Ihr Weg zu uns
Rufen Sie uns an

Schicken Sie uns Ihre Anfrage

Chatten Sie mit uns

Raja Ampat, Indonesien

Termin

29.12. - 08.01.2019

Reisezeit: 27.12. - 09.01.2019

Freie Plätze

4/16 - Frei!

Stand: 02.11.2018

Reisepreis

ab 3.948,- EUR

zzgl. Flug und Extrakosten


Raja Ampat

Die Korallenriffe von RAJA AMPAT im Nordwesten der indonesischen Provinz West-Papua auf Neuguinea gehören zum sogenannten Coral Triangle zwischen Indonesien, den Philippinen und Papua-Neuguinea. Wo gibt es Tauchreviere, die selbst erfahrenste Taucher, professionelle UW-Fotografen und passionierte Meeresbiologen noch zu Begeisterungsstürmen hinreißen? Wo haben die besten Wissenschaftler selbst im 21. Jahrhundert noch größte Mühe, die unermessliche Fülle an Meeresbewohnern auch nur annähernd richtig zu benennen?

In Raja Ampat, wie kaum anderswo! Die Inselgruppe liegt im "Coral Triangle" vor der Küste des indonesischen West-Papua, an der Grenze zwischen Pazifischem und Indischem Ozean. Aktuelle Forschungsergebnisse bescheinigen den Riffen Raja Ampats die weltweit größte vorkommende Biodiversität, was sie zu einem Mekka für Taucher und Unterwasserfotografen macht. Ohne Zweifel gehört Raja Ampat zu den Tauchregionen, die jeder begeisterte Taucher wenigstens einmal im Leben gesehen haben sollte.

Vorprogramm

22.12. - 29.12.2018:  Papua Paradise, Birie Island

Sie haben die Möglichkeit vor Beginn der Safari noch eine Woche im Paradise Eco Resort zu verbringen. Sie fliegen am 20.12. ab Ihrem gewünschten Flughafen und werden nach Ihrer Landung in Sorong von den Mitarbeitern des Papua Paradise Resorts erwartet. Transferzeit ca. 2 Stunden per Boot.

Reiseablauf

(vorbehaltlich etwaiger Änderungen)

27.12.2018: Abflug Europa

Die Reise beginnt in Europa mit einer renommierten internationalen Fluggesellschaft, wie SINGAPORE AIRLINES oder EMIRATES, ab Frankfurt oder München direkt über das Drehkreuz der Airline nach Jakarta. Zubringerflüge ab allen deutschen Flughäfen, sowie ab der Schweiz oder Österreich können als Alternative zur Bahn gebucht werden. 

Nach Ankunft in Jakarta am 28.12.2018 ist ein Hotelaufenthalt in Flughafennähe vor Weiterflug bis SORONG empfehlenswert. Wir koordinieren alle Flugverbindungen und arrangieren den Aufenthalt entsprechend für Sie.

Flores

29.12.2018: Boarding SY Indo Siren,

Nach Ankunft in Sorong treffen Sie am Flughafen die ersten Crewmitglieder der Indo Siren, welche Sie zum Schiff bringen. Nach kurzem Bordbriefing lernen Sie die Besatzung kennen. Anschließend haben Sie Zeit, sich in Ihrer Kabine einzurichten und das Schiff zu erkunden. Entspannt startet dann die Reise Richtung Batanta.

Wussten Sie’s? Raja = König, Ampat = 4 (gemeint sind die vier Inseln Misool, Salawati, Batanta und Waigeo). Also, tauchen Sie ein, ins Reich der 4 Könige!

Geplant sind 31 Tauchgänge

29.12.2018 – 08.01.2019: Tauchsafari SY Indo Siren / Sorong-Sorong

Von jetzt an durchkreuzen Sie die Gewässer Raja Ampats, schippern vom Norden aus über Batanta Island östlich von Sorong bis Misool Island im Süden, in der vorgelagerten Inselgruppe wird gewendet und zurück in den Norden Raja Ampats gefahren. Genießen Sie an 10 Tagen eines der aufregendsten Tauchreviere unseres Planeten. Weichkorallen, intakte Korallengärten, Mantas, Fischschwärme, Steilwände, Pygmäenseepferdchen und vieles mehr erwarten Sie!

Bitte beachten Sie, der aufgeführte Reiseverlauf und die Auswahl der Tauchplätze kann u. U. variieren. Die Crew wird Ihnen die besten Tauchspots zeigen, allerdings ist der exakte Routenverlauf immer von einer Reihe von Faktoren, wie Wetter, Gezeiten und Strömungen abhängig. Die Sicherheit aller an Bord ist vorrangig. Abweichungen von der Route aufgrund o.g. Bedingungen behält sich der Kapitän jederzeit vor.

08.01.2019: Transfer Sorong Airport, Weiterflug über Jakarta nach Europa

Transfer am Vormittag von der Indo Siren zum Flughafen Sorong. Je nach Flugverbindung landen Sie am Nachmittag in Jakarta, von wo aus Sie am Abend Richtung Europa starten. Ankunft am 09.01.2019. Um den weiten Heimflug vielleicht noch etwas zu strecken, bietet sich auch auf dem Rückflug ein Stopp an.

Raja Ampat

Die Inselgruppe liegt im "Coral Triangle" vor der Küste des indonesischen West-Papua, an der Grenze zwischen Pazifischem und Indischem Ozean. Aktuelle Forschungsergebnisse bescheinigen den Riffen Raja Ampats die weltweit größte vorkommende Biodiversität, was sie zu einem Mekka für Taucher und Unterwasserfotografen macht. Ohne Zweifel gehört Raja Ampat zu den Tauchregionen, die jeder begeisterte Taucher wenigstens einmal im Leben gesehen haben sollte.

Das Gebiet ist ein Labyrinth aus über 1500 Inseln, welche Lebensraum für mehr als 1300 Fischarten sowie unzählige Schnecken- und Muschelarten bieten und über 500 verschiedene Korallenarten beherbergen. Highlights sind neben Wracks aus dem 2. Weltkrieg Delfinschulen, Mantas und Großfische aller Art. Der Fischreichtum und die Artenvielfalt sind bei allen Tauchgängen beeindruckend. Manchmal verschwinden die Mittaucher völlig in Fischschwärmen, die die dicht mit Korallen bewachsenen Hänge der Tauchplätze nach Fressbarem absuchen. Auch eine große Anzahl von Krebsen, Garnelen, Riesenmuscheln und vor allem Nacktkiemenschnecken gibt sich immer wieder ein Stelldichein. An vielen Tauchplätzen patrouillieren große Hundszahn-Thunfische und Makrelen. In der Strömung stehen häufig Barrakudaschwärme.

Seit Februar 2013 ist Raja Ampat ein offiziell anerkanntes Hai- und Mantaschutzgebiet, das erste seiner Art in Indonesien und im gesamten Gebiet des "Coral Triangle". Viele der besten Tauchplätze können nur mit Safarischiffen erreicht werden, auch deshalb sind die Riffe in Raja Ampat bis heute weitgehend unberührt und bieten immer wieder neue faszinierende Entdeckungen. Ohne Zweifel gehört Raja Ampat zu den Tauchregionen, die jeder passionierte Taucher wenigstens einmal im Leben gesehen haben sollte.

Täglich stehen bis zu drei Tauchgänge und ein Nachttauchgang auf dem Programm. Jedes Mal, bevor Sie abtauchen, erhalten Sie ein ausführliches, englischsprachiges Briefing von den indonesischen Diveguides. Eigenverantwortliches Tauchen im Buddysystem ist bei entsprechendem Ausbildungsstand kein Problem. Sie können sich natürlich aber auch einfach Ihren Guides anschließen, die Ihnen dank jahrelanger Erfahrung im Revier beinah jeden Tauchwunsch zu erfüllen vermögen.

Hier ein kleiner Vorgeschmack auf die Tauchreviere und ihrer Bewohner im Reich der vier Könige, was Raja Ampat auf Deutsch bedeutet:

Batanta

Batanta Island, der erste königliche Archipel, bietet für den Anfang dieser Tour etwas ganz Besonderes. Bekannt als das „Mekka des Muck Diving“ in Raja Ampat, gibt es hier wirklich nichts, was es nicht gibt. Mimic Oktopus, Wonderpus, Schlangenaale, Anglerfische und Nacktschnecken in allen Farben warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Tauchplätze mit den vielversprechenden Namen Happy Ending, Reflections, Algae Patch und Happy Ending Rocks säumen - je nach Wetterbedingungen - ihren Weg gen Süden Richtung Misool. 

Raja Ampat

Misool

Der zweite der vier Könige. Die Riffe vor den unzähligen Inselchen, die östlich und südlich von Misool aus dem Meer lugen, zählen zu den absolut beeindruckendsten Unterwasserlandschaften ganz Raja Ampats. Inseln wie Farondi, Daram, Kalig spiegeln wider, was Sie überall im südlichen Raja Ampat vorfinden: Tauchgenuss pur! Riesige Fischschwärme von Schnappern, Süßlippen und Fledermausfischen ergänzen die farbenprächtige Weichkorallenvielfalt in diesem Gebiet aufs Wunderbarste. Sie werden an drei Tauchtagen die schönsten Tauchgänge rund um den zweiten königlichen Archipel erleben

Pulau Fam & Yangeffo Islands

Das Archipel um Waigeo, der dritten Hauptinsel der Vier Könige, lässt auch hier die Herzen der Unterwasserfreunde höher schlagen. Waigeo befindet sich bereits im nördlichen Raja Ampat. Tauchplätze wie Melissa´s Garden, ein flaches Riff mit schönen Geweihkorallen und Heimat vieler Riffhaie, erfreuen jeden Fotografen; und die kleinen Lebewesen wie die beliebte Orang-Utan Krabbe ebenso! Mayhem, wiederrum ist berühmt-berüchtigt für Großfischsichtungen: Schulen von Barrakudas, Makrelen, Thunfischen, Napoleons und Büffelkopf-Papageienfische sorgen für aufregende Begegnungen unter Wasser. Citrus Ridge - ein atemberaubendes Riff, das wie ein leuchtend bunter Teppich aus Weichkorallen wirkt: Orange, Pink, Gelb und Grün soweit das Auge reicht. Gorgonien schützen Pygmäen-Seepferdchen, Haie ruhen träge unter Tischkorallen und die quirligen Harlekin Süßlippen verstecken sich in den Korallen, um dann doch neugierig die Besucher zu begutachten.

Mansuar Island & Dampier Strait

Das Sahneschnittchen für jeden Großfischfan und Geschwindigkeitsfanatiker: Flotte Strömungstauchgänge und beeindruckende Schulen diverser Großfischarten prägen die Taucherlebnisse rund um Mansuar Island und der Dampier Strait. Geniale Tauchplätze liegen hier dicht beieinander. Die Guides prüfen immer wieder die Strömungen und wählen die Tauchplätze mit optimalen Bedingungen. Manta Sandy - zwei große Bommies (Riffblöcke, die noch unter der Wasseroberfläche enden, vergleichbar mit den Thilas auf den Malediven) liegen hier bei 18 Meter auf sandigem Grund und bieten den Mantas eine wunderbare Putzerstation. Den Tauchern wird eine grandiose Show geboten! Während Sie es sich ruhend auf dem Boden quasi in der ersten Reihe bequem machen, vollführen die Mantas, hier in jeder Farbfacette vertreten, ihre Tänze. Abwechslung dazu bietet das Riff mit seinen kleinen Lebewesen: Pygmäen-Seepferdchen, Zwerg-Seepferdchen, Leierfische und verschiedene Seenadeln u.v.m. sind hier beheimatet.

Ihr Schiff: Die S/Y Indo Siren

Der attraktive, aus Teakholz gebaute Motorsegler wurde von Tauchern für Taucher konzipiert und gehört zu den führenden Tauchkreuzfahrtschiffen in Indonesien. Das sehr gut ausgestattete Schiff hat auf dem hinteren Hauptdeck einen offenen, überdachten Essbereich, einen eleganten Salon (Musik/TV/DVD, Espressomaschine) mit Cocktail-Bar sowie eine geräumige, sehr funktionelle Taucherplattform mit schattigem Aufenthaltsbereich im vorderen Teil des Schiffes.

An Bord können Sie sich mit schönen Massagen verwöhnen lassen. Außerdem gibt es einen kleinen Bordverkauf und einen Wäscheservice. Gegen einen kleinen Unkostenbeitrag können Sie Wasserski oder Wakeboard fahren. Kostenlos werden Kajaks angeboten.

Neueste Tauch- und Sicherheitsausrüstungen, Nitrox, Satellitentelefon und 2 Speedboote zum Tauchen und Erkunden der namenlosen Inselwelten Indonesiens runden Ihren Tauchurlaub ab und lassen Sie in Komfort und Sicherheit segeln.

Die Indo Siren hat einen klimatisierten Salon mit Bar, der Essbereich ist im hinteren Bereich des Schiffes auf dem überdachten Deck untergebracht. Gekocht wird asiatisch und europäisch, das Essen ist sehr schmackhaft und reichhaltig.

Papua Paradise Resort - ein Paradies auf Erden

Mitte 2009 hat das Papua Paradise Resort auf der Insel Birie eröffnet. Birie liegt der Insel Batanta vorgelagert, einem der vier "Könige", welche Raja Ampat seinen Namen gab. Das nächste Dorf Arefi ist etwa 5 km entfernt.

Der Transfer ins 70 km entfernte Sorong dauert - je nach Wetterlage - zwischen 1 und 2 Stunden mit dem Speedboot. Die Eigentümer des Resorts haben die Insel weitestgehend unberührt gelassen, so dass sich hier ein Paradies für Naturliebhaber präsentiert, die Spaß daran haben, den unberührten Dschungel zu erkunden. Besonders Vogelliebhaber werden sich hier pudelwohl fühlen und dürfen sich auf verschiedene Paradiesvögel, Nashornvögel und die lustigen schwarzen Kakadus freuen, die vor dem Restaurant im hohen Nussbaum gerne einen Snack knabbern

Die Bungalows sind in traditioneller papuanischer Bauweise erbaut, die eine Klimaanlage überflüssig macht. Süßwasser ist auf Birie in ausreichender Menge vorhanden, so dass eine stromfressende Wasseraufbereitung entfällt. Warmwasser wird mit Hilfe einer Gastherme gewonnen und steht somit 24h zur Verfügung. Die meisten Angestellten kommen aus den umliegenden Dörfern. Frische Lebensmittel, wie Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch wird soweit als möglich ebenfalls von den Dörfern der Umgebung bezogen, um die Bevölkerung an den Einnahmen aus dem Tourismus teilhaben zu lassen. Ausflüge zur Vogelbeobachtung, Dschungeltouren oder der Besuch eines einheimischen Dorfes können vor Ort organisiert werden. Sonderwünsche werden hier gerne erfüllt.

Jeder Taucher bekommt hier seine eigene Box, in der die Tauchausrüstung bequem auf die Boote geladen wird. Ein großes und zwei kleinere Boote fahren die zwischen 3 und 20 Minuten entfernten Tauchplätze an. Zurzeit befinden sich ca. 30 Tauchplätze in einem Umkreis von 10 km rund um Birie. In Ganz- und Halbtagesausflügen können gegen Aufpreis auch die weiter entfernten Tauchplätze um Waigeo, Gam und Mansuar herum angefahren werden. Ein besonderes Highlight für Wrackfans ist der Tauchplatz P47, ein abgeschossener Bomber aus dem 2. Weltkrieg. Auch das Hausriff des Papua Paradise braucht sich nicht zu verstecken. Mandarinfische, Geisterfetzenfische und immer mal wieder ein Dugong sind nur einige der Highlights, die hier anzutreffen sind. Für die Tauchgebiete in Raja Ampat fällt eine jährliche Schutzgebühr an, die zurzeit ca. 50,- Euro beträgt. Man erhält hierfür eine Plakette, die ein Kalenderjahr gültig ist.

Sonderreise S/Y INDO SIREN "Raja Ampat"

07 Übernachtungen im PAPUA PARADISE ECO RESORT , Doppelzimmer Superior Water Bungalow / Vollpension / Non Limit Tauchen / Transfers

10 Nächte Tauchsafari SY INDO SIREN****, Doppelkabine, Vollpension, alle Getränke (außer Wein und Spirituosen), Tauchen inkl. Flasche, Blei, Guides und Nitrox


REISEPREISE pro Person

Tauchsafari SY INDO SIREN, RAJA AMPAT

3.948,-

EURO

PAPUA PARADISE RESORT

2.328,-

EURO


Extrakosten (bei Buchung)

Anreise ab Deutschland - Jakarta - Deutschland (z.B. Singapore Airlines) ab*

800,-

EURO

Flug Jakarta - Sorong - Jakarta*

500,- 

EURO

Stopoverhotel Jakarta inkl. Transfer *

60,- 

EURO

Stopoverhotel Jakarta im Einzelzimmer inkl. Transfer *

120,- 

EURO

Aufpreis Einzelzimmer Papua Paradise Resort

350,-

EURO

* Richtpreise 2017. Flug- und Hotelleistungen werden circa 1 Jahr vor Abreise zum tagesaktuellen Preis angeboten.


Extrakosten (vor Ort)

Hafen- und Marineparkgebühr S/Y Indo Siren 

110,-

EURO

Leihequipment & Tauchgebühren ca

90,-

EURO

Trinkgelder, persönliche Ausgaben 


Wichtig:

Alle Reisepreise der Sonderreise vorbehaltlich Änderungen von Seiten der Anbieter bzw. Behörden vor Ort und eventuellen Währungsschwankungen USD-EUR-IDR. Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten. Es gelten unsere AGB. Bitte beachten Sie die geänderten Reisebedingungen bei dieser Sonderreise. Preise gültig bei Angebotserstellung, Moosburg im Januar 2017.

Es besteht kein Anspruch auf Reisepreisminderung bei Ausfall der Reiseleitung, Änderungen zum Reiseablauf/Reisetage, Schiffsroute sowie Tour- und Routenbeschreibung seitens Veranstalter vor Ort sowie Entscheidungen der lokalen Behörden/Regierungen oder des Kapitäns auf Grund von Naturkatastrophen, höhere Gewalt, Tauchunfall, Wind und Wetter welche die gebuchte Reise verändern oder abbrechen könnten.


Buchungsanfrage

Persönliche Daten

Angaben zum gewünschten unverbindlichen Reiseangebot


Termin

29.12. - 08.01.2019

Reisezeit: 27.12. - 09.01.2019

Freie Plätze

4/16 - Frei!

Stand: 02.11.2018

Reisepreis

ab 3.948,- EUR

zzgl. Flug und Extrakosten