Ihr Weg zu uns
Rufen Sie uns an

Schicken Sie uns Ihre Anfrage

Chatten Sie mit uns

Tauchsafari Aldabra, Seychellen

Termin

10.02. - 26.02.2022

Reisezeit: 09.02. - 26.02.2022

Freie Plätze

2/14 - Frei!

Stand: 13.11.2020

Reisepreis

ab 13.498,- EUR

zzgl. Flug und Extrakosten


Aldabra, auch genannt „das Juwel in der Krone der Seychellen“ oder „Galapagos des Indischen Ozeans", ist das weltweit jüngste Korallenatoll und ein UNESCO-Welterbe. Gleichzeitig ist es das wohl schönste überlebende tropische Atollökosystem der Erde - eine Inselwildnis mit faszinierenden Sehenswürdigkeiten und fesselnden Naturschätzen, die zu besuchen jedes Jahr nur wenigen privilegierten Besuchern gestattet ist.

Im Rahmen unserer einzigartigen 14-tägigen Tauchexpedition an Bord der MV Maya’s Dugong können Sie gemeinsam mit uns einer der wenigen Besucher dieses überwältigenden Naturspektakels sein.

Erleben Sie atemberaubendes Tauchen, wie z.B. das faszinierende Strömungstauchen in den Kanälen, die die Lagune im ewigen Takt der Gezeiten füllen und leeren. An den Eingängen zur Lagune stehen riesige Fischschwärme, Haie und andere Raubfische patrouillieren zwischen offener See und der Lagune. Sogar die äußert seltenen Dugongs wurden in den letzten Jahren gesichtet - ein Zeichen dafür, dass diese seltenen Säugetiere auf die Seychellen zurückkehren, um sich fortzupflanzen.

Nutzen Sie diese einmalige Chance und seien Sie Teil dieser atemberaubenden Expedition!


Reiseablauf

(vorbehaltlich etwaiger Änderungen)

09.02.2022: Flug Europa – Seychellen

Flug ab allen Flughäfen Deutschland/Österreich/Schweiz über das jeweilige Drehkreuz der Airline nach Mahé.

10.02. - 12.02.2022: Hotel Coral Strand

Ankunft auf Mahé am 10.02.2022: Sie fahren zum gebuchten Stopoverhotel Coral Strand und verbringen dort 2 Nächte.

Das Hotel bietet moderne Zimmer mit eigenem Balkon, diverse Restaurants mit einer großen Auswahl an verschiedenen Gerichten und Unterhaltungsmöglichkeiten für jeden Geschmack.

12.02.2022: Start der Tauchexpedition auf der MV Maya’s Dugong

Das Boarding der Maya’s Dugong startet um ca. 11:00 Uhr. Anschließend gibt es ein kurzes Briefing zu der bevorstehenden Expedition durch die Crew. Gegen Mittag beginnt Ihre Tour in Richtung Desroches Island.

12.02. - 25.02.2022: Tauchexpedition auf der MV Maya’s Dugong

Tag 1: Anreise und Einschiffung auf der Maya's Dugong in Mahé
Tag 2: Desroches Island
Tag 3: Alphonse Gruppe 
Tag 4: Auf See auf dem Weg zum Aldabra Atoll
Tag 5: Cosmoledo  
Tage 6, 7, 8: Aldabra Atoll
Tag 9: Assumption Island
Tag 10: Astove
Tag 11: Auf See auf dem Weg nach Bijoutier
Tag 12: Bijoutier Island
Tag 13: St. Joseph Atoll
Tag 14: Ausschiffung in Mahé gegen 11:00 Uhr

25.02.2022: Ende der Tauchexpedition

Nach der Ankunft in Mahé verlassen Sie nach dem Frühstück um ca. 11 Uhr die MV Maya’s Dugong und fahren zum Stopoverhotel Coral Sand.

25.02. - 26.02.2022: Hotel Coral Strand, Rückreise

Nach einer weiteren Nacht im Hotel Coral Strand geht es zum Flughafen für Ihre Rückreise nach Europa. Ankunft am 26.02.2022.

 

Aldabra & Outer Islands Archipel

Bereits früher hat Aldabra berühmte Forscher und Wissenschaftler inspiriert und verfehlt auch heute noch seine Wirkung auf die Reisenden keinesfalls. Diese entlegenste Insel im Seychellenarchipel umgibt eine mystische Aura.

Keinem geringerem als Charles Darwin hat der Archipel den Status eines „Paradieses für Naturforscher“ zu verdanken. Er erkannte die einzigartigen Naturwunder des Archipels. Zudem ist Aldabra - abgesehen von den Galapagosinseln - der einzige Ort auf der Welt, an dem Riesenschildkröten in freier Wildbahn vorkommen. Darwin empfahl den britischen Behörden dringend den nachhaltigen Schutz des Archipels vor Ausbeutung und Besiedlung.

Aldabra ist eines der weltweit am strengsten geschützten Naturwunder und das Reisen dorthin ist noch immer schwierig. Aufgrund seiner extremen Isolation wird das wohl auch in Zukunft so bleiben.

Während dieser fesselnden Expedition besuchen Sie die Forschungsstation von Aldabra, die Mangrovenwälder, die Tölpel-Kolonie am Johnny Kanal und die weltweit zweitgrößte Kolonie von Bindenfregattvögeln und Arielfregattvögeln, insgesamt 10.000 Paare. Viele der beheimateten Vögel können an Land gesichtet werden, einschließlich dem Aldabradrongo, dem Aldabraweber, dem Madagassischen Heiligen Ibis und der Aldabra-Weißkehlralle, dem letzten überlebenden flugunfähigen Vogel des Indischen Ozeans. Ebenso ist der weltweit größte Bestand an Riesenschildkröten auf den Inseln zu bestaunen.

Im Hauptkanal, im West Kanal und im Johnny Kanal tauchen und schnorcheln Sie und erleben dieses einzigartige Hochgefühl, wenn Sie an den Untiefen entlang „fliegen“ und Riff- und Raubfische in den seichten Gewässern der Lagune beobachten. Bei Flut ist es möglich, in den Mangrovenwäldern und im Kanal zu schnorcheln. Kein Tag wird dem anderen gleichen und es warten viele spannende Abenteuer auf Sie.

Desroches Island

Die Amiranten bilden eine lineare Kette von Koralleninseln und Atollen westlich der zentralen Seychellen-Inseln. Desroches ist mit 6 Kilometern Länge und 1.5 Kilometern Breite die größte und am nächsten an Mahé gelegene Insel. Die Insel bietet ihren Gästen über 14 km unberührten, makellosen Sandstrand. Das Innere der Insel ist bewachsen mit Kokospalmen und Casuarina-Bäumen. Die Riffe rund um Desroches bieten ideale Bedingungen zum Tauchen. Besonders Knochenfische und Stachelmakrelen sind vor der Küste zu finden. Außerdem gibt es vor Desroches ein wahres Labyrinth an Höhlen.

Desroches Island

Alphonse

Die Alphonse-Gruppe besteht aus zwei benachbarten Atollen, dem Alphonse Atoll und dem Saint François Atoll, letzteres besteht aus den beiden Inseln Saint François und Bijoutier. Diese beiden Inseln gehören zu den schönsten Inseln der Seychellen. Alphonso hat die Form eines Pfeils und durch den hinter der Insel auffliegenden weißen Schaum wirkt es, als würde die Insel durch das Wasser gleiten.

Heute ist die Insel bis auf ein Luxushotel verlassen, früher jedoch wurden hier Kokosnussplantagen betrieben, die einen Ertrag von bis zu 100.000 Kokosnüssen im Monat brachten. Das Tauchen rund um diese Inseln ist ausgezeichnet, wenngleich auf Grund der teils starken Strömung nicht für Anfänger geeignet. Als absolute Highlights sind hier mit Sicherheit die großen, beeindruckenden Fächerkorallenwälder, Barrakudas und andere Raubfische, sowie die gelegentlich vorbeiziehenden Karettschildkröten zu nennen.   

Cosmoledo

Ein Besuch auf Cosmoledo ist vergleichbar mit Aldabra, und dennoch übertrifft Cosmoledo das berühmte Atoll hinsichtlich seiner Atmosphäre der absoluten Abgelegenheit. Die Insel ist vollkommen unbewohnt und wird nur äußerst selten besucht.

Auf Cosmoledo gibt es einige Vogelarten, die es auf Aldabra nicht gibt, inklusive enormer Seevogelschwärme und der größten Population der Rotfußtölpel, Maskentölpel und der Rußseeschwalbe auf den Seychellen. Eine Gattung des Madagassischen Weißauges ist auf der Insel sogar einmalig. Außerdem ist die Insel die letzte Brutstätte für den Brauntölpel – überall anders auf den Inseln ist diese Vogelart ausgestorben.

Das Taucherlebnis ist dank der faszinierenden und artenreichen Unterwasserwelt hervorragend. Die Korallen haben hier besser als irgendwo anders im westlichen Indischen Ozean überlebt. Man sieht viele, sogar sehr junge, Schildkröten in den seichten Gewässern der Lagune nahe der Hauptinsel von Menai.

Cosmoledo hat sich auch den Ruf als einer der weltbesten Spots für das Fliegenfischen gemacht, ungeachtet dessen, dass sich auf Grund seiner schwierigen Erreichbarkeit nur wenige Enthusiasten auf den Weg zu dieser einsam gelegenen Insel gemacht haben.

Aldabra

Der Höhepunkt der Expedition – das paradiesische UNESCO Welterbe Aldabra. Hier gibt es viele Pflanzen und Vogelarten, die es sonst nirgends in freier Wildbahn zu finden gibt. Außerdem gehört die Insel zu einem der wichtigsten Brutstätten für die gefährdete Grüne Meeresschildkröte (Suppenschildkröte) weltweit.
      
Zu den Vogelarten, die hier bestaunt werden können, gehören die Aldabra-Weißkehlralle – die letzte lebende flugunfähige Vogelart des Indischen Ozeans, sowie Fregattvögel. Unzählige weitere endemische Landvögel, wie z.B. den Aldabradrongo, Aldabrafody und den Madagassischen Heiligen Ibis, können an der Küste gesehen werden. Natürlich nicht zu vergessen, die weltgrößte Population der Riesenschildkröte.

An Land werden die Forschungsstation und die alte Siedlung besucht. Während der Fahrt durch den westlichen und Hauptkanal wird es die Möglichkeit geben am Passe Dubois, Polymnie, Anse Var, Siedlungsriff, Anse Mais und im Hauptkanal zu Schnorcheln und zu Tauchen. Das großartige Erlebnis sich an einer Vielzahl von Fischschwärmen vorbeitreiben zu lassen und sowohl pelagische als auch Rifffische in den seichten Gewässern der Lagune zu beobachten, wird unbeschreiblichen Enthusiasmus auslösen.
 
Das Strömungstauchen in den Kanälen, welche sich mit den Gezeiten füllen und leeren, ist absolut atemberaubend und beschert unvergessliche Erinnerungen. Riesige Fischschwärme scheinen vor dem Eingang zur Lagune Wache zu stehen, während Haie und andere Raubfische zwischen dem offenen Meer und der Lagune pendeln. In den letzten Jahren wurden sogar Dugongs gesichtet, ein Zeichen, dass dieses seltene Säugetier eventuell eines Tages zur Fortpflanzung auf die Seychellen zurückkehrt.

Assumption

Assumption wurde rund um die Wende des 20. Jahrhunderts durch den Guano-Bergbau zerstört. Diesem Schicksal konnte Aldabra entfliehen. Ganze Seevogelkolonien wie der Abbotts Tölpel, welchen es nun nur noch auf Christmas Island gibt, wurden hier ausgelöscht. Jedoch erholt sich die Vegetation nun langsam und es gibt bereits Pläne zur Regeneration der Insel. Eines Tages könnte es sogar ein Mini-Aldabra werden.

Die Insel beheimatet eine kleine Zahl von Menschen und ist durch seltene Flüge mit der Insel Mahé verbunden. Auf der einen Seite der Insel gibt es einen langen, wunderschönen Bogen aus Korallensand, hinter welchem die Unterwasserwelt besonders vielfältig ist und das Tauchen auch hier zu einer fabelhaften Erfahrung macht. Schnapper, Korallenfische und Kaiserfische flitzen in einem der buntesten und reichhaltigsten Riffe der Seychellen durch die Korallen.

Astove

Astove ist von tiefen Gewässern umgeben, in denen es aufgrund der tückischen Riffe mehr als ein Schiff zu betrauern gibt. Das Saumriff liegt durchschnittlich etwa 250 Meter vor der Küste und sein Grund fällt steil ab. Diese Korallensteilwand ist wahrscheinlich der beste Tauchplatz im gesamten Indischen Ozean und wird von Experten als einer der Top-Tauchplätze der Welt angesehen. Hunderte von Fischarten, Grüne Schildkröten (Suppenschildkröten) und sogar die Anker der havarierten Schiffe gibt es zu sehen.
   
Auch das Schnorcheln an der Riffkante ist exzellent. An Land liegen die Gräber von Schiffbrüchigen, ausgebleichte Gebeine von Schildkröten und einige Gebäude, so u. a. der Wohnsitz eines ehemaligen Verwalters. Die Gebäude formen einen befestigten Hof im Stil eines maurischen Palastes. Die Anlage wurde erst kürzlich von der Island Development Company renoviert, um Unterkünfte zu schaffen.
      
Ein kurzer Spaziergang über die Insel führt zu der seichten Lagune, in der Kaspische Seeschwalben (Raubseeschwalben), die sich eigentlich selten in Meeresnähe aufhalten, nach Fischen tauchen. Anschließend kehren Sie entlang der alten Siedlung zur Küste des Atolls zurück, wo Sie das Haus des Verwalters besuchen sowie das Veevers Carter Haus und eine alte Kapelle, bevor Sie über die Insel zurück zur Lagune spazieren. An den westlichen Riffen tauchen Sie.

Bijoutier

Die Suche nach der Trauminsel hat ein Ende, denn die unbewohnte Insel Bijoutier ist genau das. Ein Kreis aus strahlend weißem Sand bedeckt mit leuchtend grüner Vegetation und gesäumt von lila Riffs und türkisem Wasser.

St. Joseph Atoll

Das St. Joseph Atoll liegt 250 km südwestlich von Mahé, in unmittelbarer Nähe zur Insel D’Arros. Die Lagune des Atolls ist ein wahres Paradies und beheimatet riesige Populationen an Stachelrochen, eine gesunde Anzahl an Meeresschildkröten, unzählige Knochenfische, Zackenbarsche, Hummer und verschiedene Spezies der Korallenfische. Bei Flut kommen auch die Blauen Krabben aus den Tiefen der Lagune auf die umliegenden Sandbänke. Austern wachsen im Überfluss an den Korallenwänden und im Seegras welches den größten Teil der Lagunenoberfläche bedeckt.
Die großen Kolonien an Fregattvögeln und zahlreichen Kanadareiher, Eilseeschwalbe, Wimbrel und Plover sind beeindruckend.

Ihr Schiff: MV Maya’s Dugong

Ursprünglich von der kanadischen Regierung 1966 als Forschungsschiff gebaut, wurde die 43 Meter lange Maya's Dugong in den frühen 2000ern zuerst komplett zu einer Privatyacht umgebaut, bevor Sie 2009 noch einmal überarbeitet wurde, um für Charter und Kreuzfahrten genutzt werden zu können. Aktuell wird sie als Tauchexpeditionsschiff im Indischen Ozean genutzt und bietet die ideale Plattform, um die exklusivsten und schwer zu erreichenden Plätzen der Insel zu erkunden.

Maya's Dugong

14 Gästen stehen sieben komfortable und klimatisierte Kabinen zur Verfügung. Eine Premium Doppelkabine mit Doppelwaschbecken und zwei großen Fenstern, sowie eine Stateroom Kabine auf dem Oberdeck, eine Superior Doppelkabine auf dem Mitteldeck, einer Superior Kabine und 3 Stateroom Kabinen auf dem Unterdeck. Jede Kabine hat ein eigenes Badezimmer en-suite und wird täglich durch die Hostessen an Board gereinigt.

Das zweistufige Sonnendeck in Richtung Bug, sowie das überdachte Achterdeck und der Freizeitbereich bieten reichlich Platz und Möglichkeiten es sich auf dem Schiff gemütlich zu machen. Mahlzeiten können sowohl im vollklimatisierten Speisesaal als auch im Freien am Esstisch auf dem Achterdeck zu sich genommen werden. Vollpension sowie Wasser, Tee und Kaffee sind im Preis inbegriffen.

Ihre Reiseleitung: Robert Wilpernig

Jetzt anfragen

 

Tauchexpedition Aldabra, MV Maya's Dugong, 10.02. – 26.02.2022

10.02. – 12.02.2020 & 25.02. – 26.02.2020: Stopover Hotel Coral Strand Mahé (3 Nächte)

12.02. – 25.02.2020: Tauchexpedition MV Maya’s Dugong (13 Nächte)
Vollpension (außer An- und Abreisetag), Wasser, Kaffee & Tee. Tauchen inkl. Flaschen, Blei, Guides (im Schnitt 3 Tauchgänge pro Tag, außer an Überfahrtstagen).


REISEPREISE pro Person

Aldabra Tauchsafari (13 N), Stateroom Kabine, eigenes Bad / WC

13.498,-

EUR

Aldabra Tauchsafari (13 N), Superior Doppelkabine, eigenes Bad / WC

13.698,-

EUR

Aldabra Tauchsafari (13 N), Premium Doppelkabine, eigenes Bad / WC

13.998,-

EUR


Extrakosten (bei Buchung)

Stopoverhotel Coral Strand Mahé (3 Nächte), Einzelzimmer inkl. Frühstück, pro Nacht und Person *

265,-

EUR

Stopoverhotel Coral Strand Mahé (3 Nächte), Doppelzimmer inkl. Frühstück, pro Nacht und Person *

147,-

EUR

Flug Europa – Mahé – Europa (Economy) inkl. Flugsteuern ab *

1.000,-

EUR

* Richtpreise 2020. Flug- und Hotelleistungen werden tagesaktuell Preis angeboten.


Extrakosten (vor Ort)

Übergepäck auf den internationalen Flügen nach Mahé

Transfers Mahé – Hotel – Mahé

Alkoholische Getränke und Softdrinks an Bord der Maya’s Dugong

Conservation Fees Aldabra Reservat, pro Person

950,-

USD

Eventuelle Treibstoffzuschläge

Trinkgelder, Souvenirs, Leihequipment (falls benötigt)

Leistungen, welche hier nicht angeführt sind


Wichtig:

Alle Preise vorbehaltlich Änderungen von Seiten der Anbieter bzw. Behörden vor Ort. Preise gültig bei Angebotserstellung im März 2020. Gerne stehen wir Ihnen für weitere Fragen zur Verfügung! Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail.

Die Preise für die Reise basieren auf den momentanen Wechselkursen, Preisänderungen auf Grund enormer Wechselkursschwankungen Dollar-Euro behalten wir uns vor. Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten. Es gelten unsere AGB.

BITTE BEACHTEN:

Es besteht kein Anspruch auf Reisepreisminderung bei Änderungen des Reiseablaufs, der Reisetage und der Schiffsroute. Abweichungen von der Tour- und Routenbeschreibung sind mitunter unvermeidbar, zum Beispiel aufgrund von Einflüssen lokaler Behörden/Regierungen, Naturkatastrophen, höherer Gewalt, Tauchunfall, Witterungsbedingungen etc. Die Veranstalter vor Ort und/oder der Kapitän können aufgrund der vorgenannten Faktoren Entscheidungen fällen, die die gebuchte Reise verändern oder abbrechen ohne Anspruch auf Reisepreisminderung.


Buchungsanfrage

Persönliche Daten

Angaben zum gewünschten unverbindlichen Reiseangebot

Termin

10.02. - 26.02.2022

Reisezeit: 09.02. - 26.02.2022

Freie Plätze

2/14 - Frei!

Stand: 13.11.2020

Reisepreis

ab 13.498,- EUR

zzgl. Flug und Extrakosten