Ihr Weg zu uns
Rufen Sie uns an

Schicken Sie uns Ihre Anfrage

Chatten Sie mit uns

Raja Ampat & Triton Bay Tauchsafari

Termin

02.03. - 13.03.2020

Reisezeit: 29.02.-14.03.2020

Freie Plätze

0/14 - Ausverkauft!

Stand: 07.05.2018

Reisepreis

ab 4.148,- EUR

zzgl. Flug und Extrakosten


Raja Ampat - Triton Bay

Erleben Sie auf dieser Tauchsafari mit der Samambaia eine der besten Tauchregionen Indonesiens. Er erwartet Sie ein wahrer Traum für Taucher mit bunten Korallengärten, atemberaubenden Steilwänden, Muck Diving, Großfischbegegnungen und der weltweit größten Biodiversität im Coral Triangle.

Die Korallenriffe von RAJA AMPAT im Nordwesten der indonesischen Provinz West-Papua auf Neuguinea gehören zum sogenannten Coral Triangle zwischen Indonesien, den Philippinen und Papua-Neuguinea. Wo gibt es Tauchreviere, die selbst erfahrenste Taucher, professionelle UW-Fotografen und passionierte Meeresbiologen noch zu Begeisterungsstürmen hinreißen? Wo haben die besten Wissenschaftler selbst im 21. Jahrhundert noch größte Mühe, die unermessliche Fülle an Meeresbewohnern auch nur annähernd richtig zu benennen? In Raja Ampat, wie kaum anderswo! Die Inselgruppe liegt im "Coral Triangle" vor der Küste des indonesischen West-Papua, an der Grenze zwischen Pazifischem und Indischem Ozean. Aktuelle Forschungsergebnisse bescheinigen den Riffen Raja Ampats die weltweit größte vorkommende Biodiversität, was sie zu einem Mekka für Taucher und Unterwasserfotografen macht. Ohne Zweifel gehört Raja Ampat zu den Tauchregionen, die jeder begeisterte Taucher wenigstens einmal im Leben gesehen haben sollte.

Die TRITON BAY, am südöstlichsten Ende des Vogelkopfes von Neuguinea, gilt als Tauchplatz der absoluten Weltklasse mit ganz eigener Faszination. Wenig betaucht und ausgestattet mit einer wunderbaren Artenvielfalt, einzigartigen Weichkorallengärten, riesigen Wäldern aus schwarzen Korallen und schroffen Felsen, bietet diese Region fantastische Szenerien sowohl über als auch unter Wasser.

Reiseablauf

(vorbehaltlich etwaiger Änderungen)

29.02.2020 Abflug Europa

Die Reise beginnt in Europa mit einer renommierten internationalen Fluggesellschaft, wie SINGAPORE AIRLINES oder EMIRATES, ab Frankfurt oder München direkt über das Drehkreuz der Airline nach Jakarta. Zubringerflüge ab allen deutschen Flughäfen, sowie ab der Schweiz oder Österreich können als Alternative zur Bahn gebucht werden.

Nach Ankunft in Jakarta ist, je nach Flugverbindung, ein Hotelaufenthalt in Flughafennähe vor Weiterflug bis SORONG notwendig. Wir koordinieren alle Flugverbindungen und arrangieren gegebenenfalls den Aufenthalt entsprechend für Sie.

02.03.2020 Boarding Samambaia, Sorong

Nach Ankunft in Sorong treffen Sie am Flughafen die ersten Crewmitglieder der Samambaia, welche Sie zum Schiff bringen. Nach kurzem Bordbriefing lernen Sie die Besatzung kennen. Anschließend haben Sie Zeit, sich in Ihrer Kabine einzurichten und das Schiff zu erkunden. Entspannt startet dann die Tauchreise.

Wussten Sie’s? Raja = König, Ampat = 4 (gemeint sind die vier Inseln Misool, Salawati, Batanta und Waigeo). Also, tauchen Sie ein, ins Reich der 4 Könige!

Flores

02.03.2020 – 13.03.2020 Tauchsafari Samambaia, Sorong

Von jetzt an durchkreuzen Sie die Gewässer Raja Ampats, schippern von Norden aus über Batanta Island östlich von Sorong bis Triton Bay im Süden. Genießen Sie an 11 Tagen eines der aufregendsten Tauchreviere unseres Planeten. Weichkorallen, intakte Korallengärten, Mantas, Fischschwärme, Steilwände, Pygmäenseepferdchen und vieles mehr erwarten Sie!

Bitte beachten Sie, das der angeführte Reiseverlauf und die Auswahl der Tauchplätze u. U. variieren können. Die Crew wird Ihnen die besten Tauchspots zeigen, allerdings ist der exakte Routenverlauf immer von einer Reihe von Faktoren, wie Wetter, Gezeiten und Strömungen abhängig. Die Sicherheit aller an Bord ist vorrangig. Abweichungen von der Route aufgrund o.g. Bedingungen behält sich der Kapitän jederzeit vor.

13.03.2020 Transfer Kaimana Airport, Weiterflug über Jakarta nach Europa

Am Vormittag werden Sie zum Flughafen Kaimana gebracht. Bei Abreise nach Europa und je nach Flugverbindung landen Sie am Nachmittag in Jakarta, von wo aus Sie am Abend weiterfliegen.

Alternativ fliegen Sie von Kaimana aus nach Sorong, verbringen dort eine Stopovernacht und verlängern Ihren Aufenthalt mit der Reisegruppe im Raja4Divers Resort.

Optionale Verlängerung

13.03. - 21.03.2020 Raja4Divers Resort

Flug von Kaimana nach Sorong am Freitag, 13.03.2020. Dort verbringen Sie eine Nacht im Swiss Belhotel, bevor Sie am Morgen des 14.03.2020 von einem Mitarbeiter des Raja4Divers Resorts abgeholt werden. Ab Sorong werden Sie mit dem Boot durch die Dampier Strait entlang der Inseln Batanta und Salawati, oder dann durch die "Passage" zwischen Gam und Waigeo transferiert, bis sie nach einer ca. 3,5-stündigen Fahrt durch die ansprechende Szenerie im Raja4Divers Resort auf Pulau Pef ankommen.

Der Aufenthalt hier ist nur wochenweise möglich, fester Anreisetag ist immer am Samstag. Rückreise vom Resort nach Sorong erfolgt am Freitagnachmittag um 15 Uhr. Die letzte Nacht verbringen Sie erneut im Swiss Belhotel in Sorong. Die beiden Übernachtungen sind im Reisepreis inklusive. Rückreise ab Sorong über Jakarta im Normalfall ohne eine weitere Zwischenübernachtung.

Raja Ampat

Raja Ampat

Raja Ampat ist ein Gebiet, das selbst erfahrenste Taucher, professionelle UW-Fotografen und passionierte Meeresbiologen noch zu Begeisterungsstürmen hinreißt. Hier haben selbst Wissenschaftler größte Mühe, die unermessliche Fülle an Meeresbewohnern auch nur annähernd richtig zu benennen. Aktuelle Forschungsergebnisse bescheinigen den Riffen Raja Ampats die weltweit größte vorkommende Biodiversität, was sie zu einem Mekka für Taucher und Unterwasserfotografen macht. Ohne Zweifel gehört Raja Ampat zu den Tauchregionen, die jeder begeisterte Taucher wenigstens einmal im Leben gesehen haben sollte.

Seit Februar 2013 ist Raja Ampat ein offiziell anerkanntes Hai- und Mantaschutzgebiet, das erste seiner Art in Indonesien und im gesamten Gebiet des "Coral Triangle". Viele der besten Tauchplätze können nur mit Safarischiffen erreicht werden, auch deshalb sind die Riffe in Raja Ampat bis heute weitgehend unberührt und bieten immer wieder neue faszinierende Entdeckungen. Ohne Zweifel gehört Raja Ampat zu den Tauchregionen, die jeder passionierte Taucher wenigstens einmal im Leben gesehen haben sollte.

Misool ist der zweite der vier "Könige" (= Hauptinseln) von Raja Ampat. Die Riffe vor den unzähligen Inselchen, die östlich und südlich von Misool aus dem Meer lugen, zählen zu den absolut beeindruckendsten Unterwasserlandschaften des Gebietes. Inseln wie Farondi, Daram, Kalig spiegeln wider, was Sie überall im südlichen Raja Ampat vorfinden: Tauchgenuss pur! Riesige Fischschwärme von Schnappern, Süßlippen und Fledermausfischen ergänzen die farbenprächtige Weichkorallenvielfalt in diesem Gebiet aufs Wunderbarste.

Tauchen in Misool & Triton Bay

Bei einem einzigen Tauchgang in dieser Region konnte der Ichthyologe Dr. Gerry Allen 330 von insgesamt 1.320 hier vorkommenden Fischarten zählen - Weltrekord! Aber nicht nur die Artenvielfalt ist enorm, auch die Unterwasserland-schaften und Tauchbedingungen sind sehr abwechslungsreich. In manchen Bereichen dominieren bunteste Weichkorallen und Gorgonien, die im Sonnenlicht dicht unter der Oberfläche ihre ganze Farbenpracht entfalten. An anderen Stellen beeindruckt das satte Grün und Braun gesunder Steinkorallen, Seegraswiesen oder Mangroven. Flache Riffdächer, Sandgründe und Korallengärten sind genauso vorhanden wie steile Drop-offs. Mobile Fauna gibt es in jeder Größe. Die Vielfalt an kleinsten Krebstierchen, Nacktschnecken, seltenen Critters, tropischen Rifffischen und glitzernden Fischschwärmen wird ergänzt durch großartige Begegnungen mit Mantas, Haien und manchmal auch Walen.

Die Sicht kann an manchen Stellen durch planktonreiches Wasser eingeschränkt sein, aber dafür bedeutet diese Tauchkreuzfahrt einen Ausflug in die unberührte Natur West-Papuas, einschließlich der nahezu unerforschten Gewässer der Triton Bay.

Täglich stehen bis zu vier Tauchgänge auf dem Programm. Jedes Mal, bevor Sie abtauchen, erhalten Sie ein ausführliches, englischsprachiges Briefing von den indonesischen Diveguides. Dank ihrer jahrelanger Erfahrung im Revier erfüllen die Guides beinahe jeden Tauchwunsch und bringen Sie an die schönsten und unvergesslichsten Tauchplätze, die Raja Ampat und Triton Bay zu bieten hat.

Ihr Schiff: MV Samambaia

Die MV Samambaia ist ein prächtiges Tauchsafarischiff, das im Jahr 2015 in der Tradition der hölzernen Segelschiffe (der indonesischen Bugis) gebaut wurde. Es bietet im Hinblick auf Komfort und Sicherheit die höchsten Standards. Auch wurden bei der äußeren Gestaltung die Bedürfnisse von Tauchern klug bedacht und damit der Wohlfühleffekt an Bord perfektioniert.

Im klimatisierten Restaurant lädt eine geräumige Couch zum Entspannen ein. Auch Ladestationen für Ihr Foto-/Film- Ausrüstung sind vorhanden. Auf dem mit bequemen Liegestühlen bestückten 70 qm großen Sonnendeck sind sowohl schattige als auch sonnige Plätze zu finden.

Die Küche verwöhnt mit internationalen Gerichten und lokalen Spezialitäten. Zu jeder Mahlzeit wird frisches, an Bord gebackenes, Brot gereicht. Fisch und Meeresfrüchte stammen ausschließlich aus nachhaltigen Quellen. Eine erlesene Auswahl guter Weine rundet das kulinarische Erlebnis ab.

Service auf jeder Ebene steht an erster Stelle. Die freundliche Crew ist äußerst hilfsbereit und Ihr ständiger Ansprechpartner. Die Tauchausrüstung bereiten die Gäste nur auf ausdrücklichen Wunsch selbst vor. Nach einem ausgedehnten Tauchtag werden entspannende Massagen angeboten.

Neben einer 16-köpfigen lokalen Crew kümmern sich europäische Cruise-Manager um die Planung und erfolgreiche Durchführung jeder Tour. Sie verfügen über viele Jahre Erfahrung in der Region.

Raja4Divers Resort

Die Schweizerin Maya Hadorn hat mit dem Raja4Divers Resort ein kleines Paradies erschaffen, und man merkt, dass Sie und Ihr Team sehr viel Herzblut und Engagement in das "Projekt Raja4Divers" gesteckt haben. Das gesamte Resort vermittelt ein perfektes Gefühl von "in touch with nature". Eine familiäre und warme Atmosphäre sorgt dafür, dass man sich hier sehr schnell zu Hause fühlt.

Der Empfangsbereich befindet sich am Ende des Stegs, neben dem offenen Restaurantbereich. Ebenso das Restaurant welchest wie die Bungalows auf Stelzen gebaut ist und einen fantastischen Blick auf das Meer bietet. Die Köche zaubern hier dreimal täglich aus einheimischen Früchten, Gemüsesorten, Fisch und Fleisch eine delikate Mischung aus lokaler und westlicher Küche.

Besondere Diätkost ist hier auf Grund der abgelegenen Lage nur bedingt möglich - bitte auf jeden Fall im Voraus anmelden. Gegessen wird gemeinsam mit allen anderen Gästen, so dass auch Einzelreisende sehr schnell Kontakt bekommen.

© Raja4Divers

Die nur zehn im Papua Stil erbauten Wasserbungalows sind jeweils 128m2 groß und liegen alle direkt am feinsandigen, palmengesäumten Strand. Sie bieten von der großzügigen Terrasse aus einen spektakulären Blick auf das Meer und den täglichen Sonnenuntergang. In den Hängematten und Sonnenliegen lässt es sich hervorragend entspannen und die Treppe ins Wasser sorgt bei Bedarf für Abkühlung.

Die Bungalows sind ausgestattet mit einem kleinen Kühlschrank, Wasserspender, Minisafe, Schreibtisch und Ventilator. Die Betten verfügen über ein Moskitonetz. Durch die offene, luftige Bauweise ist eine Klimaanlage hier überflüssig. Alleine die Badezimmer mit Außenbereich sind 44m2 groß. Warmes Wasser, Badetücher und Strandtücher sind bei dem hohen Standard des Resorts selbstverständlich. WLAN-Empfang ist in allen Bungalows kostenlos möglich.

Sabine Kaufmann und Armin Keller leiten mit viel Engagement und Liebe zur Unterwasserwelt die Tauchbasis des Raja4Divers Resort und werden von ihren einheimischen Guides professionell unterstützt. Sabine und Armin sprechen Deutsch, Englisch, Französisch, etwas Spanisch und Indonesisch. Sie sind beide ausgebildete PADI-Tauchlehrer, so dass hier auch Tauchkurse (auf Anfrage) möglich sind.

Auf individuellen Service wird hier besonders Wert gelegt. So tauchen maximal 4 Taucher mit einem Guide und pro Boot werden maximal 8 Taucher mitgenommen. Die drei Tauchboote mit jeweils zwei 50 PS 4-Takt Motoren (= ruhig!) haben ein Sonnendach und bieten ausreichend Platz. Handtücher und Trinkwasser werden für jeden Taucher auf dem Tauchboot zur Verfügung gestellt.

Nitroxzertifizierte Taucher zahlen keinen Aufpreis für Tauchgänge mit Nitrox. Es stehen 9 und 12l Aluminiumtanks mit DIN und INT Anschlüssen zur Verfügung. Leihausrüstung ist in begrenztem Umfang vorhanden- bitte unbedingt vorab anmelden.

Die Tauchgebiete in Raja Ampat gehören zu den artenreichsten der Welt und immer wieder werden hier neue Fisch- und Korallenarten entdeckt. Vor allem zeichnet sich das Tauchgebiet aber durch seine einmalig schönen Korallen, die bis kurz unter der Wasseroberfläche wachsen, und riesige Gorgonienfächer aus. Die Farbenvielfalt auf Grund der vielen Weichkorallenarten ist unvergleichlich.

Bei manchen Tauchgängen sieht man seine Mittaucher vor lauter Fischschwärmen nicht mehr: Schulen von Barrakudas, riesige Schwärme von Füsilieren, Makrelen in allen Arten, Doktorfische und Süßlippen. Auch kann man oft Schildkröten und verschiedene Arten von Rochen und Haien beobachten. Ob wunderschön bewachsene Steilwände, Mangroven, flach abfallend Riffhänge oder Höhlen, hier kommt jeder auf seine Kosten.

Auch Makrofans werden begeistert sein. Pygmäen-Seepferdchen, seltene Seenadelarten, verschiedene Garnelen und Krabben, Geisterfetzenfische und unzählige Nacktschneckenarten sind auf fast jedem Tauchgang zu finden.

Unzählige Tauchplätze rund um das Resort sind in 3 - 60 Minuten Bootsfahrt zu erreichen. Eines der Highlights ist sicher der nur wenige Minuten entfernte Tauchplatz "The Passage", eine Meerenge zwischen den Inseln Gam und Waigeo, die einem fast das Gefühl eines Flusstauchganges vermittelt. Versunkene Bäume, imposante Felsen, kleine Grotten und Höhlen machen diesen Tauchplatz zu etwas ganz Besonderem.

Auch die berühmten Mantapoints sind nur etwa 30 Minuten von Pulau Pef entfernt. An diesen Putzerstationen kann man gemütlich im Sand liegend oder am Riff hängend die Mantas tanzen sehen. Ohne jede Scheu vor den Tauchern gleiten sie majestätisch über die wenigen Korallenblöcke und lassen sich putzen. Zwei verschiedene Arten von Mantas treten hier auf, weißbäuchige und schwarzbäuchige. Auch die kleineren Verwandten der Mantas, die Mobulas, werden hier in großen Schulen immer wieder gesichtet.

Das Hausriff des Resorts eignet sich hervorragend für Nachttauchgänge oder wenn man mal keine Lust auf Bootfahren hat. Der endemische nachtaktive Epauletten- oder Bambushai aus der Familie der "Walking Sharks" wurde hier schon des Öfteren gesichtet. Eine Gruppe Fledermausfische trifft man zumeist unter dem Steg an und auch Mandarinfische, Büffelkopfpapageienfische und Teppichhaie (Wobbegongs) sind gern und oft gesehene Besucher am Hausriff.

Kleine Trails führen in den Dschungel des Regen- und Mangrovenwaldes hinter dem Resort und so kann man hier in der tauchfreien Zeit oder als Nichttaucher auf Entdeckertour gehen. Einsame kleine Buchten, wilde Tiere und geheimnisvolle Höhlen warten auf ihre Erforschung. Für eine imposante Aussicht über Pulau Pef und Umgebung sorgt der vom Resort aus einfach zu besteigende Hausberg. Papageien, Kakadus und Paradiesvögel sind hier gern gesehene Gäste.

Mit den Kajaks kann man die kleinen Inseln und Buchten rund um Pulau Pef erkunden. Schnorchelmaske nicht vergessen und einfach mal auf eigene Faust die vielen kleinen Riffe erkunden.

Hinweis: Bezahlt werden kann im Resort nur in EURO, USD, CHF oder Indonesischen Rupiah in bar. Die Marineparkgebühr für Raja Ampat muss in Indonesischen Rupiah bezahlt werden. Wir empfehlen vorab einige Indonesische Rupiahs zu wechseln oder in Jakarta am Geldautomaten Bargeld abzuheben. (Achtung, je nach Karte sind die Bezüge pro Tag limitiert auf ca. 500 - 1000 U$).

Ihr Reiseleiter:

(Bei Ausfall der Reiseleitung besteht kein Anspruch auf Reisepreisminderung)

Robert Wilpernig - Fotograf & Reisespezialist

Diese einzigartige Reise wird begleitet vom Tauchlehrer, Unterwasserfotograf, Mares Amassador und WIRODIVE Tauchreisen Gründer Robert Wilpernig. Robert steht Ihnen während der Reise mit Tipps und Tricks zur Unterwasserfotografie und Bildbearbeitung zur Verfügung. (www.oceans-and-skies.com)  In München als Sohn reisefreudiger Eltern geboren lernt er die Welt Europas mit insgesamt 26 Umzügen schon früh kennen.

Das Element Wasser spielt oft eine Rolle, doch zunächst fasziniert ihn noch mehr die Fliegerei. Als Fluglotse lenkt er viele Flugzeuge durch den Himmel und fliegt auch selber. In dieser Zeit erlernt er durch Zufall das Tauchen und der Virus schwappt sofort über. Die Fotokamera als Jugendlicher schon immer am Mann, geht diese sehr schnell mit unter Wasser. Gesundheitlich musste er seinen geliebten Beruf an den Nagel hängen und widmete sich ab da an ausschließlich seinen Tauchreisen und Fotowettbewerben und gründet 1995 die Firma WIRODIVE.

Mit seiner Frau Denise wächst die Firma unaufhörlich und das Portfolio wird von Tauchzielen rund um den Globus sowie außergewöhnlichen Tauchreisezielen stetig erweitert. 2 Filialen und 18 Mitarbeiter betreuen Taucher, Tauchvereine und Tauchschulen aus ganz Europa bei der Planung ihrer Tauchreisen. Über 5000 Tauchstunden mit offenen und geschlossenen Tauchsystemen rund um den Erdball zeugen von viel taucherischer Erfahrung. Robert engagiert sich seit Jahren in der Unterwasserfotografie und im Meeresschutz. Er war Mitglied des Deutschen Nationalteams, Deutscher Meister in der Unterwasserfotografie und hat viele internationale Wettbewerbe gewonnen. Nebenbei filmt und fotografiert er noch für National Geographic und Discovery Channel. Seine Hobbies neben der Fotografie und Film sind vor allem die Aufnahmen mit Drohnen aus spektakulären Perspektiven. Sportlich hat ihn das Mountainbiken fest im Griff und im Winter das Skifahren.

Sonderreise MV Samambaia "Raja Ampat & Triton Bay"

11 Nächte Tauchsafari MV SAMAMBAIA**** (ab Sorong / an Kaimana), Doppelkabine, Vollpension, alle Getränke (außer Wein und Spirituosen), max. 40 Tauchgänge inkl. Flasche, Blei, Guides und Nitrox


REISEPREISE pro Person

Tauchsafari Samambaia, Raja Ampat & Triton Bay

4.148,-

EUR

8 NÄCHTE RAJA4DIVERS, Doppelzimmer, Leistungen lt. Reiseausschreibung

3.185,-

EUR


Extrakosten (bei Buchung)

Anreise Europa Sorong / Kaimana über Jakarta (inkl. Steuern & Kerosinzuschlägen)

1.450,- *

EUR

Aufpreis Master Kabine, pro Nacht

40,-

EUR

Aufpreis Kabine zur Alleinnutzung

auf Anfrage

Aufpreis Einzelbelegung Raja4Divers Resort

825,-

EUR

Nitrox an Bord der Samambaia für die gesamte Tauchsafari

180,-

USD

je nach Flugverbindung evtl. Stopovernacht in Sorong oder Jakarta

 

 

* Richtpreise 2018. Flug- und Hotelpreise werden tagesaktuell ermittelt.


Extrakosten (vor Ort)

Hafen- und Marineparkgebühr, zahlbar vor Ort

175,-

USD

Treibstoffzuschlag

250,-

USD

Übergepäck innerindonesische Flüge (2-3 € pro Kilo/pro Strecke)

Trinkgelder, persönliche Ausgaben, Leihequipment, alkoholische Getränke an Bord

Verpflegung, welche nicht im Reiseablauf aufgeführt ist

Tauchunfallversicherung, Reiserücktrittversicherung


Wichtig:

Alle Reisepreise der Sonderreise vorbehaltlich Änderungen von Seiten der Anbieter bzw. Behörden vor Ort und eventuellen Währungsschwankungen USD-EUR-IDR. Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten. Es gelten unsere AGB. Bitte beachten Sie die geänderten Reisebedingungen bei dieser Sonderreise. Preise gültig bei Angebotserstellung, Moosburg im März 2018.

Es besteht kein Anspruch auf Reisepreisminderung bei Ausfall der Reiseleitung, Änderungen zum Reiseablauf/Reisetage, Schiffsroute sowie Tour- und Routenbeschreibung seitens Veranstalter vor Ort sowie Entscheidungen der lokalen Behörden/Regierungen oder des Kapitäns auf Grund von Naturkatastrophen, höhere Gewalt, Tauchunfall, Wind und Wetter welche die gebuchte Reise verändern oder abbrechen könnten.


Buchungsanfrage

Persönliche Daten

Angaben zum gewünschten unverbindlichen Reiseangebot