islands, Indonesien

Termin

17.09. - 30.09.2018

Reisezeit: 15.09.-01.10.2018

Freie Plätze

0/18 - Ausverkauft!

Stand: 20.09.2017

Reisepreis

ab 4.390,- EUR

zzgl. Flug und Extrakosten


Forgotten Islands

Indonesiens "Forgotten Islands" ("Vergessene Inseln") - auch als Südost-Molukken (Maluku Tenggara) bekannt - sind eine 1.000 km lange Inselkette, die sich von Timor nach West Papua auf der Insel Neuguinea erstreckt. Unbebaut, weit entfernt von Ballungszentren und fern jedes ausgetretenen Pfades sind diese Inseln weitestgehend isoliert von Indonesien und dem Rest der Welt, was ihren Namen erklärt.

Die zum Teil vulkanischen Inseln bieten einige der besten und oft noch unerforschten Tauchreviere in den indonesischen Gewässern. Zu den Attraktionen zählen tiefblaues, klares Wasser, endlose bunte Korallenriffe und spektakuläre Steilwandtauchgänge an grandiosen Drop-Offs.

Im September 2018 haben Sie die Möglichkeit, einer von wenigen Tauchern zu sein, die sich in diese teilweise noch unerforschte Inselwelt mit ihren unentdeckten Tauchgebieten, fremden Kulturen & grandiosen Landschaften vorwagen.

Reiseablauf

(vorbehaltlich etwaiger Änderungen)

Samstag, 15.09.2018 Anreise von Europa nach Bali

Die Reise beginnt in Europa mit EMIRATES oder einer vergleichbaren Airline, ab allen deutschen, Schweizer oder österreichischen Flughäfen mit Zwischenlandung in Frankfurt und Weiterflug via Dubai nach Denpasar auf Bali.

Sonntag, 16.09.2018 Ankunft auf Bali und Zwischenaufenthalt

Nach Ankunft am Flughafen Denpasar erwartet Sie ein Mitarbeiter unserer Agentur und Sie werden ins Stopoverhotel THE VIRA in Kuta gebracht. Fahrtzeit ca. 15 Minuten.

WIRODIVE TIPP

Reisen Sie einige Tage früher an und akklimatisieren sich in einem der schönen Strandhotels Balis oder tauchen sich schon einmal warm. Gerne bieten wir Ihnen eines der vielfältigen Strand- und Tauchhotels der bezaubernden Insel für ein individuelles Vorprogramm an. Sowohl Bali als auch Java und Lombok bieten sich auch für eine geführte Privatrundreise an – meist können wir sogar deutschsprachige Reiseleitung ermöglichen.

Montag, 17.09.2018 Transfer Airport Denpasar, Flug Maumere, Boarding Amira

Nach dem Frühstück erfolgt am Vormittag Ihr Transfer zum Airport Denpasar und Sie fliegen mit WINGS AIR, NAM AIR oder SRIWIJAYA AIR nach Maumere. Die Flugzeit beträgt ca. 2:00 Stunden. Die Zeitverschiebung von Europa nach Maumere beträgt +6 Stunden. Am Airport Maumere werden Sie von einem Mitarbeiter der Amira abgeholt und zum Schiff transferiert. Nachdem an Bord gehen, einem kurzen Briefing und dem Beziehen Ihrer Kabine beginnt Ihr Forgotten-Islands-Abenteuer. 

Montag, 17.09.2018 – Sonntag 30.09.2018 Tauchsafari Amira Maumere – Saumlaki

Die „Vergessenen Inseln“ sind eine über 1000 Kilometer lange, abgelegene Inselkette, die sich von Timor bis nach West Papua erstreckt. Die Inseln wurden im 15. Jahrhundert von den Portugiesen entdeckt. Ihre Bewohner handeln seit jeher mit Gewürzen. Die zum Teil vulkanischen Inseln bieten einige der besten und noch weitgehend unerforschten Tauchreviere in den indonesischen Gewässern. Tiefblaues klares Wasser, endlose Riffe, spektakuläre Steilwände, bunte Korallen, Fischschwärme, ein Traum für jeden Taucher.

Am ersten Tag legen wir in Richtung Komba ab. Unser "Check -Tauchgang" findet am spektakulären und noch aktiven Komba- Vulkan mitten in der Bandasee statt. Es erwarten uns üppig bewachsene Wände mit der Chance auf große Fischschwärme (3 TG).

In Alor tauchen wir an fischreichen Plätzen mit Slopes und Steilwänden. Anschließend Muck-Tauchen in der Kalabahi- Bucht (4 TG). Ebenfalls geplant ist ein längerer Landausflug in ein sehenswertes traditionelles Dorf. Im Anschluss ist noch einmal Muck-Tauchen in der Kalabahi-Bucht angesagt. Alternativ kann anstatt des Ausfluges auch getaucht werden (2-3 TG). Mit Anemone-City erwartet uns ein besonderer Tauchplatz - hier gibt es diverse Anemonen soweit das Auge reicht. Danach tauchen wir noch einmal die artenreichen und wunderschön mit Korallen bewachsenen Plätze von Alor (3 TG).

Weiter geht es nach Nordwest-Wetar. Zerklüftete, üppig bewachsene Steilwände mit weißen Anemonen. Im Kanal zwischen Wetar und Reong steht ein strömungs- un d fischreicher Tauchgang auf dem Programm (3 TG). Bei Pulau Nyata & Romang erwarten uns schöne Korallengärten und viel Fisch im Blauwasser (3 TG). Amortaun bietet ein Atoll mit Steilwänden und viel Schwarmfisch (3 TG). Um die Insel Pulau Kelapa sind sehr schön bewachsene Steilwände und viel Fisch zu finden, gefolgt von einem interessanten Riff auf Sermata (3-4 TG).

Terbang Selatan ist bekannt für sehr schöne Riffe an Steilwänden und Korallengärten im Flachbereich (3 TG). Große Schwärme mit Tunas und Makrelen sind in Dushbourgh zu erwarten (3 TG ). Am Tauchsport „Nil Desperandum“ haben wir die besten Chancen Hammerhaie zu sehen (3 TG). Wir besuchen die Insel Pulau Dai mit schön bewachsenen Steilwänden. Zwischen zwei Tauchgänge Besuch eines lokalen Dorfes (3 TG).

Zum Abschluss der Tauchsafari sehen wir um die Insel Pulau Dawera und Dawelor noch viele schönen Korallen und haben gute Chancen auf große Fischschwärme und Haibegegnungen (2 TG)

Trotz akribischer Planung können unvorhersehbare Einflüsse vor Ort eine Änderung des geplanten Reiseverlaufs nach sich ziehen. Der geplante Tourverlauf gilt daher vorbehaltlich möglicher Änderungen.

Sonntag 30.09.2018 Transfer Saumlaki – Rückflug über Jakarta nach Europa

Nach dem Frühstück verlassen Sie die Amira und werden zum Flughafen Saumlaki gebracht. Mit Garuda Indonesia oder einer vergleichbaren Airline erfolgt am Vormittag der Rückflug von Saumlaki über Ambon nach Jakarta. Ankunft in Jakarta am späten Nachmittag.

Mit Emirates oder einer vergleichbaren Airline geht es am späten Abend oder in der Nacht mit Zwischenstopp in Dubai oder dem jeweiligen Drehkreuz der Airline von Jakarta zurück nach Europa.

Montag 01.10.2018 Ankunft Europa

Ankunft in Europa.

Forgotten Islands - Indonesien

Indonesiens „Vergessene Inseln" - auch als Südost-Molukken (Maluku Tenggara) bekannt - sind eine 1.000 km lange Inselkette, die sich von Timor nach West Papua auf der Insel Neuguinea er streckt. Unbebaut, weit entfernt von Ballungszentren und fern jedes ausgetretenen Pfades sind diese Inseln weitestgehend isoliert von Indonesien und dem Rest der Welt.

Während sich im Bereich der inneren Banda-Inseln vorwiegend bewaldete Berglandschaften finden, werden die östlichsten flachen Aru- und Kei-Inseln von Savannen, Mangroven und Laubwäldern dominiert. Die Inner Arc Inseln sind vulkanischen Ursprungs, während sich die Inselgruppen im Outer Banda Arc (Leti, Luang, Sermata, Babar und Tanimbar) aus Korallen und Kalkgestein gebildet haben. Zusammen bilden die Inseln Maluku Tenggara das östliche Ende der Provinz Wallacea, einem Übergangsbereich zwischen Südostasien und Australien-New Guinea, der von einer ähnlichen Flora und Fauna wie auf Neu- Guinea geprägt ist.

Kulturell scheinen die meisten der austronesischen Völker dieser Inseln sehr eng miteinander verwandt zu sein, sie haben ähnliche Sprachen, Mythen und traditionelle Überzeugungen. Sie sind für ihre ausdrucksstarken Holzschnitzereien und Skulpturen, Ahnenfiguren, unverwechselbare von Hand gewebte Ikat-Stoffe sowie geflochtenen Bambus- und Palmenkörbe berühmt.

Ausnahme hiervon sind die Menschen der Kei-Inseln. Man sagt, sie seien Nachfahren des alten balinesischen Königtums aus dem 14. Jahrhundert, einer Zeit, in der sich das hinduistische Majapahit-Reich von Java bis nach Ost-Indonesien auf die Inseln Timor, Buru, Ceram und Kei ausbreitete. In Teilen von Kei Besar wird auch heute noch Banda gesprochen, was wiederum die These unterstützt, dass die Vorfahren der heutigen Bewohner von den Banda-Inseln stammten und zum Zeitpunkt des dortigen Massakers niederländischer Truppen unter Gouverneur Jan Pieterszoon Coen im Jahr 1609 auf die Kei-Inseln geflüchtet waren.

Kulturell sind die vielen Inseln der Südost-Molukken vom sogenannten „Boot-Symbolismus“ geprägt. Traditionelle Häuser werden architektonisch wie Boote konzipiert, mit Wohnbereichen wie der Kapitänskabine oder der Kajüte für den Steuermann. Der oberste Führer eines Dorfes, oftmals der älteste Bruder in der ältesten Abstammungslinie, gilt als Steuermann oder auch Anführer und präsentiert das Dorf und dessen Rituale nach außen hin.

Tauchen in den „Vergessenen Inseln“

Was die Archäologen und Anthropologen nicht wussten ist, dass die „Vergessenen Inseln“ auch einige der besten Tauchreviere in den indonesischen Gewässern zu bieten haben. Zu den Attraktionen zählen glasklares Wasser, bunte Korallenriffe und spektakuläre Steilwandtauchgänge an grandiosen Drop-Offs.

Auf den ersten Fahrten in die Forgotten Islands im Jahr 2010 gab es unter anderem Begegnungen mit dem seltenen Tentakel- Drachenkopf, Büffelkopfpapageienfischen, Schulen von Großaugenmakrelen, Spanischen Makrelen, Barrakudaschwärmen, Hammerhaien, einem 3 Meter langen Salzwasserkrokodil sowie einem Walhai!

Es gibt nicht viele Tauchsafarischiffe, die diese noch weitgehend unerforschte Inselwelt erkunden. Dies macht solch eine Explorer Tour natürlich noch interessanter und weckt den Abenteuergeist, denn die weißen Flecken unter Wasser werden leider spürbar immer weniger.

Die Tour startet in Maumere, Flores und endet in Saumlaki in den Tanimbar-Inseln. In aller Regel geht es von Maumere zunächst in Richtung Komba und Alor und dann vorbei an der Insel Wetar in die „Vergessenen Inseln“.

Der detaillierte Routenverlauf ist abhängig von Wind, Wetter und Kapitänsentscheidung und kann variieren. Da Touren zu den Forgotten Islands immer noch Expeditionscharakter haben, gibt es auch aus diesem Grund bis heute keinen starren Routenverlauf.

Die Route beinhaltet dabei meistens die folgenden Inseln:

  • Pulau Komba - Aktiver Vulkan mitten in der Bandasee. Üppig bewachsene Wände mit der Chance auf Großfisch. o Alor - Strömungsreiche Tauchplätze in intakter Korallenwelt. Weltklasse Muck-Tauchgänge in der Bucht von Kalabahi.
  • Pulau Wetar - Zerklüftete, üppig bewachsene Steilwände mit der Chance auf Großfisch.
  • Pulau Nyata & Romang - Schöne Korallengärten und viel Großfisch im Blauwasser.
  • Amortaun – Atoll mit Steilwänden und viel Schwarmfisch
  • Sermata Group (Pulau Sermata, Pulau Kelapa)
  • Dushbourgh – Faszinierende Wände und große Schwärme mit Tunas und Makrelen
  • Nil Desperandum – Hier hat man beste Chancen auf Hammerhaie
  • Babar Islands (Pulai Dai) – Hier wird der Boot-Symbolismus noch praktiziert.
  • Pulau Dawera und Dawelor – Seamount mit schönen Korallen und gute Chance auf Haibegegnungen
  • Tanimbar Islands

Abweichungen von der Route aufgrund o.g. Bedingungen und dem Expeditionscharakter dieser Reise behält sich das Schiff jederzeit vor.

Es werden in der Regel täglich bis zu vier Tauchgänge angeboten. Vor jedem Tauchgang findet ein englischsprachiges Briefing durch die indonesischen Diveguides statt. Eigenverantwortliches Tauchen im Buddysystem ist bei entsprechender Erfahrung kein Problem. Erfahrene indonesische Guides begleiten jeden Tauchgang. Diese haben in fast unzähligen Tauchgängen in ganz Indonesien viel Erfahrung gesammelt und versuchen, ihren Gästen an Bord möglichst jeden Wunsch zu erfüllen.

Ein spezieller Höhepunkt erwartet uns gleich zu Beginn der Reise. Der Check-Tauchgang findet am aktiven, ungeheuer spektakulären Vulkan der Insel Komba mitten in der Bandasee statt.

Der 748 m hohe Schichtvulkan Batu Tara liegt abseits gängiger Schifffahrtswege ca. 60 km vor der Küste Flores. Die Küstenlinie der Insel ist so steil, dass Anlanden praktisch unmöglich ist. Die Insel ist daher auch unbewohnt. Der Vulkan ist daueraktiv und produziert mehrmals täglich strombolanische Eruptionen. Rotglühende Lavaschlacken werden durch Explosionen mehrere hundert Meter hochgeschleudert. Diese landen zum Teil auf dem Vulkanhang und rollen ins Meer. Aschewolken erreichen gelegentlich eine Höhe von mehreren Kilometern.

Weitere Highlights sind die Tauchplätze um Anemone City und Nil Desperandum. Kaum irgendwo in Indonesien ist die Chance größer, Hammerhaie zu sehen, so fern Mutter Natur mitspielt. Auch rund um Pulau Dawera und Dawelor sind Haibegegnungen fast an der Tagesordnung.

Erleben Sie auf dieser Tour eine unglaubliche Vielfalt grandioser Tauchplätze im Korallendreieck Indonesiens mit einem der besten Schiffe in der Region!

Ihr Schiff: Die MSV Amira

Die Amira bietet 19 Gästen exzellenten Komfort auf vier Decks. Dazu zählen selbstverständlich auch eine sehr gute Küche und ein wunderschönes Ambiente. Neueste Tauch- und Sicherheitsausrüstungen, Nitrox, ENOS-Ortungssystem, Satellitentelefon und drei Beiboote lassen Sie ebenso bequem wie sicher reisen & tauchen. Ein Sicherheitsextra liefert die Tatsache, dass die wichtigsten technischen Teile in mindestens zweifacher Anzahl vorhanden sind. Dies betrifft unter anderem die Motoren, Generatoren, Ankerwinden, Beiboote, Kompressoren und Aufbereitungsanlagen zur Herstellung von Trinkwasser.

Auf dem Hauptdeck lädt eine komfortable, überdachte Lounge zum Entspannen zwischen den Tauchgängen ein. Hier befindet sich auch das Restaurant mit 19 Plätzen sowie ein gemütlicher TV- und Aufenthaltsbereich. In der Media-Ecke stehen Computer inkl. DVD/CD-Brenner zum Sichern und Nachbearbeiten der fotografischen Ausbeute des Tages zur Verfügung. Zum lauschig-müßigen Zeitvertreib lädt das große Vorderdeck mit Liegestühlen und einem Schattendach für die heißen Tage ein. Den Sonnenhungrigen unter Ihnen steht ein großzügiges Sonnendeck zur Verfügung.

Auf dem Tauchdeck ist mehr als genug Platz für alle Taucher vorhanden. Es gibt ausreichend Ablageflächen für Kameras und Tauchlampen und mehrere Auswaschbecken. Im Kameraraum stehen eine 9 Meter lange Werkbank sowie Lademöglichkeiten und weitere Ablageflächen zur Verfügung. Ein üblicher Tauchtag auf der Amira umfasst in der Regel 4 Tauchgänge (3 am Tag + 1 Nachttauchgang). Ausgenommen davon sind natürlich der jeweils erste und letzte Tag einer Safari, des Weiteren kann es durch schlechte Wetterbedingungen und längere Überfahrten zu Einschränkungen kommen.

Weitere Infos zur MSV Amira

Ihre Reiseleitung: Robert Wilpernig

Diese einzigartige Reise wird begleitet vom Tauchlehrer, Unterwasserfotograf (www.fotografie-uw.de) und WIRODIVE-Geschäftsführer Robert Wilpernig. Über 3000 Tauchstunden mit offenen und geschlossenen Tauchsystemen rund um den Erdball zeugen von viel taucherischer Erfahrung. Robert engagiert sich seit Jahren in der Unterwasserfotografie und im Meeresschutz. Er war Mitglied des Deutschen Nationalteams, Deutscher Meister in der Unterwasserfotografie und hat viele internationale Wettbewerbe gewonnen. Seine Hobbies neben der Fotografie sind vor allem die Fliegerei und Bildbearbeitung. Robert steht Ihnen während der Reise mit Tipps und Tricks zur Unterwasserfotografie und Bildbearbeitung zur Verfügung.

Sonderreise Forgotten Islands MSV Amira

14 Tage / 13 Nächte Tauchsafari MSV AMIRA Basis Standard-Kabine inkl. Vollpension (Kaffee/Tee/Trinkwasser), Transfer ab Maumere Flughafen / bis Saumlaki Flughafen, Tauchen inkl. Flasche, Blei, Guide


REISEPREISE pro Person

Standard Doppelkabine

5.148,-

EURO


Extrakosten (bei Buchung)

Flug Deutschland - Denpasar / Jakarta mit Emirates oder vergleichbar inkl. Tax

925,- *

EURO

Flug Denpasar - Maumere & Saumlaki - Ambon - Jakarta inkl. Flugsteuern & 10 - 20 kg Freigepäck ab

580,- *

EURO

Hotel The Vira, Kuta, Bali 1 Nacht im DZ inkl. Frühstück und Transfers ab / bis Flughafen

85,-

EURO

Einzelzimmerzuschlag Hotel Bali

60,-

EURO

Nationalpark Gebühr Forgotten Islands

120,-

EURO

Hafengebühr

140,-

EURO

Dieselzuschlag

300,-

EURO

Nitrox an Bord der Amira

180,-

EURO

Aufpreis Upper Deck Kabine

150,-

EURO

Aufpreis für Kabine zur Alleinbenutzung

auf Anfrage

* Richtpreise 2017. Flug- und Hotelleistungen werden circa 1 Jahr vor Abreise zum tagesaktuellen Preis angeboten.


Extrakosten (vor Ort)

Trinkgelder (ca. 5-10% des Schiffspreises), persönliche Ausgaben

 

 

Verpflegung welche nicht im Reiseablauf aufgeführt ist, Softdrinks, alkoholische Getränke an Bord, 15l Tank

 

 

Übergepäck innerindonesische Flüge (ca. 2-3 € pro kg und Strecke)

 

 

optionales Vor - oder Anschlussprogramm


Wichtig:

Alle Reisepreise der Sonderreise vorbehaltlich Änderungen von Seiten der Anbieter bzw. Behörden vor Ort und eventuellen Währungsschwankungen USD-EUR-IDR. Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten. Es gelten unsere AGB. Bitte beachten Sie die geänderten Reisebedingungen bei dieser Sonderreise. Preise gültig bei Angebotserstellung, Moosburg im Januar 2017.

Es besteht kein Anspruch auf Reisepreisminderung bei Ausfall der Reiseleitung, Änderungen zum Reiseablauf/Reisetage, Schiffsroute sowie Tour- und Routenbeschreibung seitens Veranstalter vor Ort sowie Entscheidungen der lokalen Behörden/Regierungen oder des Kapitäns auf Grund von Naturkatastrophen, höhere Gewalt, Tauchunfall, Wind und Wetter welche die gebuchte Reise verändern oder abbrechen könnten.


Buchungsanfrage

Persönliche Daten

Angaben zum gewünschten Reiseangebot

Art der Reise