Ihr Weg zu uns
Rufen Sie uns an

Schicken Sie uns Ihre Anfrage

Chatten Sie mit uns

Pearls of Banda & Misool

Termin

11.10. - 24.10.2020

Reisezeit: 09.10.-25.10.2020

Freie Plätze

19/19 - Frei!

Stand: 01.06.2018

Reisepreis

ab 4.995,- EUR

zzgl. Flug und Extrakosten


Tauchen Sie mit uns ab in die Banda-See. Abgelegene Tauchreviere, wunderschöne Inseln, die Südseefantasien aufkommen lassen, kristallklares Wasser, üppig bewachsene Steilwände, farbenfrohe Korallengärten und Chancen auf Begegnungen mit Riffhaien, Hammerhaien und weiteren Haiarten werden Sie auf dieser außergewöhnlichen Tauchsafari mit der MSV Amira begeistern.

Als optionale Verlängerung empfehlen wir einen Aufenthalt im Papua Paradise Eco Resort in Raja Ampat.

Reiseablauf

(vorbehaltlich etwaiger Änderungen)

09.10.2020: Anreise von Europa nach Jakarta

Die Reise beginnt in Europa beispielsweise mit EMIRATESoder einer vergleichbaren Airline, ab deutschen, Schweizer oder österreichischen Flughäfen mit Zwischenlandung in Dubai und Weiterflug nach Jakarta.

10.10.2020: Ankunft in Jakarta und Weiterflug nach Saumlaki

Nach Ankunft am Flughafen Jakarta startet der Anschlussflug mit GARUDA INDONESIA meist am späten Abend über Makassar und Ambon nach Saumlaki. Die Zeitverschiebung von Europa nach Saumlaki beträgt +7 Stunden.

11.10.2020 Transfer Saumlaki, Boarding Amira

Ankunft in Saumlaki ggen 9:30 Uhr. Vom Flughafen Saumlaki werden Sie von einem Mitarbeiter der Amira abgeholt und zum Schiff transferiert. Nach dem an Bord gehen, einem ausführlichen Briefing durch den Cruise Director und dem Beziehen Ihrer Kabine beginnt Ihr Peals of Banda & Misool - Abenteuer. Wenn möglich, findet ein erster Check-Tauchgang statt.

11.10.2020 – 24.10.2020 Tauchsafari Saumlaki - Sorong

Von jetzt an durchkreuzen Sie 14 Tage die Gewässer rund um die Banda Sea und Raja Ampat bis nach Sorong. Es können täglich 3-4 Tauchgänge gemacht werden, inklusive Dämmerungs- und Nachttauchgängen, sofern die Umstände dies zulassen. An Tagen mit längeren Überfahrten sind 2 Tauchgänge möglich. Am letzten Tauchtag finden 2 Tauchgänge am Vormittag statt, um sicher zu stellen, dass mögliche Rückflüge am Folgetag genutzt werden können.

Trotz akribischer Planung können unvorhersehbare Einflüsse vor Ort eine Änderung des geplanten Reiseverlaufs nach sich ziehen. Der geplante Tourverlauf gilt daher vorbehaltlich möglicher Änderungen.

24.10.2020: Transfer Airport, Weiterflug Europa oder Transfer ins Papua Paradise Resort 

Gäste, die die Verlängerung im Papua Paradise Resort nicht machen möchten, werden nach dem Frühstück am Vormittag von der Amira zum Airport Sorong transferiert (Transferzeit ca. 20 min.). Ihr Rückflug erfolgt via Jakarta mit GARUDA INDONESIA und weiter nach Europa mit Emirates via Dubai. Ankunft in Europa: 25.10.2020. 

Alle anderen Gäste werden per Bus und Boot auf die Insel Birie ins Papua Paradise Resort transferiert. Dort beginnt Ihr traumhaft schöner Aufenthalt im Papua Paradise Resort. Transferzeit ca. 1,5 Stunden.

Pearls of Banda & Misool

Eine Tour abseits stark frequentierter Tauchgebiete zu den besten Tauchplätzen zwischen den Molukken und Raja Ampat. Tauchplätze mit Chancen auf Großfisch, traumhaft schöne Unterwasserlandschaften bei den geschichtsträchtigen Bandainseln, sowie die Korallen und Makrolebewesen bei Misool machen den Reiz dieser Tauchsafari aus.

Bei der Insel Pulau Nila gibt es mit „Dusborgh“ sowie „Nil Desperandum“ zwei Atolle, die mehrere tausend Meter in die Tiefe gehen und im oberen Bereich mit wunderschönen Hartkorallen bewachsen sind. In den vergangenen Jahren wurden hier bei Tauchgängen immer wieder Hammerhaie sowie andere pelagische Fische gesichtet. Mit etwas Glück können wir die außergewöhnlichen Räuber ebenfalls beobachten.

Auf der Insel Serua befindet sich ein aktiver Vulkan, was an dem unverkennbaren Schwefelgeruch deutlich zu erkennen ist. In den Dörfern der Insel wird der Schwefel gesammelt und verkauft. Unter Wasser erwartet den Taucher eine Steilwand mit viel Fisch und einigen Putzerstationen.

Im Norden der kleinen Insel Kekeh sind an den Putzerstationen gelegentlich Hammerhaie gesichtet worden. Eine nahegelegene, tiefe Spalte ist häufig stark frequentiert von Jackfischen, grauen Riffhaien und gelegentlich Weißspitzen-Riffhaien.

Die Bandainseln sind eine Inselgruppe von - je nach Literaturquelle - 6 bis 10 Inseln; die wichtigsten sind die Hauptinsel Banda Neira, Banda Besar oder Lontar, der Vulkan Gunung Api, Ai (oder Wai) und Run. Da der Muskatnussbaum früher nur hier wuchs, gehörten sie zu den für ihren Reichtum weltbekannten „Gewürzinseln“. Die Insel Run, damals eine der wichtigsten Muskatnuss-Inseln, die lange Zeit von den Engländern besetzt und heftig umkämpft war, wurde schließlich von den Holländern im Jahre 1667 im Austausch gegen die damals von ihnen besetzte Insel Manhattan übernommen.

Die Holländer führten ein grausames Regiment. Sie bekämpften die Stammesfürsten und rotteten fast die gesamte Bevölkerung aus. Besonders hervor tat sich der Generalgouverneur Jan Pieterszoon Coen. 1621 ließ er 15 000 Bandanesen verschleppen oder töten. Die Inseln wurden dann mit Sklaven und holländischen Sträflingen wieder bevölkert. Holländische Beamte oder Offiziere übernahmen die Muskat-Pflanzungen.

Heute erinnert nur noch wenig an diese blutige Vergangenheit, und der wirkliche Reichtum dieser Inseln liegt unter Wasser.

Einer der besten Mandarinfischtauchgänge, ein Lavastrom mit schnell wachsenden Korallen, aber auch außergewöhnlich schöne Unterwasserlandschaften sind Teil des Taucherlebnisses bei den Bandainseln. Dazu kommt auch hier an vielen Tauchplätzen ein großes Fischaufkommen.

Selbstverständlich wird auch ein Landausflug auf die Inseln angeboten, bei dem die historischen und vollständig restaurierten Befestigungsanlagen „Fort Belgica“ der holländischen Besatzer besucht werden. Das Fort befindet sich auf der Hauptinsel Banda Neira.

Nach einer etwas längeren Überfahrt erreicht die Amira eines der besten Tauchgebiete von Raja Ampat: Die Insel Misool befindet sich in der Seramsee und ist eine der vier Hauptinseln des Archipels. Hier erwartet Sie ein bunter Mix aus wunderschönen Riffen, Makrolebewesen, vielen Fischen, Haien - darunter auch Wobbegongs - aber zum Teil auch starken Strömungen. Tauchplätze wie Fiabacet und Gorgonian Passage lassen jedes Taucherherz höher schlagen. Mit der weltweit höchsten Biodiversität überhaupt hat dieses großartige Tauchgebiet Weltruhm erlangt.

Das Tauchen

Die Route beinhaltet in der Regel die folgenden Tauchplätze:

  • Dusborgh - Atoll mit Seamounts und Chancen auf Großfisch.
  • Nil Desperandum - Atoll mit Seamounts und Chancen auf Großfisch.
  • Pulau Serua - Tauchgänge nahe dem aktiven Vulkan Pulau Serua. Steilwand mit viel Fisch und Putzerstationen.
  • Pulau Manuk - DER Tauchplatz für jede Menge Seeschlangen, interessante Steilwände und Tausende Seevögel.
  • Pulau Banda - Tauchen bei den geschichtsträchtigen Banda-Inseln. Möglichkeit, den aktiven Vulkan Gunung Api zu besteigen.
  • Pulau Koon - Gute Sicht bei fischreichen Tauchplätzen, zahlreiche Steilwände entlang der Inselkette mit viel Schwarmfisch.
  • Misool – Weichkorallenbewachsene Tauchplätze mit Höhlen und viel Fisch, mit etwas Glück Riffhaie im Raja AMpat Nationalpark

Abweichungen von der Route aufgrund o.g. Bedingungen und dem Expeditionscharakter dieser Reise behält sich das Schiff jederzeit vor.

Es werden in der Regel täglich bis zu vier Tauchgänge angeboten. Vor jedem Tauchgang findet ein englischsprachiges Briefing durch die indonesischen Diveguides statt. Eigenverantwortliches Tauchen im Buddysystem ist bei entsprechender Erfahrung kein Problem. Erfahrene indonesische Guides begleiten jeden Tauchgang. Diese haben in fast unzähligen Tauchgängen in ganz Indonesien viel Erfahrung gesammelt und versuchen, ihren Gästen an Bord möglichst jeden Wunsch zu erfüllen.

Ihr Schiff: Die MSV Amira

Die Amira bietet 19 Gästen exzellenten Komfort auf vier Decks. Dazu zählen selbstverständlich auch eine sehr gute Küche und ein wunderschönes Ambiente. Neueste Tauch- und Sicherheitsausrüstungen, Nitrox, ENOS-Ortungssystem, Satellitentelefon und vier Beiboote lassen Sie ebenso bequem wie sicher reisen & tauchen. Ein Sicherheitsextra liefert die Tatsache, dass die wichtigsten technischen Teile in mindestens zweifacher Anzahl vorhanden sind. Dies betrifft unter anderem die Motoren, Generatoren, Ankerwinden, Beiboote, Kompressoren und Aufbereitungsanlagen zur Herstellung von Trinkwasser.

Auf dem Hauptdeck lädt eine komfortable, überdachte Lounge zum Entspannen zwischen den Tauchgängen ein. Hier befindet sich auch das Restaurant mit 19 Plätzen sowie ein gemütlicher TV- und Aufenthaltsbereich. In der Media-Ecke stehen Computer inkl. DVD/CD-Brenner zum Sichern und Nachbearbeiten der fotografischen Ausbeute des Tages zur Verfügung. Zum lauschig-müßigen Zeitvertreib lädt das große Vorderdeck mit Liegestühlen und einem Schattendach für die heißen Tage ein. Den Sonnenhungrigen unter Ihnen steht ein großzügiges Sonnendeck zur Verfügung.

Auf dem Tauchdeck ist mehr als genug Platz für alle Taucher vorhanden. Es gibt ausreichend Ablageflächen für Kameras und Tauchlampen und mehrere Auswaschbecken. Im Kameraraum stehen eine 9 Meter lange Werkbank sowie Lademöglichkeiten und weitere Ablageflächen zur Verfügung. Ein üblicher Tauchtag auf der Amira umfasst in der Regel 4 Tauchgänge (3 am Tag + 1 Nachttauchgang). Ausgenommen davon sind natürlich der jeweils erste und letzte Tag einer Safari, des Weiteren kann es durch schlechte Wetterbedingungen und längere Überfahrten zu Einschränkungen kommen.

Papua Paradise Eco Resort

Das Papua Paradise Resort befindet sich auf der Insel Birie, der Insel Batanta vorgelagert, einem der vier "Könige", welche Raja Ampat seinen Namen gab. Das nächste Dorf Arefi ist etwa 5 km entfernt. 

Der Transfer ins 70 km entfernte Sorong dauert - je nach Wetterlage - zwischen 1 und 2 Stunden mit dem Speedboot. Die Eigentümer des Resorts haben die Insel weitestgehend unberührt gelassen, so dass sich hier ein Paradies für Naturliebhaber präsentiert, die Spaß daran haben, den unberührten Dschungel zu erkunden. Besonders Vogelliebhaber werden sich hier pudelwohl fühlen und dürfen sich auf verschiedene Paradiesvögel, Nashornvögel und die lustigen schwarzen Kakadus freuen, die vor dem Restaurant im hohen Nussbaum gerne einen Snack knabbern.  

Für das Tauchenin der dem Resort angeschlossenen Tauchbasis der Gangga Divers betreut Sie ein aufmerksames internationales Team während Ihres gesamten Aufenthalts.

Es kümmert sich auch um Ihre Tauchausrüstung: diese wird zum Boot transportiert, montiert, nach dem Tauchgang wieder auseinandergebaut und nachmittags in Süßwasser gespült und zum Trocknen aufgehängt.

Die Divemaster und Tauchguides kennen sich an den Tauchplätzen bestens aus und sind darauf trainiert, die begehrtesten Makro-Lebewesen unter Wasser aufzuspüren und sie den Gästen zu zeigen. Zehn bequeme Tauchboote werden für den täglichen Tauchbetrieb eingesetzt. Sie haben Flaschenhalterungen, Sonnendeck & Schattenbereich und bieten Platz für 6, 8 oder 12 Taucher. Auf allen Booten sind Sicherheitswesten, Notfall-Sauerstoff und Erste-Hilfe-Versorgung vorhanden; im Hotel gibt es die notwendigsten Medikamente. Getaucht wird mit Alu-Flaschen (12 l / 60 INT und 10 mit DIN-Anschlüssen); Bügeladapter sind vorhanden. Nitrox ist verfügbar und kostenlos für Nitrox-zertifizierte Taucher.

Jetzt anfragen

Sonderreise Pearls of Banda & Misool

14 Tage / 13 Nächte Tauchsafari MSV Amira / Basis Standardkabine inkl. Vollpension (Kaffee / Tee / Trinkwasser), Transfer ab Saumlaki Flughafen bis Sorong Flughafen / Tauchen inkl. Flasche, Blei, Guide, Nitrox

6 Tage / 5 Papua Paradise Resort , Basis Deluxe Overwater-Bungalow, Vollpension, alle Transfers, 4 Tauchtage (8 Tauchgänge)


REISEPREISE pro Person

Tauchsafari MSV Amira

4.995,-

EUR

6 Tage / 5 Nächte Papua Paradise Resort 

2.098,-

EUR


Extrakosten (bei Buchung)

Flug Deutschland - Jakarta - Deutschland mit Emirates oder vgl. inkl. Tax

950,- *

EUR

Flug Jakarta-Saumlaki/Sorong-Jakarta mit Garuda inkl. Tax und ca. 10-20 kg Freigepäck ab

600,- *

EUR

Einzelzimmerzuschlag Papua Paradise Resort 

400,-

EUR

Nationalparkgebühr Pearls of Banda & Misool 

120,-

EUR

Hafengebühr

140,-

EUR

Dieselzuschlag

250,-

EUR

Aufpreis Upper Deck Kabine

150,-

EUR

Aufpreis für Kabine zur Alleinbenutzung

auf Anfrage

* Richtpreise 2018. Flug- und Hotelleistungen werden circa 1 Jahr vor Abreise zum tagesaktuellen Preis angeboten.


Extrakosten (vor Ort)

Trinkgelder (ca. 5-10% des Schiffspreises), persönliche Ausgaben

Verpflegung welche nicht im Reiseablauf aufgeführt ist, Softdrinks, alkoholische Getränke an Bord, 15l Tank

Übergepäck innerindonesische Flüge (ca. 3 € pro kg und Strecke)

optionales Vor- oder Anschlussprogramm


Wichtig:

Alle Reisepreise der Sonderreise vorbehaltlich Änderungen von Seiten der Anbieter bzw. Behörden vor Ort und eventuellen Währungsschwankungen USD-EUR-IDR. Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten. Es gelten unsere AGB. Bitte beachten Sie die geänderten Reisebedingungen bei dieser Sonderreise. Preise gültig bei Angebotserstellung, Moosburg im Juni 2018.

Es besteht kein Anspruch auf Reisepreisminderung bei Ausfall der Reiseleitung, Änderungen zum Reiseablauf/Reisetage, Schiffsroute sowie Tour- und Routenbeschreibung seitens Veranstalter vor Ort sowie Entscheidungen der lokalen Behörden/Regierungen oder des Kapitäns auf Grund von Naturkatastrophen, höhere Gewalt, Tauchunfall, Wind und Wetter welche die gebuchte Reise verändern oder abbrechen könnten.


Buchungsanfrage

Persönliche Daten

Angaben zum gewünschten unverbindlichen Reiseangebot